Fußball am Wochenende

Kreisliga Nord

(kap) Keine Blöße gab sich das Führungsduo letzte Woche. Spitzenreiter SV Plößberg (1./34) fertigte den SC Kirchenthumbach (9./15) glatt 3:0 ab. Etwas mehr Mühe hatte Verfolger TSV Erbendorf (2./32), um den FC Dießfurt (10./13) 1:0 in die Knie zu zwingen. Exakt dieser fordert am 16. Spieltag den Tabellenführer heraus. Der Bezirksligaabsteiger weiß, was auf ihn zukommt, denn schon in der Vorrunde reichte es gerade einmal zu einem mageren 1:0-Erfolg. Eine hohe Hürde hat auch der TSV Erbendorf vor sich. Er gastiert bei der etwas aus dem Rhythmus gekommenen DJK Neustadt (7./25). Nach nur zwei Remis und ebenso viele Niederlagen haben die Gastgeber den Anschluss zu den vorderen Rängen verloren. Nur bei einem Heimsieg besteht die Möglichkeit, vielleicht noch einmal ganz vorne mitzumischen.

Das Topspiel steigt am Wasserwerk, wenn sich die SpVgg SV Weiden II (3./29) und der FC Weiden Ost (5./28) im Stadtderby gegenüberstehen. Seit dem 30. August hat die Wasserwerkelf kein Spiel mehr verloren. Nach acht Siegen und zwei Remis fühlen sich die Hausherren stark genug, Revanche für die klare 1:4-Vorrundenniederlage zu nehmen. Die vorerst letzte Möglichkeit, den Anschluss zu den gesicherten Rängen zu wahren, bietet sich Schlusslicht SV Kohlberg (14./34) im Kellerduell gegen den Relegationsplatzinhaber SC Eschenbach (12,/13). Eine weitere Niederlage würde schon frühzeitig den Anfang vom Ende bedeuten.

Samstag, 14 Uhr: DJK Neustadt/WN - TSV Erbendorf (3:0); Sonntag, 14 Uhr: SpVgg SV Weiden II - FC Weiden Ost (1:4), SV Kohlberg - SC Eschenbach (0:4), SC Kirchenthumbach - SV Neusorg ( 2:3), FC Dießfurt - SV Plößberg (0:1), DJK Irchenrieth - SpVgg Schirmitz (0:4), DJK Ebnath - SV 08 Auerbach (0:3)

Kreisklasse Ost

Die Punkteinbußen des Führungsduos spielte der DJK Weiden (3./22) in die Karten. Mit dem knappen 2:1-Sieg über den SV Floß (11./15) schloss das Team vom Flutkanal auf. Die Chancen, weiter dranzubleiben, stehen nicht schlecht. Beim zu Hause schwächelnden FSV Waldthurn (7./20), erst zwei Siege, setzen die Gäste auf ihre Auswärtsstärke. Immerhin stehen fünf Siege, ein Remis und erst eine Niederlage zu Buche. Heimrecht genießt Tabellenführer TSV Eslarn (1./33). Zu Gast ist Kreisligaabsteiger FC Luhe-Markt (8./20), der sich mehr schlecht als recht durch die Saison quält. Die fünfte Auswärtsniederlage würde die Gäste in arge Nöte bringen. Der SV Anadoluspor Weiden (2./32) gastiert beim zu Hause schwächelnden SV Störnstein (9./17). Die Gastgeber verspüren den Relegationsplatz im Nacken, der nur drei Punkte entfernt ist. Immer enger wird es für den SV Pfrentsch (14./8). Geht auch das Heimspiel gegen die DJK Neukirchen/Chr. (5./22) in die Hosen, nehmen die Hausherren die Rote Laterne mit in die Winterpause.

Samstag, 14 Uhr: TSV Eslarn - FC Luhe-Markt (3:3); Sonntag, 14 Uhr: FSV Waldthurn - DJK Weiden (1:0), SpVgg Pirk - SV Altenstadt/Voh. (4:1), SV Störnstein - Anadoluspor (2:4), TSV Pleystein - SV Altenstadt/WN (3:1), SpVgg Vohenstrauß II - SV Floß (1:1), SV Pfrentsch - DJK Neukirchen (2:2)

Kreisklasse West

Dank der überraschenden 1:2-Derbyniederlage des TSV Reuth (2./39) gegen Windischeschenbach übernahm der FC Tremmersdorf (1./42) die alleinige Tabellenführung. Diese gilt es nun, beim gefährdeten TSV Pressath (13./12) zu behaupten. Eine unangenehme Aufgabe, wehrt sich doch der Aufsteiger vehement gegen den drohenden Abstieg. Eine ähnliche Situation findet auch der TSV Reuth beim SV Parkstein (11./15) vor. Der Kreisligaabsteiger ist nur einen Zähler vom Relegationsplatz entfernt und will dort auf gar keinen Fall landen.

Nur wenige Kilometer trennen den ASV Haidenaab (4./25) und SV Immenreuth (10./15) auf der Landkarte, aber 14 Punkte in der Tabelle. Im Hinspiel wollten sich 225 Zuschauer das prestigeträchtige Nachbarduell nicht entgehen lassen. Auch diesmal wird es kaum anders sein. Während der Aufsteiger eine für seine Verhältnisse tolle Saison abliefert, kämpfen die Gäste um den Klassenerhalt. Ob es Nachbarschaftshilfe gibt?

Samstag, 14 Uhr: SV Kulmain II - FC Vorbach (3:2); Sonntag, 14 Uhr: TSV Pressath - FC Tremmersdorf (0:3), SpVgg Windischeschenbach - SV Riglasreuth (1:2), SV Parkstein - TSV Reuth (0:6), SC Schwarzenbach - TSV Krummennaab (0:0), VfB Mantel - TSV Kastl (2:2), SV Immenreuth - ASV Haidenaab (0:2)

Kreisklasse Süd

Nach der Spielabsage in Schlicht greift die TSG Weiherhammer (7./21) wieder ins Geschehen ein. Zu Gast ist der um nur einen Zähler besser gestellte SV Hahnbach II (6./22). Gefährlich nahe am Relegationsplatz bewegt sich der FC Weiden Ost II (11./17). Deshalb stehen die "Ostler" verstärkt unter Druck. Beim Schlusslicht SV Etzelwang (14./5) zählt nur ein Dreier.

Samstag, 12.15 Uhr: TuS Rosenberg II - SpVgg Ebermannsdorf (2:2); Sonntag, 12.15 Uhr: Germania Amberg II - FC Neukirchen (0:5); 14 Uhr: SV Etzelwang - FC Weiden-Ost II (0:6), TSG Weiherhammer - SV Hahnbach II (1:2), Hubertus Köfering - FC Schlicht (0:1), SV Kauerhof - DJK Ammerthal II (1:3), SV Illschwang/Schwend - FC Rieden (0:0)

A-Klasse Ost

Samstag, 14 Uhr: SpVgg Moosbach - DJK Weiden II (1:2); Sonntag, 14 Uhr: VfB Thanhausen - ASV Neustadt/WN (3:4), SV Schönkirch - TSV Püchersreuth (2:0), TSV Flossenbürg - SV Plößberg II (2:1), TSV Waidhaus - SV Wurz (2:3), DJK Letzau - SpVgg Vohenstrauß III (3:1), VfB Rothenstadt - SV Waldau (0:4)

A-Klasse Nord

Sonntag, 14 Uhr: FC Großalbershof - SV Sorghof II (1:1), SG Neudorf/Luhe - TSV Theuern (1:0), SV Michaelpoppenricht - SV Freudenberg II (1:0), DJK-SB Amberg - SG Etzenricht/Weiherhammer II (1:0), SF Ursulapoppenricht - FV Vilseck II (0:3), ESV Amberg - FSV Gärbershof (0:8). Die Partie TSV Kümmersbruck gegen FC Freihung wurde auf 22. November verlegt.

A-Klasse West

Samstag, 12.15 Uhr: DJK Neustadt/WN II - TSV Erbendorf II (3:2); Sonntag, 12.15 Uhr: SVSW Kemnath II - TSV Neunkirchen (3:3), SC Kirchenthumbach II - SV Neusorg II (3:0); 14 Uhr: SG Mehlmeisel/F. - SC Eschenbach II (3:3), TSV Kirchendemenreuth - SpVgg Neustadt/Kulm (3:2), SV Grafenwöhr II - Concordia Hütten (3:0), SpVgg Trabitz - SV Auerbach II (0:4)

Kreis SAD/Cham

Kreisliga West

Samstag, 14.15 Uhr: DJK Dürnsricht - FC OVI-Teunz. Sonntag, 12 Uhr: ASV Burglengenfeld II - SF Weidenthal. 12.15 Uhr: SC Ettmannsdorf II - 1. FC Schmidgaden. 14.15 Uhr: TSV Nittenau - TSV Tännesberg, FC Wernberg - TSV Winklarn, SV Kemnath a. B. - SpVgg Neukirchen-Balbini, 1. FC Rötz - SpVgg Schönseer Land
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.