Für "Panduren" zählen jetzt nur noch Siege

Matthias Riß. Bild: gth
Es wird einsam um den SV Raigering. Die "Panduren" verloren am vergangenen Wochenende wieder einmal, während die unmittelbaren Tabellennachbarn punkteten. Somit muss sich der SVR die rote Laterne in der Fußball-Bezirksliga Nord nicht mehr teilen. Ein Privileg, auf das er gerne verzichten würden. Das rettende Ufer ist bereits acht Punkte entfernt und damit dürfte jedem Fan klar sein: Ab sofort zählen nur noch Siege.

Natürlich ist es einfach gesagt, dass die Mannschaft in der Pflicht steht. Doch von wenigen Ausnahmen abgesehen, kann der Elf von Trainer Roland Rittner kein Vorwurf gemacht werden. Die Spieler geben von Partie zu Partie das Möglichste, sie rackern, kämpfen und spielen phasenweise gut mit, sind teilweise sogar überlegen. Aber in der Offensive hakt es fürchterlich. Dafür fehlt nicht nur ein Patentrezept, sondern teilweise einfach nur das mittlerweile überstrapazierte Quäntchen Glück.

Mit dem Heimspiel am Samstag, 25. Oktober (Anstoß bereits um 14 Uhr), endet die Vorrunde und beginnt hoffentlich eine bessere Phase. Katzdorf ist ein schlagbarer Gegner, denn in der Auswärtsbilanz stehen nur ein Sieg und zwei Unentschieden. Dafür läuft es auf heimischem Platz wesentlich besser, sicherlich auch wegen der großen Unterstützung. Der Aufsteiger ist der Zuschauerkrösus der Liga. Übrigens gefolgt vom SVR.

Und daher sind die Mannen um SVR-Spielführer Andreas Appel auch gewillt, ihren treuen Fans endlich Punkte zu schenken. Welche Mannschaft Roland Rittner dazu auflaufen lässt, ist ein kleines Lotteriespiel geworden. In der Defensive steht hinter dem Einsatz von Ruben Grahlmann noch ein Fragezeichen und Maximilian Prechtl holte sich innerhalb kürzester Zeit seinen zweiten Platzverweis ab. Daher genoss in den letzten beiden Spielen bereits Matthias Riß aus dem Kreisklassenteam das Vertrauen des Trainers.
Weitere Beiträge zu den Themen: Raigering (577)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.