Friedenfels.
Im Blickpunkt Gutachten liegt Ende Mai vor

Der Geschäftsführer der Friedenfelser Betriebe, Thomas Schultes, nahm Stellung zu der Eigeninitiative und den Bemühungen zum Bau einer Schilfkläranlage. Bild: bsc
(bsc) Der Geschäftsführer der Friedenfelser Betriebe, Thomas Schultes, nahm bei der Bürgerversammlung Stellung zu der Eigeninitiative und den Bemühungen zum Bau einer Schilfkläranlage und erinnerte an den Ursprung der eigenen Planungen. Damals hatte die Schloßbrauerei auch den Gemeinderat eingeladen und zahlreiche Gespräche und Möglichkeiten wurden erörtert (wir berichteten). Seine anschließende Aussage, bis heute liege der Brauerei keine verlässliche Kostenschätzung für den Bau einer Gemeinschaftskläranlage mit Krummennaab vor, konterte Gottfried Härtl. Er verwies auf die damalige Studie. Diese sei trotz der Fortschreibung der Preissteigerung durch die Friedenfelser Betriebe und Teile des Gemeinderats als nicht aussagekräftig eingestuft worden. Wichtig waren Thomas Schultes auch die Betriebskosten einer konventionellen Kläranlage und einer Schilfkläranlage. Derzeit warteten die Friedenfelser Betrieben auf ein in Auftrag gegebenes Gutachten. Das Ergebnis werde Ende Mai vorliegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.