Fuchsmühl.
Im Blickpunkt Zum Erntedank an "Tafel" denken

(hbh) Die Bitte von Pfarrer Varghese Kanjamala im Erntedank-Gottesdienst, nicht die Ärmsten in der Gesellschaft zu vergessen, fand großen Anklang. Der Geistliche hatte auf die Armut vieler Menschen auch bei uns hingewesen und gebeten, mit kleinen oder auch größeren Gaben denen zu helfen, deren Tisch nicht so reich gedeckt sei.

Dass insbesondere Grundnahrungsmittel bei der "Mitterteicher Tafel" besonders gefragt sind, wusste er von der Vorsitzenden der "Tafel", Hannelore Bienlein-Holl, und einem ihrer Stellvertreter, Erich Köllner. Schließlich hat Pfarrer Kanjamala schon des Öfteren an diejenigen gedacht, die zu dieser segensreichen Einrichtung kommen und sich herzlich bei den Spendern bedankt.

Kein Wunder also, dass Bienlein-Holl und Köllner diese christliche Geste besonders zu schätzen wussten und sich über die vielfältigen Lebensmittel-Spenden freuten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.