Für andere durchs Feuer

Seit einem halben Jahrhundert ist Hans Häusler Mitglied der Feuerwehr. Auf sogar 60 Jahre bringt es Hans Mutzbauer aus Unterwildenau.

Deshalb standen Ehrungen im Mittelpunkt des Kameradschaftsabends der Oberwildenauer Truppe. Sieben Jubilare zeichnete die Feuerwehrführung um Vorsitzenden Josef Kres für lange Vereinstreue aus. Helmut Braun, Alfred Kopera, Hans Michler, Anton Müller und Johann Pschierer haben vor 40 Jahren die Beitrittserklärung unterschrieben.

Vorsitzender Kres lobte die Jubilare: "Ihr seid ein Vorbild für die Jugend. Wir sind froh, dass es noch Menschen gibt, die für andere durchs Feuer gehen." "Zum Feuerwehrhaus gibt es wenig Neuigkeiten", berichtete zweiter Bürgermeister Gerhard Kres. Er war zuversichtlich, dass eine sinnvolle und zukunftsorientierte Lösung für das Platzproblem gefunden wird. "Genauso wie in die Ausrüstung einer Feuerwehr muss auch in die Unterkunft investiert werden." Kommandant Sebastian Hartl dankte den Firmen, die Feuerwehrleute für Einsätze freistellen. Die Familien der Aktiven lobte er für das Verständnis und den nötigen Rückhalt. Am 3. Januar organisiert die Wehr die Christbaumversteigerung, für 13. März ist die Jahreshauptversammlung angesetzt sowie am 22. März der Seniorennachmittag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oberwildenau (1111)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.