Fußball am Wochenende

Kreisliga Nord

(kap) Nach dem Pokalaus kehrt beim noch immer ungeschlagenen und souveränen Tabellenführer SVSW Kemnath (1./31) der Ligaalltag ein. Zu Gast ist Aufsteiger und Schlusslicht TSV Pleystein (14./6), der auf den Gegners Platz noch immer sieglos ist. Dass ausgerechnet in Kemnath diese Serie endet, ist eher unwahrscheinlich. Die Verfolger DJK Irchenrieth (2./22) und SC Eschenbach (3./21) werden vergebens auf einen Ausrutscher des Spitzenreiters hoffen.

Im Gegenteil: Beide sind genug damit beschäftigt, ihre eigenen Hausaufgaben zu erledigen. Der überraschend stark auftretende Neuling DJK Irchenrieth tritt bereits am Samstag beim sich in argen Nöten befindenden Namensvetter Ebnath (13./9) an. Dieser benötigt dringend jeden Zähler und wird dementsprechend zu Werke gehen. Ähnliches gilt für den Sportclub Eschenbach, der sich beim SV Altenstadt/WN (9./12) auf heftige Gegenwehr einstellen muss. Seit Wochen wartet der SV Parkstein (11./11) auf einen Sieg. Vom direkten Abstiegsplatz ist man nur mehr zwei Zähler entfernt. Beim Aufsteiger DJK Neustadt/WN (12./10) wartet das nächste Unheil. Dieser überzeugte in den letzten beiden Partien und scheint auf dem Weg der Besserung.

Etwas verspätet zeigen der FC Weiden-Ost (6./16) sowie der TSV Erbendorf (10./11) aufsteigende Tendenz. Nun stehen sich beide im direkten Duell gegenüber und versuchen natürlich, an die zuletzt gezeigten Leistungen anzuknüpfen. Auf den Heimvorteil setzen der FC Dießfurt (5./17) sowie SC Kirchenthumbach (8./14). Die Gegner SpVgg Schirmitz (7./16) bzw. SV Neusorg (4./19) können unbequem sein, sind aber durchaus bezwingbar.

Samstag, 16 Uhr: DJK Ebnath - DJK Irchenrieth; Sonntag, 15 Uhr: SV Altenstadt/WN - SC Eschenbach, SVSW Kemnath - TSV Pleystein, FC Dießfurt - SpVgg Schirmitz, SC Kirchenthumbach - SV Neusorg, DJK Neustadt/WN - SV Parkstein, FC Weiden-Ost - TSV Erbendorf

Kreisliga Süd

Für Aufsteiger FC Luhe-Markt (13./6) und Schlusslicht TSG Weiherhammer (14./5) gestaltet sich die Lage immer kritischer. Auf den Relegationsplatz sind es bereits sechs bzw. sieben Zähler Rückstand. Um die Lage etwas zu beruhigen, müssen Siege her. Der auswärts noch sieglose Neuling gastiert bei der Germania Amberg (10./13), die ihrerseits jeden Punkt dringend benötigt. Eine kaum zu lösende Aufgabe wartet auf Weiherhammer. Es gastiert der noch ungeschlagene Tabellenführer TuS Rosenberg (1./25). Kaum zu glauben, dass den Hausherren ihr erster Heimsieg gelingt.

Samstag, 16 Uhr: Inter Bergsteig - SSV Paulsdorf, TuS Kastl - SV Schmidmühlen; Sonntag, 15 Uhr: DJK Utzenhofen - DJK Ursensollen, SV Loderhof/Sulzbach - FC Edelsfeld, TSG Weiherhammer - TuS Rosenberg, Germania Amberg - FC Luhe-Markt, SVL Traßlberg - SV Freudenberg

Kreisklasse Ost

Nach zwei Niederlagen in Folge ist es für die DJK Neukirchen/Chr. (6./18) an der Zeit, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Allerdings gastiert mit Tabellenführer TuS WE Hirschau (1./28) ein Team, das auf fünf Siege am Stück zurückblickt. Um diese Serie zu beenden, wird sich die Truppe von DJK-Trainer Hans-Jürgen Mühling etwas einfallen lassen müssen. Zwei Derbys prägen unter anderem den zwölften Spieltag. Das vermutlich interessante von beiden steigt beim überraschend starken Aufsteiger SV Altenstadt/Voh.(5./18), der den Tabellenzweiten SpVgg Vohenstrauß II (2./22) erwartet. Nach fünf aufeinanderfolgen Siegen gehen die Hausherren gestärkt in das prestigeträchtige Nachbarduell.

Der auf einem Abstiegsplatz stehende TSV Püchersreuth (13./7) tritt die kurze Reise zum SV Floß (4./21) an. Betrachtet man die Auswärtstabelle, könnte sich der Gast die Anfahrt ersparen. Er holte noch keinen Punkt auf des Gegners Platz. Durch den unnötigen Punktverlust vor Wochenfrist wuchs der Rückstand des SV Störnstein (3./21) zum Spitzenreiter auf sieben Zähler. Ein erneuter Misserfolg bei der DJK Weiden (7./17) gefährdet sogar Platz Drei. Hat Aufsteiger SpVgg Pirk (11./11) die satte 0:6-Abfuhr von letzter Woche verdaut? Die Antwort darauf gibt die Mannschaft beim TSV Eslarn (9./15). Auf Heimsiege hoffen der FC Weiden-Ost II (10./12) gegen den SV Pfrentsch (12./10), sowie der FSV Waldthurn (8./17). Dieser gilt gegen das auswärts harmlose Schlusslicht SV Etzenricht II (14./4) als klarer Favorit.

Samstag, 16 Uhr: FC Weiden-Ost II - SV Pfrentsch; Sonntag, 15 Uhr: DJK Neukirchen/Chr. - TuS WE Hirschau, DJK Weiden - SV Störnstein, FSV Waldthurn - SV Etzenricht II, SV Floß - TSV Püchersreuth, TSV Eslarn - SpVgg Pirk, SV Altenstadt/Voh. - SpVgg Vohenstrauß II

Kreisklasse West

Aus dem Führungstrio geht lediglich der SV Kohlberg (3./25) auf Reisen. Spitzenreiter TSV Reuth (1./29) und Verfolger VfB Mantel (2./28) dagegen genießen Heimrecht. Während der Tabellenführer vom SV Kulmain II (9./11) wenig zu befürchten hat, wird Mantel im Derby gegen Aufsteiger Concordia Hütten (13./4) auf heftige Gegenwehr treffen. Auch wenn die Gäste noch ohne Saisonsieg dastehen. Im Duell der Absteiger zwischen der SpVgg Windischeschenbach (12./8) und Kohlberg liegt die Favoritenrolle eindeutig bei den Gästen.

Um den Anschluss zum Spitzentrio nicht zu verlieren, steht der FC Tremmersdorf (4./22) gegen den TSV Kastl (8./12) in der Pflicht. Weg vom Tabellenende möchte der FC Freihung (14./4). Dazu benötigt die Mannschaft logischerweise einen Dreier über den ebenfalls nicht auf Rosen gebetteten SV Riglasreuth (10./11). Sowohl der TSV Krummennaab (11./10) als auch Neuling SC Schwarzenbach (7./16) vertrauen dem Heimvorteil. Ob der FC Vorbach (5./20) bzw. SV Immenreuth (6./17) die richtigen Partner dazu abgeben, wird sich zeigen.

Samstag, 16 Uhr: TSV Krummennaab - FC Vorbach; Sonntag, 15 Uhr: VfB Mantel - Concordia Hütten, FC Freihung - SV Riglasreuth, TSV Reuth - SV Kulmain II, SpVgg Windischeschenbach - SV Kohlberg, FC Tremmersdorf - TSV Kastl, SC Schwarzenbach - SV Immenreuth

A-Klasse Ost

Samstag, 16 Uhr: SV Schönkirch - VfB Thanhausen; Sonntag, 15 Uhr: ASV Neustadt/WN - TSV Flossenbürg, Anadoluspor Weiden - SV Plößberg II, SV Wurz - SG Leuchtenberg/Roggenstein, TSV Waidhaus - SV Wildenau, DJK Letzau - SV Waldau, SpVgg Moosbach - VfB Rothenstadt

A-Klasse West

Sonntag, 13.15 Uhr: SVSW Kemnath II - SpVgg Neustadt/Kulm, SC Kirchenthumbach II - SV Neusorg II, DJK Neustadt/WN II - SG Brand/Ebnath; 14.30 Uhr: TSV Kirchendemenreuth - ASV Haidenaab; 15 Uhr: SV Waldeck - SC Eschenbach II, TSV Neunkirchen - TSV Pressath, SpVgg Trabitz - SV Grafenwöhr II

A-Klasse Nord

Sonntag, 13.15 Uhr: SV Sorghof II - SG Neudorf/Luhe; 15 Uhr: TSV Theuern - SG Ehenfeld, FC Großalbershof - FC Kaltenbrunn, FSV Gärbershof - DJK Seugast, TSV Kümmersbruck - DJK Gebenbach II, TuS Schnaittenbach - FC Neukirchen, SV Michaelpoppenricht - FV Vilseck II

A-Klasse Süd

Samstag, 13.30 Uhr: Inter Bergsteig II - SV Illschwang/Schwend II; Sonntag, 13.15 Uhr: DJK Utzenhofen II - DJK Ursensollen II, SV Loderhof/Sulzbach II - FC Edelsfeld II, TSG Weiherhammer II - TuS Rosenberg II, ASV Haselmühl II - SV Schmidmühlen II, Germania Amberg II - Hubertus Köfering II, SVL Traßlberg - SV Freudenberg II
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.