Fußball am Wochenende

Kreisliga Nord

(kap) Im Fußballkreis Amberg/Weiden steht der letzte Vorrundenspieltag auf dem Plan. An diesem reist Tabellenführer SVSW Kemnath (1./34) mit satten zwölf Punkten Vorsprung ruhigen Gewissens zum Spitzenspiel. Gegner ist der überraschend starke Neuling DJK Irchenrieth (2./22). Natürlich ist dieser ehrgeizig genug, den Gästen die erste Saisonniederlage zu verpassen. Ob die vorhandenen Mittel dazu reichen, wird sich zeigen. Eines ist klar: Setzen die Gäste ihre Erfolgsserie fort, droht in Sachen Meisterschaft schon früh Langeweile.

Scharf auf den zweiten Platz ist weiterhin der SC Eschenbach (3./21). Dieser steht in Aussicht, wenn Irchenrieth nicht gewinnt und der Sportclub seinerseits den FC Weiden-Ost (7./16) bezwingt. Der Ausgang dieser Partie scheint völlig offen: Eschenbach hat zu Hause noch keinen Punkt abgegeben, die "Ostler" sind in der Fremde noch ungeschlagen. Welches Team hält Anschluss zum zweiten Tabellenplatz? Diese Frage beantworten bereits am Samstag der SV Neusorg (5./19) und FC Dießfurt (4./20) im direkten Vergleich. Nach zwei Niederlagen in Folge scheint der Bezirksligaabsteiger verunsichert. Ob die ihrerseits wankelmütigen Gäste Kapital daraus schlagen, bleibt dahingestellt.

Dringend auf Heimsiege angewiesen ist das Trio SV Parkstein (13./11), TSV Erbendorf (10./14) sowie Schlusslicht TSV Pleystein (14./6). Vergeigt der Aufsteiger auch die Partie gegen den SV Altenstadt/WN (9./15), ist der Anschluss auf Wochen dahin. Fünf Niederlagen und ein Remis haben Parkstein in eine kritische Lage gebracht. An Kirchweih muss gegen den SC Kirchenthumbach (6./17) die Negativserie ein Ende haben. Nur ein Zähler trennen Erbendorf und Aufsteiger DJK Neustadt/WN (11./13). In dieser Partie trifft Heim- auf Auswärtsschwäche. Auf eigenem Gelände geht die SpVgg Schirmitz (8./16) leicht favorisiert in die Begegnung mit der unbequemen DJK Ebnath (12./12).

Samstag, 16 Uhr: SV Parkstein - SC Kirchenthumbach; 16.15 Uhr: SV Neusorg - FC Dießfurt; Sonntag, 15 Uhr: SC Eschenbach - FC Weiden-Ost, TSV Erbendorf - DJK Neustadt/WN, SpVgg Schirmitz - DJK Ebnath, DJK Irchenrieth - SVSW Kemnath, TSV Pleystein - SV Altenstadt/WN

Kreisliga Süd

Für die beiden Vertreter aus dem Fußballkreis Weiden wird die Luft immer dünner. Mittlerweile zieren der FC Luhe-Markt (13./6) und Schlusslicht TSG Weiherhammer (14./5) schon etwas abgeschlagen das Tabellenende. Wenn auch die anstehenden Partien verloren gehen, wird es schwer, den Anschluss wieder herzustellen. Aufsteiger Luhe-Markt empfängt das Spitzenteam TuS Kastl (3./22), Weiherhammer gastiert beim heimstarken (erst eine Niederlage) SV Schmidmühlen (11./14). Erneute Punkteinbußen sind vorprogrammiert.

Samstag, 15 Uhr: TuS Rosenberg - Inter Bergsteig Amberg; Sonntag, 15 Uhr: DJK Ursensollen - SVL Traßlberg, SV Freudenberg - Germania Amberg, FC Luhe-Markt - TuS Kastl, SV Schmidmühlen - TSG Weiherhammer, SSV Paulsdorf - SV Loderhof/Sulzbach, FC Edelsfeld - DJK Utzenhofen

Kreisklasse Ost

Bei vier Punkten Vorsprung auf Verfolger SpVgg Vohenstrauß II (2./25) ist Tabellenführer TuS WE Hirschau (1./29) die Herbstmeisterschaft nicht mehr zu nehmen. Der Abstand könnte sich sogar noch vergrößern. Während dem Spitzenreiter vom FC Weiden-Ost II (10./15) wenig Gefahr droht, muss sich die Bezirksligareserve beim TSV Eslarn (8./18) auf heftige Gegenwehr einstellen. Mit vier Siegen und zwei Remis aus den letzten sechs Begegnungen tritt der SV Floß (3./24) klar favorisiert bei Aufsteiger SpVgg Pirk (11./11) an.

Mit 0:6 kam der SV Störnstein (4./21) bei der DJK Weiden kräftig unter die Räder. Dafür will er sich umgehend rechtfertigen. Allerdings gastiert mit der DJK Neukirchen/Chr. (7./19) ein äußerst unangenehmer Gegner. Heimrecht genießt das Schlusstrio SV Etzenricht II (14./4), TSV Püchersreuth (13./7) sowie SV Pfrentsch (12./10). Und die anstehenden Gegner versprechen nichts Gutes. Etzenricht erwartet die zuletzt prächtig aufspielende DJK Weiden (5./20), Pfrentsch den starken Neuling SV Altenstadt/Voh. (9./18). Püchersreuth steht nicht nur nach der saftigen 2:5-Abfuhr in Floß gegen den FSV Waldthurn (6./20) unter Erfolgsdruck.

Samstag, 14 Uhr: SV Etzenricht II - DJK Weiden; 16 Uhr: TuS WE Hirschau - FC Weiden-Ost II, TSV Eslarn - SpVgg Vohenstrauß II; Sonntag, 15 Uhr: SV Pfrentsch - SV Altenstadt/Voh., SpVgg Pirk - SV Floß, TSV Püchersreuth - FSV Waldthurn, SV Störnstein - DJK Neukirchen/Chr.

Kreisklasse West

Am Wochenende bahnt sich ein Führungswechsel an der Tabellenspitze an. Dem zu Hause noch ungeschlagen Kreisligaabsteiger SV Kohlberg (3./28) ist es zuzutrauen, Tabellenführer TSV Reuth (1./32) die erste Saisonniederlage zu verpassen. Aber Vorsicht: Die Gäste verloren auf des Gegners Platz noch keine Partie. Der VfB Mantel (2./2./31) steht zur Wachablösung bereit, muss aber im Gegenzug sein Begegnung beim SV Riglasreuth (8./12) siegreich gestalten. 3:7 verlor letzte Saison der FC Tremmersdorf (4./25) beim SV Immenreuth (6./20). Diese Abfuhr ist nicht vergessen und schreit förmlich nach Revanche.

Mit dem gleichen Ergebnis ging der TSV Kastl (9./12) gegen den TSV Krummennaab (11./11) unter. Auch er sinnt auf Rache, möchte die Schmach unbedingt tilgen. Noch ohne Saisonsieg ziert die Concordia Hütten (14./5) das Tabellenende. Vielleicht gelingt im Aufsteigerduell mit dem SC Schwarzenbach (7./16) der langersehnte erste Dreier. Bei der bisher gezeigten Stärke des Sportclubs, eher unwahrscheinlich. Vor nur schwer zu lösenden Auswärtsaufgaben stehen die abstiegsbedrohten FC Freihung (13./5) und SpVgg Windischeschenbach (12./8). Beide müssen schon einen guten Tag erwischen, um beim SV Kulmain II (10./11) bzw. FC Vorbach (5./21) zu bestehen.

Samstag, 16 Uhr: Concordia Hütten - SC Schwarzenbach, SV Immenreuth - FC Tremmersdorf, SV Kulmain II - FC Freihung, SV Riglasreuth - VfB Mantel; Sonntag, 15 Uhr: TSV Kastl - TSV Krummennaab, FC Vorbach - SpVgg Windischeschenbach, SV Kohlberg - TSV Reuth

A-Klasse Ost

Samstag, 15 Uhr: VfB Thanhausen - SpVgg Moosbach, DJK Letzau - VfB Rothenstadt; Sonntag, 15 Uhr: TSV Flossenbürg - SV Schönkirch, SV Waldau - TSV Waidhaus, SV Wildenau - SV Wurz, SG Leuchtenberg/Roggenstein - Anadoluspor Weiden, SV Plößberg II - ASV Neustadt/WN

A-Klasse West

Samstag, 16 Uhr: SG Brand/Ebnath - SC Kirchenthumbach II; Sonntag, 13.15 Uhr: SC Eschenbach II - SpVgg Trabitz, SV Grafenwöhr II - DJK Neustadt/WN II; 14 Uhr: SV Neusorg II - TSV Kirchendemenreuth; 15 Uhr: ASV Haidenaab - TSV Neunkirchen, TSV Pressath - SVSW Kemnath II, SpVgg Neustadt/Kulm - SV Waldeck

A-Klasse Nord

Samstag, 14.15 Uhr: SG Ehenfeld II - SV Sorghof II; 14.30 Uhr: SG Neudorf/Luhe - SV Michaelpoppenricht; Sonntag, 12.15 Uhr: FV Vilseck II - TuS Schnaittenbach; 13.15 Uhr: DJK Gebenbach II - FSV Gärbershof; 15 Uhr: FC Neukirchen - TSV Kümmersbruck, FC Kaltenbrunn - TSV Theuern; 16 Uhr: DJK Seugast - FC Großalbershof

A-Klasse Süd

Nachholspiel: Freitag, 18.30 Uhr: SV Illschwang/Schwend II - TSG Weiherhammer II

Samstag, 13.15 Uhr: TuS Rosenberg II - Inter Bergsteig Amberg II; Sonntag, 13.15 Uhr: DJK Ursensollen II - SVL Traßlberg II, SV Freudenberg II - Germania Amberg II, Hubertus Köfering II - ASV Haselmühl II, SV Schmidmühlen II - TSG Weiherhammer II, SV Illschwang/Schwend II - SV Loderhof/Sulzbach II, FC Edelsfeld II - DJK SV Utzenhofen II
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.