Fußball am Wochenende

Kreisliga Nord

(kap) Das Rennen um die Meisterschaft droht zu einem Langweiler zu werden. Am letzten Spieltag vor der Winterpause führt der SVSV Kemnath (1./43) mit 14 Zählern Vorsprung souverän die Liga an. Wer kann die Schwarz-Weißen stoppen? Zur Zeit am ehesten der TSV Erbendorf (4./26), der seit acht Runden (sieben Siege, ein Remis) ungeschlagen ist. Nach katastrophalem Saisonauftakt mit vier Niederlagen in Folge ist die Truppe von TSV-Trainer Roland Lang wieder im Geschäft um den Relegationsplatz.

Eine weitere interessante Partie steht in Dießfurt (5./25) auf dem Spielplan, wenn der wiedererstarkte FC Weiden-Ost (3./28) gastiert. Den Hausherren droht die vierte Heimpleite, denn die "Ostler" sind als einziges Team der Liga in acht Auswärtsbegegnungen noch ungeschlagen. Natürlich unternimmt FC-Coach Georg Ramsauer alles, um diese imposante Serie zu stoppen. So leicht, wie damals beim 4:1-Vorrundenerfolg wird es bestimmt nicht mehr. Am anderen Ende der Tabelle werden auch wichtige Punkte vergeben. Aufsteiger und Schlusslicht TSV Pleystein (14./9) steht im Kellerduell mit dem Tabellenvorletzten SV Parkstein (13./15) verstärkt unter Zugzwang. Weg von den gefährdeten Rängen lautet die gemeinsame Zielvorgabe des SC Kirchenthumbach (9./20) und DJK Neustadt/WN (10./17).

Samstag, 14 Uhr: DJK Ebnath - SC Eschenbach (1:2); Sonntag, 14 Uhr: SVSW Kemnath - TSV Erbendorf (2:1), TSV Pleystein - SV Parkstein (2:2), DJK Irchenrieth - SV Neusorg (0:1), SV Altenstadt/WN - SpVgg Schirmitz (0:6), SC Kirchenthumbach - DJK Neustadt/WN (1:1), FC Dießfurt - FC Weiden-Ost (4:1)

Kreisliga Süd

Mit dem überraschenden1:0-Sieg in Ursensollen gab Schlusslicht TSG Weiherhammer (14./9) ein kleines Lebenszeichen von sich. Trotzdem sind es noch sechs Zähler auf den Relegationsplatz. Das heißt, die Mannschaft muss am letzten Spieltag vor der Winterpause gegen den SVL Traßlberg (7./23) siegreich nachlegen, damit der Abstand nicht weiter anwächst. Das gleiche gilt für den FC Luhe-Markt (13./10). Der Aufsteiger darf sich die günstige Gelegenheit beim Relegationsplatzinhaber FC Edelsfeld (12./16) nicht entgehen lassen.

Samstag, 14 Uhr: Inter Bergsteig Amberg - DJK Ursensollen (0:2), TuS Kastl - Germania Amberg (3:0); Sonntag, 14 Uhr: SV Loderhof/Sulzbach - SV Freudenberg (2.2), FC Edelsfeld - FC Luhe-Markt (3:3), SSV Paulsdorf - SV Schmidmühlen (0:5), DJK Utzenhofen - TuS Rosenberg (1:1), TSG Weiherhammer - SVL Traßlberg (2:3)

Kreisklasse Ost

Binnen einer Woche steht für die SpVgg Vohenstrauß II (2./31) das nächste Verfolgerduell auf dem Spielplan. Um als Tabellenzweiter in die Winterpause zu gehen, muss die Bezirksligareserve beim heimstarken SV Störnstein (4./30) unbedingt gewinnen. Aber auch die Gastgeber liebäugeln mit dem Relegationsplatz. Eine Punkteteilung der beiden käme dem SV Floß (3./30) gerade recht. Mit einem Sieg über den FC Weiden-Ost II (6./27) wäre die Nordgauer-Truppe lachender Dritter. Aber Vorsicht: Die "Ostler" wollen sich die Chance, mit den Hausherren gleichzuziehen, nicht entgehen lassen.

Mit jeweils 22 Punkten rangieren der TSV Eslarn (9.) und SV Altenstadt/Voh. (10.) relativ sicher im Mittelfeld der Tabelle nebeneinander. Um den Abstand von zehn Zählern auf den Relegationsplatz nicht zu gefährden, streben beide Kontrahenten etwas Zählbares an. Aufsteiger SpVgg Pirk (12./12) will unbedingt vom ungeliebten Relegationsrang weg. Dazu ist ein Sieg beim Schlusslicht SV Etzenricht II (14./7) Pflicht.

Sonntag, 14 Uhr: FSV Waldthurn - TuS WE Hirschau (1:1), DJK Weiden - SV Pfrentsch (6:0), SV Störnstein - SpVgg Vohenstrauß II (0:3), SV Etzenricht II - SpVgg Pirk (0:3), DJK Neukirchen/Chr. - TSV Püchersreuth (1:0), TSV Eslarn - SV Altenstadt/Voh. (1:3), SV Floß - FC Weiden-Ost II (2:0)

Kreisklasse West

Eine deftige 0:7-Abfuhr kassierte Tabellenführer VfB Mantel (1./41) in der Vorrunde beim SV Kohlberg (2./40). Natürlich ist diese nicht vergessen und bettelt förmlich nach einer Revanche. Die Möglichkeit dazu bietet sich für die Heimelf am letzten Spieltag vor der Winterpause. Für Mantel steht nicht nur die Tabellenführung auf dem Spiel. Auf heimischem Gelände will man ungeschlagen bleiben.

Ein Remis der beiden Kontrahenten käme dem TSV Reuth (3./36) gerade recht. Trotz nur eines Sieges aus den letzten vier Spielen bestünde die Chance, sich mit einem Dreier im Kampf um die Spitzenplätze zurückzumelden. Die noch immer sieglose Concordia aus Hütten (14./5) sollte dabei kaum im Wege stehen. Noch vor der Winterpause will der SV Riglasreuth (12./13) den Relegationsplatzverlassen. Dazu ist ein Sieg über den TSV Kastl (9./18) unbedingte Pflicht und die Konkurrenten Kulmain II (10./14) sowie Windischeschenbach (11./14) müssen patzen.

Samstag, 14 Uhr: SV Kulmain II - FC Vorbach (1:2), TSV Krummennaab - FC Tremmersdorf (1:7); Sonntag, 14 Uhr: TSV Reuth - Concordia Hütten (5:1), FC Freihung - SV Immenreuth (1:3), SV Riglasreuth - TSV Kastl (0:1), VfB Mantel - SV Kohlberg (0:7), SpVgg Windischeschenbach - SC Schwarzenbach (1:4)

A-Klasse Ost

Sonntag, 12.15 Uhr: SV Plößberg II - VfB Rothenstadt (1:4); 14 Uhr: SV Wurz - TSV Flossenbürg (0:2), Anadoluspor Weiden - VfB Thanhausen (5:1), SG Leuchtenberg/Roggenstein - SV Waldau (0:2), ASV Neustadt/WN - SV Wildenau (3:1), DJK Letzau - SpVgg Moosbach (1:2), TSV Waidhaus - SV Schönkirch (2:2)

A-Klasse West

Sonntag, 12.15 Uhr: SVSW Kemnath II - SV Grafenwöhr II (0:2), SC Kirchenthumbach II - DJK Neustadt/WN II (1:0); 14 Uhr: TSV Neunkirchen - SC Eschenbach II (3:1), SpVgg Neustadt/Kulm - SG Brand/Ebnath (2:2), TSV Pressath - SV Neusorg II (2:0), SV Waldeck - ASV Haidenaab (2:3), SpVgg Trabitz - TSV Kirchendemenreuth (1:4)

A-Klasse Nord

Sonntag, 14 Uhr: FSV Gärbershof - SG Ehenfeld II (0:1), FC Großalbershof - SG Neudorf/Luhe (3:0), FC Kaltenbrunn - FV Vilseck II (4:2), DJK Seugast - FC Neukirchen (0:11), TSV Theuern - DJK Gebenbach II (1:2), TuS Schnaittenbach - SV Michaelpoppenricht (9:0), TSV Kümmersbruck - SV Sorghof II (1:0)

A-Klasse Süd

Samstag, 12 Uhr: Inter Bergsteig Amberg II - DJK Ursensollen II (0:1); Sonntag, 12.15 Uhr: SV Loderhof/Sulzbach II - SV Freudenberg II (3:3), FC Edelsfeld II - Hubertus Köfering II (3:2), SV Illschwang/Schwend II - SV Schmidmühlen II (0:5), DJK SV Utzenhofen II - TuS Rosenberg II (1:6), ASV Haselmühl II - Germania Amberg II (2:5), TSG Weiherhammer II - SVL Traßlberg II (1:1)

Kreisliga West SAD

Ende August verzeichnete die SF Weidenthal (10./21) ihren letzten Heimsieg. Ist er gegen den Tabellennachbarn TSV Tännesberg (9./21) fällig? Die Gäste präsentierten sich in der Fremde bei zwei Siegen und fünf Niederlagen bislang recht wankelmütig.

Samstag, 14.15 Uhr: FC Schwandorf - FC Schmidgaden (1:2), TSV Detag Wernberg - DJK Gleiritsch (1:0), FC Schwarzenfeld - SpVgg Neukirchen (1:1). Sonntag, 14.15 Uhr: FC Rötz - ASV Burglengenfeld II (3:1), TSV Winklarn - FC Wernberg (0:5), TSV Nittenau - DJK Dürnsricht (1:2), SF Weidenthal - TSV Tännesberg (1:3); spielfrei: FC OVI-Teunz.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.