Fußball am Wochenende

Glatt mit 3:0 entschied die SpVgg Schirmitz das Vorrundenduell gegen den FC Weiden-Ost für sich. Die Ostler (links Benedikt Sichert) wollen Revanche gegen Turan Bafra und Co. Bild: G. Büttner
Kreisliga Nord

(kap) Der zweite Rückrundenspieltag könnte dem Führungsduo SV Plößberg (1./31) und TSV Erbendorf (2./29) in die Karten spielen. Beide stehen vor lösbaren Heimaufgaben, während die Verfolger unter sich sind und gegenseitig die Zähler abnehmen. Der SC Kirchenthumbach (9./15) dürfte kaum in der Lage sein, Tabellenführer SV Plößberg auf eigenem Gelände den ersten Punkt abzuknöpfen. Schon im Hinspiel hatte der Sportclub bei der 0:3-Niederlage keine Chance.

Auch der FC Dießfurt (10./13) unterlag in der Vorrunde dem TSV Erbendorf mit dem gleichen Ergebnis. Ob den Gästen ausgerechnet beim Tabellenzweiten der erste Auswärtssieg der Saison gelingt, ist kaum vorstellbar. Das Spitzenduo nicht aus den Augen zu verlieren, lautet die Vorgabe für die Verfolger. Und diese stehen sich in direkten Duellen gegenüber. Der eine oder andere wird an Boden verlieren. Nach dem 2:1-Sieg in Neustadt fühlt sich der FC Weiden-Ost (3./28) stark genug, auch die SpVgg Schirmitz (5./26) auf Distanz zu halten. Die glatte 0:3-Vorrundenniederlage haben die "Ostler" mit Sicherheit nicht vergessen. Ähnlich denkt die SpVgg SV Weiden II (4./26), die bei der DJK Neustadt/WN (6./25) damals knapp mit 0:1 verlor. Aufgrund der Nullnummer in Dießfurt sind die Hausherren zum Siegen verdammt, wollen sie am Spitzenduo dranbleiben.

Mit jeweils 12 Punkten befinden sich der SC Eschenbach (12.) und die DJK Ebnath (11) in argen Nöten. Nur der Sieger hält Anschluss zu den gesicherten Rängen. Dementsprechend wird es zur Sache gehen.

Samstag, 14 Uhr: TSV Erbendorf - FC Dießfurt (3:0), SV Plößberg - SC Kirchenthumbach (3:0), SV Neusorg - SV Kohlberg (1:1), SC Eschenbach - DJK Ebnath (4:1), SV 08 Auerbach - DJK Irchenrieth (3:1), FC Weiden-Ost - SpVgg Schirmitz (0:3), SpVgg SV Weiden II - DJK Neustadt/WN (0:1)

Kreisklasse Ost

Am 14. Spieltag brachte der TSV Eslarn (1./32) dem SV Anadoluspor Weiden (2./31) die erste Saisonniederlage bei und löste den Aufsteiger von der Tabellenspitze ab. Diese gilt es nun beim zu Hause unbequemen SV Altenstadt/Voh. (10./15) zu behaupten. In der Vorrunde mühte sich der neue Spitzenreiter zu einem 2:1-Sieg. Auch Anadoluspor musste sich damals mit einem mageren 2:2 bei der SpVgg Pirk (6./19) begnügen. Die starke Heimbilanz, mit bisher vier Siegen und zwei Remis, sollte kaum in Gefahr geraten.

In Lauerstellung liegt die DJK Weiden (3./29). Um von Punkteinbußen der Konkurrenz zu profitieren, muss sie die Heimpartie gegen den SV Floß (11./15) unbedingt siegreich gestalten. Im Tabellenkeller plagen den SV Altenstadt/WN (12./13) und SV Störnstein (9./16) ganz andere Sorgen. Kreisligaabsteiger Altenstadt/WN will unbedingt vom Relegationsplatz weg und zu den Gästen aufschließen. Verliert Schlusslicht SV Pfrentsch (14./8) beim FC Luhe-Markt (8./17) wird die Luft immer dünner. Aber auch die Hausherren haben nichts zu verschenken.

Samstag, 14 Uhr: SV Altenstadt/WN - SV Störnstein (2:2), Anadoluspor Weiden - SpVgg Pirk (2:2), SV Altenstadt/Voh. - TSV Eslarn (1:2), FC Luhe-Markt - SV Pfrentsch (3:2), DJK Neukirchen/Chr. - SpVgg Vohenstrauß II (2:2), DJK Weiden - SV Floß (3:1), FSV Waldthurn - TSV Pleystein (3:0)

Kreisklasse West

Unwiderstehlich eilt das Führungsduo FC Tremmersdorf (1./39) sowie TSV Reuth (2./39) der Konkurrenz davon. Mittlerweile beträgt der Vorsprung auf Verfolger ASV Haidenaab (3./25) bereits satte 14 Zähler. Am zweiten Rückrundenspieltag genießen beide Spitzenteams Heimrecht, Reuth tat sich in der Vorrunde im Derby bei der SpVgg Windischeschenbach (10./14) schwer und kam lediglich zu einem knappen 1:0-Sieg. An der makellosen Heimbilanz, sechs Siege aus ebenso vielen Spielen, sollte aber der Gast scheitern.

Klarer Favorit ist auch Tabellenführer FC Tremmersdorf, der den Relegationsplatzinhaber TSV Kastl (12./12) erwartet. Alles andere als ein Sieg käme einer faustdicken Überraschung gleich. Bei dem großen Rückstand kann man eigentlich gar nicht mehr von einem Verfolgerduell sprechen. Für den ASV Haidenaab (3./25) und den Gast aus Mantel (4./23) geht es ums Prestige. Der Aufsteiger will den dritten Platz festigen, Mantel ihn davon verdrängen. Die prekäre Tabellensituation verleiht dem Derby zwischen Schlusslicht TSV Pressath (14./11) und dem SC Schwarzenbach (11./13) zusätzliche Brisanz. Viel spricht für den Aufsteiger, da der Sportclub in der Fremde noch keinen Sieg landete.

Samstag, 14 Uhr: TSV Krummennaab - SV Parkstein (2:3), TSV Reuth - SpVgg Windischeschenbach (1:0), SV Riglasreuth - SV Kulmain II (0:0), FC Vorbach - SV Immenreuth (4:1), ASV Haidenaab - VfB Mantel (3:3), FC Tremmersdorf - TSV Kastl (3:1), TSV Pressath - SC Schwarzenbach (0:1)

Kreisklasse Süd

Die Möglichkeit, den FC Schlicht (3./23) vom dritten Tabellenplatz zu verdrängen, will der Gast aus Weiherhammer (5./21) unbedingt nutzen. Außerdem gilt es, sich für die knappe 3:4-Niederlage aus der Vorrunde zu revanchieren. Gleiches gilt für den FC Weiden-Ost II (10./17), der bei der SpVgg Ebermannsdorf (6./20) gar eine satte 0:4-Abfuhr quittierte. Bei einem Dreier würden die "Ostler" mit den Gästen gleichziehen.

Samstag, 12.15 Uhr: FC Weiden-Ost II - SpVgg Ebermannsdorf (0:4); 14 Uhr: DJK Ammerthal II - Hubertus Köfering (2:0), FC Schlicht - TSG Weiherhammer (4:3), SV Hahnbach II - Germania Amberg II (0:2), FC Neukirchen - SV Illschwang/Schwend (3:1), FC Rieden - TuS Rosenberg II (0:2), SV Etzelwang - SV Kauerhof (1:4)

A-Klasse Nord

Samstag, 12.45 Uhr: SG Neudorf/Luhe - SV Freudenberg II (1:0); 14 Uhr: FC Freihung - DJK-SB Amberg (1:5), SG Etzenricht/Weiherhammer II - SV Michaelpoppenricht (2:5), TSV Theuern - ESV Amberg (0:1), FSV Gärbershof - SF Ursulapoppenricht (1:2), SV Sorghof II - FV Vilseck II (2:1), FC Großalbershof - TSV Kümmersbruck (7:0)

A-Klasse Ost

Samstag, 12.15 Uhr: SV Plößberg II - SV Schönkirch (0:2), DJK Weiden II - SpVgg Vohenstrauß III (0:2); 14 Uhr: SV Wurz - TSV Flossenbürg (0:1), TSV Püchersreuth - VfB Thanhausen (3:0), ASV Neustadt/WN - VfB Rothenstadt (4:0), SV Waldau - DJK Letzau (3:1), SpVgg Moosbach - TSV Waidhaus (2:0)

A-Klasse West

Samstag, 12.15 Uhr: TSV Erbendorf II - TSV Kirchendemenreuth (2:2), SV Neusorg II - SG Mehlmeisel/Fichtelberg (2:1), SC Eschenbach II - SpVgg Trabitz (1:1), SV Auerbach II - SV Grafenwöhr II (4:0); 14 Uhr: SpVgg Neustadt/Kulm - SC Kirchenthumbach II (0:2), TSV Neunkirchen - Concordia Hütten (2:3), SVSW Kemnath II - DJK Neustadt/WN II (1:6)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.