Für jedes Kind ein Instrument nach Wunsch

(sön) Ihr vielfältiges Ausbildungsangebot präsentiert die Blaskapelle St. Georg. Am Sonntag, 22. März, haben ab 15.30 Uhr Kinder die Möglichkeit, im Pfarrheim St. Josef in die Welt der Musik hineinzuschnuppern. Gesucht werden Kinder, die an den Orchesterinstrumenten Flöte, Klarinette, Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Posaune, Tuba und Schlagwerk Interesse haben.

"Wir möchten jedem Kind ermöglichen, sein persönliches Wunschinstrument zu lernen", erläutert Dirigent Miroslaw Zgrzendek dazu. Für die kleineren Interessenten im Alter von vier bis sechs Jahren gibt es die Möglichkeit, den Blockflötenunterricht oder die musikalische Früherziehung zu besuchen. Für jedes Fach stehen den Schülern Ausbilder zur Verfügung, die wöchentlich in den Räumen des Pfarrheims in Rieden Unterricht erteilen.

Derzeit zählen 40 Musiker zum Orchester, das über den Leistungsstand eines Oberstufenorchesters verfügt. Die qualitative Steigerung der vergangenen Jahre durfte das Orchester bei seinen jährlichen Konzerten unter Beweis stellen. Seit einem Jahr gibt es auch ein Nachwuchsorchester. Elke Beer dirigiert es.

Spielen in Gruppen fördere nicht nur das Zusammenwirken. Durch das gemeinsame Erarbeiten der Musikstücke und das Auseinandersetzen mit der Musik werde auch die soziale Entwicklung gefördert, nennt Dirigent Miroslaw Zgrzendek Vorteile dieser Ausbildung. Die jungen Musiker lernten, sich gegenseitig zu akzeptieren. Neue Freundschaften entstünden. Um sich vom erfolgreichen Ausbildungskonzept zu überzeugen, findet beim Schnuppertag auch ein Vorspielnachmittag der einzelnen Register und Musiker statt, die derzeit in Ausbildung sind.

Ausbildungsfächer sind bei der Blaskapelle von drei bis fünf Jahren musikalische Früherziehung, von sechs bis acht Jahren Blockflöte und ab acht Jahren Querflöte, Klarinette, Trompete, Flügelhorn, Tenorhorn, Bariton, Posaune, Tuba und Schlagwerk. Auch Quereinsteiger sind jederzeit willkommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.