Für Bauherren keine Steine mehr im Weg
Gemeinderatssplitter

Kulmain. (bkr) Zwei Bauanträge und eine -voranfrage lagen dem Gemeinderat vor. Alfred Lautenbacher, Wunschenberg, darf eine Maschinenhalle anbauen. Gerhard Plaß aus Marktredwitz kann mit dem Umbau und der Sanierung seines Wohnhauses in Erdenweis beginnen.

Keine Bedenken erhob das Gremium gegen die Bauvoranfrage von Gerhard Prechtl aus Ölbrunn. Er plant den Neubau eines Wohnhauses in Blockbauweise. Zur Auflage ist jedoch, dass er die Kosten für die erforderlichen Anschlüsse des privilegierten Vorhabens selbst trägt.

Testlauf mit LED-Straßenlampen

Kulmain. (bkr) Bürgermeister Günter Kopp informierte über die Ausbesserung des 650 Meter langen Feldweges oberhalb des Schäferhundevereinsheims Richtung Unterwappenöst. Fräsgut sei aufgetragen und mit einer großen Walze verdichtet worden. Die Gemeinde möchte die Straßenbeleuchtung auf LEDs umstellen. Zwei Angebote wurden eingeholt, zwei Leuchten sollen nun getestet werden.

Ferienprogramm: Zuschüsse für Vereine

Kulmain. (bkr) Bürgermeister Günter Kopp informierte den Gemeinderat über Beschlüsse aus der nichtöffentlichen Sitzung des Vormonats:

Mit Eon Energie Deutschland hat die Kommune einen neuen Erdgaslieferungsvertrag für den Bauhof und das Feuerwehrgerätehaus Kulmain geschlossen. Er gilt mit Preisbindung von Oktober 2016 bis einschließlich September 2019.

Für das Jugendzeltlager am Stausee wurde ein Zuschuss von 300 Euro gewährt. Jeder Verein, Verband oder private Mitgestalter des Ferienprogramms erhält einen Zuschuss von 50 Euro.

An die Firma Herrmann & Vogel aus Schondorf ging der Auftrag für die Sanierung der beiden Ölabscheideranlagen am Bauhof und im Feuerwehrgerätehaus Kulmain. Das Angebot lag bei 5604 Euro. Die Abrechnung erfolgt jedoch nach dem tatsächlichen Aufwand.

Den Einbau der Digitalfunkgeräte mit Lieferung von Einbau- und Montagekomponenten für sechs Feuerwehrfahrzeuge übernimmt die Firma Pollok & Meyer aus Bayreuth. Die Kosten belaufen sich auf 7072 Euro.

Eine automatische Türschließanlage installiert die Firma Weber aus Kasendorf für 4921,84 Euro im Bauhof.

Der Neujahrsempfang wird wegen des Weihnachtssingens der Max-Reger-Sängergruppe auf Samstag, 9. Januar, verlegt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.