Fünf TG-Riegen am Start

In Erbendorf wird am Wochenende der Regionalentscheid der Frauen und Männer im Gerätturnen ausgetragen. Die TG Tirschenreuth ist mit einer Männer- und vier Frauen-Riegen (im Bild Anja Zinkl) am Start. Bild: Gebert

Erbendorf steht am Wochenende 14./15. November im Zeichen des Turnsports: In der Doppelsporthalle wird der Regionalentscheid Oberpfalz/Mittelfranken ausgetragen.

Erbendorf. (hä) Die Oberpfalz ist mit den Turngauen Süd und Nord vertreten, aus Mittelfranken treten die Gaue Ansbach, Mittelfranken-Süd und Nürnberg-Fürth-Erlangen an. Am Samstag sind die Frauen am Start, am Sonntag die Männer.

Nur zehn Männer-Teams

Das Männerturnen hat in den letzten Jahren an Attraktivität verloren, die Zahl der Aktiven ging zurück. In Erbendorf sind zehn Teams aus acht Vereinen am Start, wie Peter Deml, Gaufachwart für das Gerätturnen männlich aus Amberg, mitteilte. Die Riegen gehen in vier Wettkampfklassen an die Geräte: WK1 (2 Teams), WK2 (2), WK3 (2) und WK4 (4). Die TG Röttenbach und der TV Heilsbronn stellen je zwei Mannschaften, je eine Gastgeber TSV Erbendorf, die TG Tirschenreuth, die DJK Windischeschenbach, TV Amberg, TB 1888 Erlangen und der TV Hilpoltstein. Das Einturnen beginnt am Sonntag um 9 Uhr, Wettkampfstart ist um 10 Uhr.

32 Frauen-Riegen

Viel mehr los ist am Samstag, wenn 32 Frauenteams aus 18 Vereinen an den Start gehen. Vor einem Jahr in Heilsbronn waren es 36 Mannschaften. Die Gaufachwartin für das Gerätturnen weiblich, Julia Ritter aus Tirschenreuth, die die Gesamtleitung dieser Turn-Großveranstaltung hat, freut sich über die große Anzahl an teilnehmenden Riegen. Es wird in drei Durchgängen geturnt: Beginn ist 9.35 Uhr, 14.30 Uhr und 18.20 Uhr. Die letzte Siegerehrung wird dann um etwa 21 Uhr sein.

Bei den Turnerinnen stellt die TG Tirschenreuth vier Riegen, sie ist als einziger Verein in allen vier Wettkampfklassen vertreten. Die TS Herzogenaurach und der ASV Cham haben je drei Riegen am Start, je zwei schicken TuS Hirschau, TV Heilsbronn, SB Uffenheim, TV Eckersmühlen, TSV Rothenburg, MTV Stadeln und der SV Fortuna Regensburg ins Rennen. Mit je einem Team nehmen der TSV Erbendorf, die DJK Windischeschenbach, TuS Rosenberg, SV Rednitzhembach, SC Eckenhaid, SSV Rossbach/Wald, SC Uttenreuth und der 1. FC Gunzenhausen am Regionalentscheid teil. Am stärksten besetzt ist die WK 12 mit zehn Mannschaften, in der WK 13 und WK 14 treten jeweils neun Riegen an und die WK 11 ist mit vier Riegen besetzt.

Die jeweils ersten beiden in jeder Wettkampfklasse qualifizieren sich für den Landesentscheid. Das Landesfinale findet am 28./29. Januar 2016 in Unterföhring statt.

Vor einem Jahr feierte die TG Tirschenreuth beim Regionalentscheid in Heilsbronn zwei Siege und schaffte weitere gute Platzierungen.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.