Für die Fische wird das Leben bald noch gefährlicher: Die Häscher üben schon

Für die Fische wird das Leben bald noch gefährlicher: Die Häscher üben schon (oe) 21 künftige Petrijünger verbrachten eine Woche im Fischerzentrum in Bühl bei Freudenberg. Dort fläzten sie nicht in der Sonne am Weiher, sondern büffelten im Schulungsraum Fisch- und Gewässerkunde. Kursleiter Manfred Pugner und Vorsitzendem Hans-Hermann Lier vom Fischereiverein Amberg war es ein Anliegen, dass die Teilnehmer gut vorbereitet in die staatliche Prüfung gehen, alle bestehen und somit den Fischereischein erwerb
21 künftige Petrijünger verbrachten eine Woche im Fischerzentrum in Bühl bei Freudenberg. Dort fläzten sie nicht in der Sonne am Weiher, sondern büffelten im Schulungsraum Fisch- und Gewässerkunde. Kursleiter Manfred Pugner und Vorsitzendem Hans-Hermann Lier vom Fischereiverein Amberg war es ein Anliegen, dass die Teilnehmer gut vorbereitet in die staatliche Prüfung gehen, alle bestehen und somit den Fischereischein erwerben. Bürgermeister Alwin Märkl begrüßte die Kursteilnehmer, viele aus Amberg und dem Landkreis, aber auch aus Regensburg und dem Landkreis Schwandorf. Märkl lobte die Arbeit des Fischereivereins. "Das Fischerzentrum Bühl trägt wesentlich dazu bei, dass Freudenberg weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt ist", betonte er. Der Fischereiverein organisierte in Bühl viele Aktivitäten, etwa das "grüne Klassenzimmer" für Schulklassen, Ferienprogramme oder geführte Wanderungen. Und noch etwas gab der Bürgermeister bekannt: Gemäß der EU-Wasserrahmenrichtlinien soll der Fensterbach im Bereich des Rathauses durchgängig gemacht werden. Derzeit hindert nämlich ein großer Absturz viele Wasserlebewesen am Aufstieg in die obere Bachregion. Der nächste Vorbereitungskurs für die Fischerprüfung ist am Montag, 2. November. Mehr Infos gibt es auf der Homepage (Fischereiverein-Amberg.de). Bild: oe
Weitere Beiträge zu den Themen: Bühl (29)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.