Fußball am Wochenende

Kreisliga West

(sj) Das war sie schon, die Hinrunde der Saison 2015/16. Alle 91 Spiele sind absolviert. Die Halbzeitstatistik weist mit 41 Heimsiegen, 19 Unentschieden und 31 Auswärtserfolgen ein deutliches Plus für die Gastgeber aus. 324 Treffer wurden anerkannt, 173 erzielten die Gastgeber, 151 die Gäste. Im Schnitt waren es knapp 3,56 pro Spiel, knappe 25 pro Spieltag. Bis 22. November läuft der Spielbetrieb noch, nach dem vierten Spieltag der Rückrunde ist dann Schluss für 2015.

Mit zehn Siegen, einem Unentschieden und lediglich zwei Niederlagen ist der FC Wernberg (1./31) eindeutiger Klassenprimus. Da Mitbewerber Rötz (2./26) in den letzten drei Spielen nur einen Zähler aufs Konto brachte, hat sich der Abstand vergrößert. In die Rückrunde steigen beide Spitzenteams auf fremden Plätzen ein: Die Wernberger bei der zuletzt viermal sieglosen SpVgg Neukirchen-Balbini (7./16), die Rötzer beim grausam schwächelnden FC Schmidgaden (9./15). Mit der Nullnummer gegen die Weidenthaler kam der TSV Tännesberg (3./25) in der Thronfolge nicht höher. Nun wird er vom Hintermann ASV Burglengenfeld II (4./24) attackiert, der sich im Hinspiel die einzige Heimniederlage leistete. Der FC OVI-Teunz (5./22) hat nur eine Auswärtsniederlage in der Bilanz: Jenes 0:1 beim SC Ettmannsdorf II (11./13), für das sich die Schönfelder-Truppe am Sonntag revanchieren kann. Gleiches gilt für die SF Weidenthal-Guteneck (6./20), die nur in Dürnsricht leer ausgingen und die DJK (12./12) nun zum Rückkampf erwarten.

Der SV Kemnath a.B. (13./11) ist auswärts auf Unentschieden geeicht. Einen Zähler möchte er bestimmt auch bei der SpVgg Schönseer Land (10./14) mitnehmen. Dem TSV Winklarn (14./10) droht gegen den TSV Nittenau (8./15) die siebte Heimpleite.

Sonntag, 14.15 Uhr: SF Weidenthal - DJK Dürnsricht (1:3), FC Schmidgaden - FC Rötz (0:2), SpVgg Schönseer Land - SV Kemnath a. B. (2:1), SpVgg Neukirchen - FC Wernberg (1:4), TSV Winklarn - TSV Nittenau (0:1), TSV Tännesberg - ASV Burglengenfeld II (1:0), FC OVI-Teunz - SC Ettmannsdorf II (0:1)

Kreisliga Ost

Sonntag, 14.15 Uhr: FC Furth i.W. - SV Lohberg (2:0), SG Chambtal - TSV Falkenstein (3:2), SV Schönthal - SV Stachesried (3:2), DJK Beucherling - FC Ränkam (2:2), FC Chammünster - FC Miltach (1:0), TB Roding - SpVgg Eschlkam (1:1), ASV Cham II - FC Stamsried (3:2)

Kreisklasse West

(sj) Ihren Anspruch auf den Titel und die sofortige Rückkehr in die Kreisliga hat die DJK Gleiritsch (1./34) mit einer überzeugenden Hinrunde unterstrichen. Elf Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage - damit konnte keiner der Konkurrenten mithalten. Auch der TSV Stulln (2./29) nicht, der in den letzten drei Spielen den Anschluss verlor.

Mit dem Derby gegen Trausnitz hat der Spitzenreiter die erste Saisonhälfte beendet, mit dem Nachbarduell gegen die SG Pertolzhofen/Niedermurach (6./20) eröffnet er die zweite. Georg Winkler muss mit seinen Stullnern erneut reisen, diesmal zum Tabellenvorletzten TuS Dachelhofen (13./10), der in den bisherigen sieben Heimspielen erst zweimal ins Schwarze traf. Eine höchst interessante Partie wird am letzten Oktobersonntag in Nabburg aufgelegt. Der TV 1880 (4./21) attackiert den Vordermann SV Trisching (3./22), will sich mit dem vierten Sieg in Serie Rang drei unter den Nagel reißen. Diese zwei Vereine hat der SC Kreith (5./21) in den nächsten beiden Heimspielen zu Gast. Vorher muss er beim Nachbarn SV Haselbach (14./9) seinem Ruf als zweitbeste Auswärtself gerecht werden. Der 1. FC Schwandorf (9./14) nahm letzte Woche Abschied von Charly Langner und verlegte die Partie gegen Trisching. Am Samstag muss der Club zum SC (12./13), der sich für die hohe Auftaktniederlage revanchieren will. Vom siebten bis zum neunten Spieltag saß der SV Diendorf (8./16) ganz unten im Keller, dann gings Stockwerk für Stockwerk hinauf. Mit einem Heimdreier gegen den TSV Trausnitz (10./13) würde er sich im Mittelfeld etablieren.

Samstag, 15.15 Uhr: SC Weinberg - 1. FC Schwandorf (0:4); 16 Uhr: SV Haselbach - SC Kreith (2:3); Sonntag, 13.45 Uhr: FT Eintracht SAD - TSV Klardorf (2:2); 14.15 Uhr: TV 1880 Nabburg - SV Trisching (2:3), DJK Gleiritsch - SG Pertolzhofen/Niedermurach (2:1), SV Diendorf - TSV Trausnitz (2:3), TuS Dachelhofen - TSV Stulln (0:1)

Kreisklasse Mitte

(sj) Auch wenn er im Spitzenspiel beim Herbstmeister SV Atzenzell (1./32) klar den Kürzeren zog und den zweiten Tabellenplatz für den FC Wald frei machen musste, die Zwischenbilanz des TV Wackersdorf (3./24) fällt mit sieben Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen sehr ansehnlich aus. Die zweite Saisonhälfte eröffnen Alexander Friedl und seine Knappen mit dem Auswärtsspiel beim SC Kleinwinklarn (7./20), der zum letzten Mal in diesem Jahr Heimrecht genießt. Deshalb wird er auch alle Register ziehen, um den Kontakt nach oben nicht zu verlieren.

Wieder unterlag die SG Regental (6./20) einem Gegner aus dem Oberhaus nur denkbar knapp. Der nächste Gastgeber SV Fischbach (13./11) zählt nicht zu dieser Kategorie, er wartet schon seit Ende August auf den dritten Sieg. Dem SV Altenschwand (10./16) wird in den vier Spielen bis zur Winterpause einiges abverlangt. Beim Spitzenreiter Atzenzell tritt er als krasser Außenseiter an. Neben dem SV Fischbach haben in der Hinrunde auch der SV Erzhäuser (12./11) und die SpVgg Bruck (14./3) noch keinen Auswärtssieg verbucht. Bei den anstehenden Aufgaben ist keine Änderung in Sicht.

Sonntag, 14.15 Uhr: FSV Pösing - SC Michelsneukirchen (2:2), SV Atzenzell - SV Altenschwand (3:0), SC Kleinwinklarn - TV Wackersdorf (0:0), SSV Schorndorf - SV Erzhäuser (2:2), FC Wald - SpVgg Bruck (4:0), SV Fischbach - SG Regental (0:3), SV Obertrübenbach - DJK Rettenbach (3:3)

Kreisklasse Ost

Samstag, 14.15 Uhr: SV Rittsteig - FC Bad Kötzting II (0:1); Sonntag, 14.15 Uhr: FC Katzbach - SG Schloßberg 09 (0:2), SV Hohenwarth - SV Gleißenberg (2:1), FC Untertraubenbach - TSV Pemfling (2:1), SV Michelsdorf - TV Waldmünchen (3:3), TSV Blaibach - SG Silbersee (1:5), FC Ottenzell - SV Grafenwiesen (2:2)

A-Klasse West

Sonntag, 12.15 Uhr: SpVgg Pfreimd II - SV Altendorf (0:3), SC Katzdorf II - FC Wernberg II (2:4); 14.15 Uhr: SC Teublitz - TSV Schwandorf (5:0), SV Leonberg - FC Maxhütte (2:1), FC Saltendorf - SC Altfalter (1:2), SC Sinopspor 57 - DJK Weihern (1:3), DJK Steinberg - ASV Fronberg (1:0)

A-Klasse Mitte

Sonntag, 12.30 Uhr: SpVgg Neukirchen II - SV Geigant (0:1); 14.15 Uhr: TSV Dieterskirchen - TV Bodenwöhr (0:2), SpVgg Mitterdorf - SpVgg Willmering (0:2), SV Seebarn - VfR Premeischl (0:2), SV Bernried - VfB Wetterfeld (1:3), SV Pullenried - FC Neunburg. (0:0); spielfrei: - TSV Nittenau II

A-Klasse Ost

Samstag, 18.30 Uhr: SV Steinbühl - SV Thenried (1:4); Sonntag, 14.15 Uhr: SC Arrach-Haibühl - TSV Sattelpeilnstein (3:3), FC Lederdorn - DJK Arnschwang II (2:5), SV Rimbach - SV Neukirchen Hl. Bl. II (0:3), FC Chamerau - SpVgg Lam II (2:1), FC Raindorf - FC Altrandsberg (2:0), SV Wilting - DJK Arrach (2:1)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.