Führungsriege des Kohlberger VdK fest in Frauenhand

Führungsriege des Kohlberger VdK fest in Frauenhand (jml) Im dritten Anlauf hat der VdK eine neue Führungsriege gewählt. Alle Vorstandsposten wurden mit Frauen besetzt. VdK-Kreisvorsitzender Josef Rewitzer (links) leitete in der außerordentlichen Hauptversammlung die Wahl. Die alten Vorsitzenden und der Schriftführer traten nicht mehr an. Barbara Schmid (Zweite von links), die bisherige Frauenbeauftragte kandidierte überraschend als Nummer eins. Ihr zur Seite steht nun Gerda Zimmermann (Dritte von links
Im dritten Anlauf hat der VdK eine neue Führungsriege gewählt. Alle Vorstandsposten wurden mit Frauen besetzt. VdK-Kreisvorsitzender Josef Rewitzer (links) leitete in der außerordentlichen Hauptversammlung die Wahl. Die alten Vorsitzenden und der Schriftführer traten nicht mehr an. Barbara Schmid (Zweite von links), die bisherige Frauenbeauftragte kandidierte überraschend als Nummer eins. Ihr zur Seite steht nun Gerda Zimmermann (Dritte von links) als Stellvertreterin. Die Kasse bleibt bei Manuela Hegen (Vierte von links), sie übernimmt zusätzlich die Schriftführung. Neue Frauenbeauftragte ist Erika Luber (Fünfte von links) aus Massenricht. Beisitzer sind Robert Wipauer, Reinhold Schmid und Willibald List (von rechts). "Damit konnte der befürchtete Anschluss an einen Nachbarverband im letzten Anlauf doch noch verhindert werden", war Rewitzer erleichtert. Bild: jml
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.