Freiwillige Feuerwehr Ransbach bildet sich weiter
Fit am Funkgerät

Sie sind jetzt fit im Umgang mit den Sprechfunkgeräten der Freiwilligen Feuerwehren. 26 Seminarteilnehmer aus Ransbach und Allersburg wurden einen Tag von den Kreisbrandmeistern Roland Kolbeck und Hans Ludwig sowie den Oberlöschmeistern Josef Horst und Marco Götz geschult. Organisiert hatte den Ausbildungstag die Freiwillige Feuerwehr aus Ransbach (Gemeinde Hohenburg). Bild: hmx
(hmx) Der richtige Umgang mit den Funkgeräten und das Absetzen von Meldungen bei den Freiwilligen Feuerwehren will gelernt sein. Unter der Federführung des Ransbacher Feuerwehrkommandanten Andreas Bruckmüller waren 26 Feuerwehrdienstleistende aus Ransbach und Allersburg-Berghausen zu einer gemeinsamen Funkausbildung zusammengekommen. Themen des Tagesseminars waren die rechtlichen Grundlagen im Funkverkehr, im analogen Funkbetrieb und Digitalfunk. Dazu kamen die Grundsätze des Sprechfunkbetriebs und viele praktische Übungen. Als Ausbilder waren die Kreisbrandmeister Roland Kolbeck und Hans Ludwig sowie die Oberlöschmeister Josef Horst und Marco Götz nach Ransbach gekommen. Vonseiten der Marktgemeinde Hohenburg freute sich Bürgermeister Florian Junkes über die Teilnahme, im Namen der Landkreisfeuerwehr waren Kreisbrandrat Fredi Weiß und Kreisbrandinspektor Hubert Bleodt erschienen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ransbach (128)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.