Führungswechsel bei den Jungbauern
Der Neue im Ring

Peter Hetzenecker führt mit einer tatkräftigen Mannschaft den Ring junger Landwirte. Bild: hfz
Schwandorf. Stefan Dirnberger und Stefan Kiener haben gute Arbeit geleistet, doch nun machen sie Jüngeren Platz: Der Ring junger Landwirte wird von Peter Hetzenecker aus Neuried geführt. An seiner Seite steht als stellvertretender Vorsitzender Dominik Neumeier aus Bodenwöhr.

Stefan Dirnberger gab bei der Jahreshauptversammlung im Hofcafé Brunner in Richt nach vier Jahren an der Spitze die Verantwortung an Jüngere ab. Stefan Dirnberger blickte auf ein abwechslungsreiches Vereinsleben. Die Einlage der Volkstanzgruppe beim Ball der Landwirtschaft erntete großen Applaus. Zum Fachsimpeln wurden mehrere Stammtische organisiert.

Der Geschäftsführer der Bayrischen Jungbauernschaft, Franz Obermeier, bescheinigte dem bisherigen Führungsteam hervorragende Arbeit. Neuer Vorsitzender ist Peter Hetzenecker, Vertreter Dominik Neumeier. Nach langjähriger Arbeit als Kassier tritt Johann Kiener in den Ruhestand und gibt sein Amt an Josef Lang aus Hartenricht weiter. Das Amt des Schriftführers übernahm Markus Meier aus Kürnberg. Ihn vertritt Martin Schärtl aus Söllitz. Als Beisitzer wurden Stefan Kiener aus Münchshöf, Stefan Dirnberger aus Enzenried, Markus Scheibinger aus Pottenstetten, Peter Bäuml aus Lindenlohe, Thomas Brunner aus Schwandorf, Marina Prüfling und Tobias Ruidisch - beide aus Högling - gewählt.

Im Anschluss referierte Pflanzenbauberater Michael Huber über die Möglichkeiten das Greening mit Zwischenfrüchten zu erfüllen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.