Für Fußball alles gegeben

In den Vorruhestand wurden folgende BFV-Mitarbeiter verabschiedet. Von links: Bezirksehrenamtsbeauftragter Siegfried Tabbert, Michael Güßregen, Andreas Oppelt, Günther Bardutzky, Wilfried Spitzenberger, Harald Welsch, Günter Hahn, Hugo Kraus und Michael Hermannsdörfer. Bild: cy

"Ehre, wem Ehre gebührt." Unter diesem Motto zeichnen der Bayerische Fußball-Verband und der Bayerische Landessport-Verband seit Jahren verdiente Funktionäre aus. Jetzt war es wieder soweit.

"Ich hasse Ehrungen, die zwischen Kassen- und Schriftführerbericht stattfinden. Ehrungen müssen an einem Extra-Abend vorgenommen werden", betonte Oberfrankens BFV-Chef Karlheinz Bram. Zu der Feierstunde begrüßte er seinen Amtsvorgänger Karl Fleischer (Ehrenmitglied des BFV) und Bezirksehrenspielleiter Günter Hahn.

Bram dankte den Funktionären für deren teilweise jahrzehntelangen Einsatz zum Wohl des Fußballsports und auch deren Damen für das Verständnis. "Was auch an der Basis passiert, der Bezirksausschuss hat sein Ohr an den Geschehnissen der Zeit", versicherte der Redner. Bram zeichnete zusammen mit Bezirksehrenamtsbeauftragten Siegfried Tabbert verdiente Fußballfunktionäre mit Ehrennadeln sowie Urkunden aus und verabschiedete andere in den Ruhestand. Unter den Bezirks-Vorruheständlern befanden sich mit Michael Güßregen und Andreas Oppelt (beide Spielkreis Bamberg/Bayreuth) auch zwei Funktionäre, die künftig auf Verbandsebene aktiv sein werden. Mit einer kleinen Laudatio ließ Karlheinz Bram die Stationen und Positionen der Geehrten beziehungsweise ausgeschiedenen Funktionäre Revue passieren.

Die Verbandsehrennadel in Silber oder Gold sowie die Ehrennadel des BLSV in verschiedenen Farben sowie Urkunden gingen an: Hugo Kraus, Peter Kempf, Udo Winkler, Georg Kaiser (alle Kreis Hof/Wunsiedel/Tirschenreuth), Alexander Maisel (Kreis Bamberg/Bayreuth), Hans-Ulrich Rödel sowie Siegfried Baier (Kreis Coburg/Kronach). Nachgereicht werden die Auszeichnungen an Rudolf Frank, Stefan Seifert und Gerald Schwan.

Mit einem Ehrenkrug wurden Andreas Oppelt, Michael Güßregen, Harald Welsch, Günther Bardutzky, Wilfried Spitzenberger (Coburg/Kronach), Michael Hermannsdörfer, Günter Hahn (Bamberg/Bayreuth) und Hugo Kraus (Hof/Wunsiedel/Tirschenreuth) ausgezeichnet. Nachgereicht wird das BFV-Erinnerungsglas an Herwig Hippacher, Markus Pflaum, Michael Kraft, Michael Hofmann, Jörg Träder, Jürgen Golly, Gunter Ruck, Kerstin Kuntke, Manfred Schäfer und Volker Beck.
Weitere Beiträge zu den Themen: Burgkunstadt (3)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.