Fünfjähriger Bub nach Fenstersturz schwer verletzt

(wüw) Tragischer Unfall am Netzaberg: Wie die Eschenbacher Polizei meldet, fiel ein kleiner Bub am Sonntagabend aus dem Fenster eines Hauses in der Siedlung der US-Armee. Der Fünfjährige zog sich bei dem Sturz aus rund vier Metern Höhe auf den Boden der gepflasterten Terrasse unter anderem ein Schädelhirntrauma zu. Der Rettungshubschrauber brachte den Buben in die Kinderklinik nach Regensburg. Über den Gesundheitszustand des Kindes war am Montagnachmittag nichts bekannt.

Der Unfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Die Polizei geht davon aus, dass das Kind beim Spielen das unversperrte Fenster geöffnet hat, um sich mit den Nachbarskindern im Garten zu unterhalten. Der Junge habe sich dabei wohl gegen das im Fensterrahmen geklemmte Fliegengitter gelehnt. Das Gitter hielt dem Gewicht des Jungen nicht stand und gab nach. Das Kind verlor daraufhin das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Hierbei zog sich der Junge neben dem Schädelhirntrauma auch eine Prellung des Brustkorbs zu. Nach der Erstversorgung brachte der Rettungshubschrauber den kleinen Amerikaner nach Regensburg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eschenbach (13379)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.