Fußball am Wochenende

Kreisliga Nord

(kap) Bereits am vierten Spieltag kommt es zur ersten Spitzenbegegnung. Es stehen sich die noch ungeschlagenen DJK Neustadt (2./9) und Bezirksligaabsteiger SV Plößberg (3./9) gegenüber. Letzteren durfte man ganz weit vorne erwarten, kaum jemand hatte die Hausherren auf der Rechnung. Gerade der saubere 3:0-Sieg der Dal-Truppe beim TSV Erbendorf sollte für die Stiftländer Warnung genug sein.

Seine Anziehungskraft erneut nicht verfehlen wird das ewig junge Derby zwischen dem SC Kirchenthumbach (14./0) und SC Eschenbach. Für die Gastgeber steht nicht nur das Prestige auf dem Spiel. Nach drei Niederlagen in Folge sollten sie endlich in die Gänge kommen, um den Anschluss nicht gänzlich aus den Augen zu verlieren. Einen besseren Saisonstart stellten sich auch die DJK Irchenrieth (8./3) und der Vorjahresdritte FC Weiden-Ost (7./3) vor. Um den hohen Ansprüchen gerecht zu werden, stehen die "Ostler" unter Zugzwang. Noch ohne Zähler stehen die DJK Ebnath (13./0) und der FC Dießfurt (12./0) da. Für beide ist es an der Zeit, in die Erfolgsspur zu kommen. Ob die SpVgg Schirmitz (5./6) und der SV Neusorg (4./7) die richten Partner dazu abgeben, wird sich zeigen.

Samstag, 17 Uhr: SpVgg SV Weiden II - TSV Erbendorf; 17.30 Uhr: SC Kirchenthumbach - SC Eschenbach; Sonntag, 15 Uhr: FC Dießfurt - SV Neusorg, DJK Irchenrieth - FC Weiden -Ost, DJK Neustadt/WN - SV Plößberg; 16 Uhr: DJK Ebnath - SpVgg Schirmitz; 17 Uhr: SV Kohlberg - SV Auerbach

Kreisklasse Ost

Wohl niemand hatte das Quartett SpVgg Pirk (1./7), Aufsteiger SV Anadoluspor Weiden (2./7), FSV Waldthurn und Kreisligaabsteiger FC Luhe-Markt (4./7) so weit vorne erwartet. Noch ohne Niederlage führt es die Liga an. Und schon steht das erste Spitzenspiel auf dem Programm. Die im letzten Jahr knapp dem Abstieg entkommene SpVgg Pirk erwartet den FC Luhe-Markt, der sich erstaunlich schnell in der neuen Umgebung zurecht fand.

Gleiches gilt für den SV Anadoluspor Weiden. Unter ihrem Trainer Akram Abdel Haq, immerhin Ex-Regionalligaspieler der SpVgg Weiden, mischt der Neuling die Konkurrenz mächtig auf. Kein Wunder, dass sich die Mannschaft auch beim mäßig gestarteten Absteiger TSV Pleystein (9./3) etwas ausrechnet. Kaum zu glauben, dass Kreisligaabsteiger SV Altenstadt/WN (14./1) ausgerechnet beim sich in toller Frühform befindenden FSV Waldthurn (3./7) in die Erfolgsspur findet.

Samstag, 15.30 Uhr: SpVgg Vohenstrauß II - DJK Weiden; 17.30 Uhr: SV Pfrentsch - SV Floß; Sonntag, 15 Uhr: SV Störnstein - SV Altenstadt/Voh., SpVgg Pirk - FC Luhe-Markt, TSV Eslarn - DJK Neukirchen/Chr., FSV Waldthurn - SV Altenstadt/WN, TSV Pleystein - Anadoluspor Weiden

Kreisklasse West

Zwei Mannschaften, der TSV Reuth (1.) und FC Tremmersdorf (2.), haben nach drei Partien bereits neun Zähler auf dem Konto, der SV Immenreuth (14) dagegen steht noch immer punktlos da. Auf das Spitzenduo wartet am vierten Spieltag ein schweres Auswärtsprogramm. Reuth gastiert beim heimstarken SC Schwarzenbach (6./4), der den Gästen schon in der letzten Saison die volle Punktzahl abknöpfte.

Von einem Ausrutscher könnte der FC Tremmersdorf profitieren, wenn da nicht das schwierige Spiel beim schwach gestarteten VfB Mantel (9./3) wäre. Der letztjährige Tabellenzweite sucht den Anschluss zur Spitze, das geht nur mit einem Sieg. Am anderen Ende der Tabelle warten der SV Immenreuth und TSV Kastl (13./1) sehnlichst auf den ersten Dreier. Nun stehen sich im direkten Duell gegenüber.

Samstag, 16 Uhr: SV Kulmain II - ASV Haidenaab; Sonntag, 15 Uhr: SV Parkstein - SV Riglasreuth, SpVgg Windischeschenbach - FC Vorbach, SV Immenreuth - TSV Kastl, TSV Pressath - TSV Krummennaab, SC Schwarzenbach - TSV Reuth

Kreisklasse Süd

Kreisligaabsteiger TSG Weiherhammer (14./0) wartet noch immer auf den ersten Punktgewinn. Vermutlich wird sich die Mannschaft wohl noch etwas gedulden müsse, denn es gastiert der noch ungeschlagenen Spitzenreiter FC Neukirchen (1./9). Mächtig vom Leder dagegen zog der FC Weiden-Ost II (8./3). Er fegte den SV Etzelwang mit 6:0 vom Platz. Gastgeber TuS Rosenberg II (7./4) dagegen dürfte aus einem anderen Holz geschnitzt sein.

Nachholspiel: Freitag, 18.30 Uhr: SV Hahnbach II - SV Illschwang/Schwend. Samstag, 15 Uhr: TuS Rosenberg II - FC Weiden-Ost II; 16 Uhr: SV Kauerhof - FC Schlicht; Sonntag, 13.15 Uhr: Germania Amberg II - FC Rieden; 15 Uhr: Hubertus Köfering - SV Hahnbach II, TSG Weiherhammer - FC Neukirchen, SV Illschwang/Schwend - SpVgg Ebermannsdorf, SV Etzelwang - DJK Ammerthal II

A-Klasse Nord

Freitag, 18 Uhr: SF Ursulapoppenricht - SV Sorghof II; Sonntag, 15 Uhr: DJK-SB Amberg - SV Freudenberg II, SV Michaelpoppenricht - TSV Theuern, SG Neudorf/Luhe - FSV Gärbershof, ESV Amberg - FV Vilseck II, FC Großalbershof - FC Freihung, TSV Kümmersbruck - SG Etzenricht/Weiherhammer II

A-Klasse Ost

Freitag, 19 Uhr: TSV Waidhaus - SV Plößberg II; Samstag, 16 Uhr: TSV Flossenbürg - TSV Püchersreuth; Sonntag, 15 Uhr: SV Schönkirch - ASV Neustadt/WN, VfB Thanhausen - SV Waldau, VfB Rothenstadt - SpVgg Vohenstrauß III, DJK Letzau - DJK Weiden II, SpVgg Moosbach - SV Wurz

A-Klasse West

Samstag, 15.45 Uhr: SC Kirchenthumbach II - SC Eschenbach II; Sonntag, 13.15 Uhr: SV Grafenwöhr II - TSV Neunkirchen, DJK Neustadt/WN II - SpVgg Neustadt/Kulm; 14.30 Uhr: TSV Kirchendemenreuth - SV Neusorg II; 15 Uhr: SG Mehlmeisel/Fichtelberg - SV Auerbach II, SpVgg Trabitz - Concordia Hütten, SVSW Kemnath II - TSV Erbendorf II
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.