Für alle ein Vorbild

Den "Goldenen Löschmeisterbrief" erhielt Ehrenkommandant Hermann Bayer (links) von Vorsitzendem Reinhard Bayer überreicht, der den jahrzehntelangen herausragenden Einsatz für die Walbenreuther Wehr würdigte. Bild: kro

Wer die Verdienste von Hermann Bayer auflistet, füllt damit mehrere Seiten. Bei der Jahresversammlung rückte die Walbenreuther Feuerwehr ihren Ehrenkommandanten in den Mittelpunkt und ließ ihm eine besondere Auszeichnung zukommen.

Unter dem Beifall der Mitglieder überreichte Vorsitzender Reinhard Bayer den "Goldenen Löschmeisterbrief" an Hermann Bayer. Der Vorsitzende würdige damit die 47-jährige aktive und stets vorbildliche Dienstzeit von Hermann Bayer, der aus dem aktiven Dienst ausschied. Hermann Bayer trat 1967 in die Walbenreuther Wehr ein und legte bis 1990 alle Leistungsabzeichen, einschließlich Sprechfunkerausbildung, mit Erfolg ab. 1980 folgte die Gruppenführerausbildung in Regensburg, ehe er von 1981 bis 1985 stellvertretender Kommandant war. Von 1985 bis 2003 war Bayer erster Kommandant der Walbenreuther Wehr. Gleich zu Beginn seiner Amtszeit wurde das neue Feuerwehrgerätehaus gebaut, wo er alleine mehr als 600 freiwillige Arbeitsstunden leistete. Während der Amtszeit Bayers wurden zwei Löschfahrzeuge in Eigenregie angeschafft und in funktionsfähigen Zustand gebracht. Auch setzte er sich stets für den Erhalt des Feuerwehrgerätehauses und der Feuerwehr vor Ort ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.