Für gute Ernte durch die Natur

Für gute Ernte durch die Natur (hia) Um gutes Wachstum und reiche Ernte beteten die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft bei den Bittgängen. Den Auftakt machten die Kirchenlaibacher mit dem Bittgang von der Pfarrkirche zur Ägidiuskirche und zurück. Am Dienstag machten sich die Gläubigen von Plössen auf den Weg nach Ramlesreuth, wo die Dorfgemeinschaft das Schaueramt feierte. Gaben die Mockersdorfer am Mittwoch ihrem Gemeindemitglieder Anton Kaussler das letzte Geleit, so zog die Pfarrei Kirchenlaibach üb
Um gutes Wachstum und reiche Ernte beteten die Gläubigen der Pfarreiengemeinschaft bei den Bittgängen. Den Auftakt machten die Kirchenlaibacher mit dem Bittgang von der Pfarrkirche zur Ägidiuskirche und zurück. Am Dienstag machten sich die Gläubigen von Plössen auf den Weg nach Ramlesreuth, wo die Dorfgemeinschaft das Schaueramt feierte. Gaben die Mockersdorfer am Mittwoch ihrem Gemeindemitglieder Anton Kaussler das letzte Geleit, so zog die Pfarrei Kirchenlaibach über Ramlesreuth nach Plössen. Hier feierten die Gläubigen in der Kapelle Zum heiligen Kreuz das Bittamt als Schaueramt für Plössen. Pfarrer Sven Grillmeier betonte in seiner Predigt, dass die Menschen mit offenen Augen durch die Welt gehen sollten, um die Wunder der Natur zu erkennen. "Für dieses Geschenk müssen wir dankbar sein und es nicht für selbstverständlich erklären. Bitten wir Gott besonders in diesen Tagen um Wachstum in der Natur und eine gute Ernte. Unser aller Aufgabe ist es, mit der Erde sorgsam und achtsam umzugehen, sie zu hüten, zu pflegen und sie zu lieben", so der Geistliche. Bild: hia
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.