Frauenkreis dankbar für die Schätze der Natur
Gesät und geerntet

Mit Musik und Anekdoten unterhielten Siegfried Binder (links) und Hans Pirner den Frauenkreis. Bild: wku
Einen heitere, aber auch besinnliche Erntedankfeier begingen die Damen des evangelischen Frauenkreises in Eschenfelden. "Wir können dankbar für die Schätze der Natur sein, die wir mit unseren eigenen Händen gesät und auch geerntet haben", stellte die Vorsitzende Karolina Seitz fest.

Siegfried Binder und Hans Pirner vom Birgländer Heimatverein sorgten für gute Stimmung. Sie spielten Volkslieder und forderten die Frauen auf, mit einzustimmen. Zünftig bayerisch ging es mit Zwiefachen und Polkas weiter.

Siegfried Binder trug humorvolle Gedichte von seinem Vater Hanns Binder vor. Hans Pirner las die Geschichte vom Wartezimmer, das für einen Wartenden zur Folterkammer wurde, als er dort Berichte über schlimme Krankheiten mit anhören musste. Das spornte die Vorsitzende Lina Seitz an, selbst ein paar Witze zum Besten zu geben.

Pfarrer Konrad Schornbaum dankte den Frauen für den schönen Erntedankaltar, den sie im Gemeindehaus aufgebaut hatten. Zur Stärkung gab es Kartoffeln, Quark, Buttermilch und Backsteinkäse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenfelden (560)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.