Fußball am Wochenende

Kreisliga Nord

(kap) Mit satten 17 Punkten Vorsprung geht der SVSW Kemnath (1./46) in die Restrunde. Niemand zweifelt mehr an Meisterschaft und Aufstieg der Schwarz-Schweißen. Trotzdem wollen sie weiterhin kräftig Gas geben und die Runde erfolgreich zu Ende spielen. Zum Auftakt steht das prestigeträchtige Derby beim SC Eschenbach (8./24) auf dem Programm. Extra Worte zur Motivation erübrigen sich für SVSW-Trainer Markus Sebald.

Einen heftigen und spannenden Kampf verspricht das Rennen um den begehrten zweiten Tabellenplatz. Die DJK Irchenrieth (2./29) und den SC Kirchenthumbach (9./23) trennen nur sechs Zähler. Acht Mannschaften machen sich weiterhin berechtigte Hoffnungen auf den Relegationsplatz. Aufsteiger DJK Irchenrieth sollte am 18. Spieltag keine Probleme bekommen, seinen Spitzenplatz zu behaupten. Aber Vorsicht: Gastgeber SV Parkstein (13./16) benötigt zum Klassenerhalt jeden Punkt und brachte den Gästen eine von zwei Heimniederlagen bei. Nicht vergessen hat mit Sicherheit die DJK Neustadt/WN (10./17) die deftige 0:6-Abfuhr beim FC Dießfurt (3./28). Ob die Gastgeber stark genug für eine Revanche sind, wird sich zeigen. Als einziges Team der Liga wartet Schlusslicht TSV Pleystein (14./10) auf einen Auswärtssieg. Kaum zu glauben, dass ausgerechnet beim TSV Erbendorf (6./26) der Knoten platzt.

Ostermontag, 15 Uhr: SC Kirchenthumbach - SV Altenstadt/WN (0:1), SC Eschenbach - SVSW Kemnath (1:3), FC Weiden-Ost - DJK Ebnath (0:0), DJK Neustadt/WN - FC Dießfurt (0:6), SV Neusorg - SpVgg Schirmitz (0:2), SV Parkstein - DJK Irchenrieth (1:0), TSV Erbendorf - TSV Pleystein (3:1)

Kreisliga Süd

Acht Zähler beträgt der Rückstand des FC Luhe-Markt (13./10) auf den Relegationsplatz, neun sind es für Schlusslicht TSG Weiherhammer. (14./9). Beide Teams stehen mit dem Rücken zur Wand, weitere Einbußen lassen die Hoffnungen auf den Klassenerhalt drastisch sinken. Aufsteiger Luhe-Markt erwartet den SSV Paulsdorf (10./19), Weiherhammer gastiert beim SC Germania Amberg (8./21). In der Vorrunde reichte es jeweils zu einer Punkteteilung. Aber eine solche bringt in der momentanen Lage keine Besserung.

Samstag, 16 Uhr: SVL Traßlberg - Inter Bergsteig (1:2); Ostermontag, 15 Uhr: TuS Kastl - DJK Utzenhofen (1:0), DJK Ursensollen - SV Loderhof/Sulzbach (3:2),Germania Amberg - TSG Weiherhammer (2:2), SV Schmidmühlen - TuS Rosenberg (1:2), FC Luhe-Markt - SSV Paulsdorf (3:3), SV Freudenberg - FC Edelsfeld (4:1)

Kreisklasse Ost

An der DJK Weiden (3./30) liegt es, das Rennen um die Meisterschaft wieder spannend zu gestalten. Sie gastiert am Ostermontag beim Tabellenführer TuS WE Hirschau (1./39) und möchte sich außerdem für die 0:2-Vorrundenniederlage revanchieren. Von einem Ausrutscher des Spitzenreiters würde Verfolger SpVgg Vohenstrauß II ( 2./34) profitieren, er muss aber im Gegenzug seine Hausaufgabe gegen Schlusslicht SV Etzenricht II (14./8) siegreich gestalten.

Dranbleiben an den Spitzenrängen wollen auch die punktgleichen SV Floß (4./30), SV Störnstein (5./30) und FC Weiden-Ost II (6./30). Lediglich die "Ostler" genießen gegen den FSV Waldthurn (8./25) Heimrecht, während Floß beim heimstarken Aufsteiger SV Altenstadt/Voh. (9./25) antreten muss und Störnstein zu Gast ist beim abstiegsbedrohten SV Pfrentsch (11./14). Nur mit einem Sieg über den TSV Püchersreuth (13./8) besteht für die SpVgg Pirk (12./13), bei einem Punktverlust von Pfrentsch, die Chance, den Relegationsplatz zu verlassen. Diese Möglichkeit wird sich die Heimelf kaum entgehen lassen.

Ostermontag, 13.15 Uhr: FC Weiden-Ost - FSV Waldthurn (0:2); 15 Uhr: TSV Eslarn - DJK Neukirchen/Chr. (1:2), TuS WE Hirschau - DJK Weiden (2:0), SV Altenstadt/Voh. - SV Floß (1:2), SpVgg Pirk - TSV Püchersreuth (1:2), SpVgg Vohenstrauß II - SV Etzenricht II (6:0), SV Pfrentsch - SV Störnstein (0:4)

Kreisklasse West

Will der FC Vorbach (3./36) noch einmal ins Rennen um den zweiten Tabellenplatz eingreifen, ist ein Heimsieg über den SV Kohlberg (2./40) unbedingte Pflicht. Ein Remis ähnlich der Vorrunde bringt die Hausherren nicht entscheidend weiter. Ein solches käme Tabellenführer VfB Mantel (1./44) gerade recht. Gewinnt der Spitzenreiter beim heimstarken TSV Krummennaab (6./26), könnte er seinen Vorsprung auf die Verfolger weiter ausbauen. Aber Vorsicht: Der neue Manteler Trainer Reinhard Marschke ist gut beraten, die Hausherren nicht am klaren 6:2-Hinspielerfolg zu messen.

Dran bleiben lautet auch die Devise des TSV Reuth (3./39). Auf ihn wartet eine unangenehme Auswärtshürde. Aufsteiger SC Schwarzenbach (7./25) ist an einem guten Tag in der Lage, für jeden gefährlich zu werden. Schon im Hinspiel musste sich der Gast gewaltig strecken, um 3:2 zu gewinnen. Am anderen Ende der Tabelle treffen im Kellerduell Schlusslicht Concordia Hütten (14./5) und der FC Freihung (13./8) aufeinander. Für den Aufsteiger die wohl günstigste Gelegenheit, den ersten Dreier der Saison einzufahren.

Nachholspiel: Samstag, 15 Uhr: FC Freihung - SV Immenreuth (1:3)

Ostermontag, 15 Uhr: TSV Krummennaab - VfB Mantel (2:6), Concordia Hütten - FC Freihung (2:2), SC Schwarzenbach - TSV Reuth (2:3), FC Tremmersdorf - SpVgg Windischeschenbach (8:2), FC Vorbach - SV Kohlberg (1:1), TSV Kastl - SV Kulmain II (1:1), SV Immenreuth - SV Riglasreuth (2:2)

A-Klasse Ost

Samstag, 15 Uhr: SV Schönkirch - SV Wurz (1:1); Ostermontag, 15 Uhr: DJK Letzau - ASV Neustadt/WN (2:5), TSV Flossenbürg - Anadoluspor Weiden (0:1), SpVgg Moosbach - TSV Waidhaus (0:5), SV Waldau - SV Wildenau (4:2), VfB Rothenstadt - SG Leuchtenberg/Roggenstein (7:2), VfB Thanhausen - SV Plößberg II (0:0)

A-Klasse West

Nachholspiel: Samstag, 14 Uhr: SV Neusorg II - SpVgg Neustadt/Kulm (0:4)

Ostermontag, 13.15 Uhr: SC Kirchenthumbach II - SV Waldeck (1:1), SC Eschenbach II - SVSW Kemnath II (2:0), DJK Neustadt/WN II - TSV Kirchendemenreuth (1:3), SV Neusorg II - ASV Haidenaab (0:6); 15 Uhr: SpVgg Trabitz - TSV Neunkirchen (4:4), SG Brand/Ebnath - TSV Pressath (2:9), SV Grafenwöhr II - SpVgg Neustadt/Kulm (0:2)

A-Klasse Nord

Ostermontag, 13.15 Uhr: SG Ehenfeld/Hirschau II - FC Großalbershof (0:2); 15 Uhr: TuS Schnaittenbach - TSV Theuern (3:0), SV Sorghof II - FSV Gärbershof (0:2), SV Michaelpoppenricht - TSV Kümmersbruck (0:3), FC Neukirchen - DJK Gebenbach II (7:3), FV Vilseck II - DJK Seugast (2:5), SG Neudorf/Luhe - FC Kaltenbrunn (2:1)

A-Klasse Süd

Nachholspiel: Samstag, 16 Uhr: TSG Weiherhammer II - SV Illschwang/Schwend II (2:0)

Samstag, 14.15 Uhr: SV Luitpoldhütte/Traßlberg II - Inter Bergsteig Amberg II (3:1); Ostermontag, 13.15 Uhr: ASV Haselmühl II - DJK SV Utzenhofen II (0:1), DJK Ursensollen II - SV Loderhof/Sulzbach II (5:4), Germania Amberg II - TSG Weiherhammer II (5:1), SV Schmidmühlen II - TuS Rosenberg II (0:1), Hubertus Köfering II - SV Illschwang/Schwend (2:0), SV Freudenberg II - FC Edelsfeld II (3:0)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.