Fuchsmühler Schützen mit Sieg im Nachbarduell gegen Wiesau - Zweite LG-Mannschaft mit klaren ...
Mit Luftpistole besser als mit Luftgewehr

Fuchsmühl. (hä) Die letzten Wettkämpfe der Schützengesellschaft Andreas Hofer Fuchsmühl über die Jahreswende waren alles andere als von Erfolgen gekennzeichnet. Die erste Luftgewehrmannschaft tritt erst am 1. Februar wieder an, die zweite und dritte LG-Mannschaft konnten diesmal aber keine Siege vermelden.

Zwei Mal im Einsatz war die erste Luftpistolenmannschaft. Zunächst hieß der Gegner SG Regenstauf, am Ende unterlagen die Fuchsmühler mit 1:4 Punkten bei einem Gesamtendergebnis von 1730:1797 Ringen. Den einzigen Erfolg für Fuchsmühl erzielte Michael Robl mit 363:361 Ringen. Ohne Siege blieben Günther Hößl mit 361:364 gegen Konrad Meier, Stefan Schröck mit 360:366 gegen Christian Götz, Marco Fröhlich mit 339:353 gegen Eduard Stromberger und auch Reimund Brunner gegen Timo Kraus mit 307:353 .

Besser lief es für die Fuchsmühler im Nachbarduell gegen den SV Eichenlaub-Lohengrin Wiesau. Am Ende gewannen die Fuchsmühler mit 3:2 Punkten bei 1715:1707 Ringen. Für die Siege sorgten auf Fuchsmühler Seite Günther Hößl mit 360:357 Ringen gegen Florian König, mit 357:351 Ringen gewann Stefan Schröck gegen Torsten Brunhofer und Marco Fröhlich stellte mit 346:329 Dominik Schomburg den Sieg sicher. Michael Robl unterlag recht knapp mit 352:354 gegen Michael Klarner und Reimund Brunner stand gegen Klaus Herneczky beim 300:316 auf verlorenem Posten.

Weiterhin ohne Sieg bleibt die zweite Luftgewehrmannschaft in der Oberpfalzliga. Beim Tabellenführer Tiefes Tal Oppersdorf setzte es eine 0:5-Niederlage (1840:1917). Im Einzelnen gab es folgende Ergebnisse (Oppersdorf zuerst genannt): Markus Islinger - Michaela Grieshammer 378:372, Lisa Iberle - Petra Stöckert 386:371, Sibylle Neumeyer - Carola Hößl 384:368, Eva Wild - Florian Brunner 386:374, Christian Wimmer - Klaus Kamm 383:355.

Nicht viel besser lief es beim 1:4 (1875:1883) gegen die Kgl. priv. HSG Regensburg. In diesem Wettkampf konnte Petra Stöckert mit 382:372 wenigstens einen Einzelsieg holen. Michaela Grieshammer unterlag mit 379:384 gegen Evi Fichtl, Carola Hößl mit 374:382 gegen Sandra Köstlmeier, Florian Brunner mit 377:381 gegen Helma Köstlmeier und Klaus Kamm mit 363:364 gegen Helga Schuierer. Gesamtringzahl 1883:1875 für Regensburg.

Zwei Niederlagen kassierte auch die dritte Luftgewehr-Mannschaft in der Bezirksoberliga. Gegen die SG 1549 Tirschenreuth I hieß es 0:4 bei 1478:1518 Ringen. Marina April unterlag Marcel Schmeller mit 377:380, Carola Hößl mit 380:384 gegen Roland Michl, Bernd Riedel mit 361:374 gegen Daniel Bäuml und Klaus Kamm mit 360:380 gegen Harald Thiermann.

Mit 1:3 Punkten und 1475:1502 Ringen unterlag die dritte Mannschaft auch dem SV Lindenzweig Großensees I. Carola Hößl konnte mit 382:374 gegen Robert Haberkorn einen Erfolg verbuchen. Marina April unterlag mit 374:392 gegen Markus Haberkorn, Bernd Riedel mit 370:372 gegen Christine Wilfling und auch Klaus Kamm musste gegen Georg Bauer mit 349:364 eine Niederlage hinnehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.