Für 50-jährige Mitgliedschaft - Im Sportverein sind 120 Jugendliche aktiv
Eine Premium-SV-Waldau-Uhr

Stadtrat Johann Wiesent attestierte dem Sportverein bei der Jahreshauptversammlung nach den Neuwahlen eine hervorragende Aufstellung und überreichte eine Spende der CSU-Fraktion für den Nachwuchsbereich. Ebenfalls eine Geldspende händigte Stadtrat Johann Gösl für die FDP/UW-Fraktion aus. Er wundere sich, wo die Verantwortlichen dieses Freizeit-Opfer für den Sportverein hernehmen. "Da steckt viel Idealismus und erheblicher finanzieller Aufwand für den SV drin." Wichtigster Faktor sei jedoch die Einmütigkeit des Vereins, die an diesem Tag wieder einmal beispielhaft demonstriert wurde. Harald Striegl informierte über die Jugendabteilung. 120 Jugendliche sind in acht Mannschaften aktiv und werden in der Spielgemeinschaft SV Waldau, DJK Letzau und DJK Irchenrieth eingesetzt.

Betreut werden sie in neun Mannschaften von 20 Trainern, die nur allein für den Spielbetrieb 2091 ehrenamtliche Stunden erbrachten. Für sonstige Aktivitäten listete Striegl zusätzlich 605 Stunden auf, so dass 2696 Stunden für den SV geleistet wurden. Dies verdiente einen Sonderapplaus.

Im F-Juniorenbetrieb wurde in der sogenannten Fair-Play-Liga ohne Schiedsrichter, Ergebnisse und Tabellen gespielt, um den Kindern ohne Leistungsdruck den Spaß am Fußball zu vermitteln, erklärte Striegl.

Anschließend standen Ehrungen auf der Tagesordnung. Ein halbes Jahrhundert im SV wurde honoriert mit der Ehrenmitgliedschaft und einer Premium-SV-Waldau-Uhr: Anton Bauer, Johann Ertl, Franz Fürnrohr, Manfred Rothe, Konrad Striegl und Johann Zilbauer nahmen sie entgegen. Erich Völkl gehört seit 40 Jahren zum Sportverein, 25 Jahre sind Manfred Hilburger und Gerhard Kiesl dabei. Für 15 Jahre wurden Florian Bauer, Thomas Ertl, Benjamin Janker, Hildegard Kick, Jürgen Kick und Sven Wilhelm ausgezeichnet. Alle erhielten Vereinsnadel und Urkunde.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldau (523)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.