Fußball am Wochenende

Kreisliga West

(sj) Mit dem TSV Tännesberg (2./31) ist dem FC Wernberg (1./35) der hartnäckigste Konkurrent erwachsen. Mit einer Serie, wie sie bisher kein anderer geschrieben hat, nämlich zehn Spielen ohne Niederlage, hat die Elf von Hans-Jürgen Linge den Abstand zum Spitzenreiter kontinuierlich reduziert. Vier Punkte sind es noch, und die sollen am Sonntag im Spitzenschlager auf ein Minimum zusammenschmelzen. Im Hinspiel bekam der TSV ein halbes Dutzend eingeschenkt. Solche Löcher will er in der zweiten Auflage nicht mehr bieten.

In Rötz ist letzten Sonntag eine Bastion gefallen. Eigentlich kein Wunder mehr nach den Leistungen der letzten Wochen. Möglich, dass auch die SpVgg Neukirchen-Balbini (6./20) von der Schwächephase des FC (3./27) profitiert. Wie Perlen an der Schnur hat der ASV Burglengenfeld II (4./27) sechs Heimsiege in Folge aneinander gereiht. Den siebten wird ihm eine unter Christian Adler wiedererstarkte DJK Dürnsricht (10./18) so leicht nicht machen. Mit zwei Heimspielen beendet der seit Mitte September am Stock gehende FC Schmidgaden (11./16) sein Jahresprogramm. Bei den Dürnsrichtern, die in acht Tagen zum Derby erscheinen, kann er sich das Rezept holen, wie man den FC OVI-Teunz (5./22) auf die Matte bringt. Der SpVgg Schönseer Land (7./20) gelang in Rötz die Revanche für die klare Hinspielniederlage. Jetzt geht es gegen den SC Ettmannsdorf II (9./19), der in die Rückrunde ebenfalls mit zwei Siegen gestartet ist. Die SF Weidenthal (8./20) haben nicht mehr viel Polster nach unten, müssen den TSV Nittenau (12./16) unbedingt schlagen. Die zwei Kellerkinder TSV Winklarn (14./11) und SV Kemnath a.B. (13./11) werden sich einen Kampf auf Biegen und Brechen liefern.

Sonntag, 14 Uhr: ASV Burglengenfeld II - DJK Dürnsricht (4:0); 14.15 Uhr: SpVgg Neukirchen - FC Rötz (0:2), TSV Winklarn - SV Kemnath a.B. (4:2), TSV Tännesberg - FC Wernberg (0:6), SF Weidenthal - TSV Nittenau (0:0), FC Schmidgaden - FC OVI-Teunz (1:1), SpVgg Schönseer Land - SC Ettmannsdorf II (1:2)

Kreisliga Ost

Sonntag, 14.15 Uhr: SpVgg Eschlkam - SV Lohberg (0:0 ), DJK Beucherling - TSV Falkenstein (1:2), FC Chammünster - SV Stachesried (4:0), TB Roding - FC Ränkam (2:0), FC Furth i.W. - FC Miltach (3:0), SG Chambtal - ASV Cham II (1:1), SV Schönthal - FC Stamsried (4:0)

Kreisklasse West

(sj) Lediglich eine Niederlage hat die DJK Gleiritsch (1./40) bisher in der Saisonbilanz, jenes 2:3 vom 9. August am Schwandorfer Weinberg. Wenn der SC (10./16) gut ein Vierteljahr später zum Rückspiel erscheint, muss er grausame Rache befürchten. Der TSV Stulln (2./35) schlitterte letzten Sonntag knapp an einer sauberen Blamage vorbei. Gegen den Tabellenletzten Haselbach, der nach 40 Minuten nur mehr acht Feldspieler auf dem Platz hatte, bot er ein Bild der Hilflosigkeit. Das muss am Sonntag anders aussehen, sonst schießt ihn der zuletzt fünf Mal in Folge siegreiche Lokalrivale TV 1880 Nabburg (3./27) im Verfolgerduell gnadenlos ab.

Letzten Sonntag haben sie die Plätze getauscht, die beiden starken Aufsteiger SC Kreith (5./24) und SV Trisching (4./25). Im Hinspiel kassierten die Kreither ihre einzige Auswärtsniederlage, für die sie sich nun zu revanchieren gedenken. Nach dem sechsten Spieltag war die FT Eintracht (6./22) noch sieglos und am Ende des Feldes, dann legte sie richtig los. Die am Sonnatg anreisende SG Pertolzhofen/Niedermurach (8./20) wird die dritte Rückrunden-Niederlage einkalkulieren müssen. Ähnlich der Höhenflug des SV Diendorf (7./20), der seine Serie gegen den 1. FC Schwandorf (12./14) auf neun Spiele ohne Niederlage ausdehnen kann.

Wer überwintert auf dem direkten Abstiegsplatz? In den Paarungen SV Haselbach (14./9) gegen den TSV Klardorf (9./16) und TuS Dachelhofen (13./10) gegen den TSV Trausnitz (11./14) fällt die Vorentscheidung.

Sonntag, 13.45 Uhr: FT Eintracht SAD - SG Pertolzhofen/Niedermurach (0:3); 14.15 Uhr: SC Kreith - SV Trisching (0:2), TuS Dachelhofen - TSV Trausnitz (1:0), SV Haselbach - TSV Klardorf (1:3), TV 1880 Nabburg - TSV Stulln (0:1), DJK Gleiritsch - SC Weinberg (2:3), SV Diendorf - 1. FC Schwandorf (1:2)

Kreisklasse Mitte

(sj) Zwei Serien gingen am 15. Spieltag zu Ende. Nach sechs Siegen erlitt der SV Atzenzell (1./33) in Rettenbach seine erste Auswärtsniederlage. Mitaufsteiger TV Wackersdorf (5./27) wurde nach drei Siegen und drei Heimniederlagen gegen Schorndorf seinen Heimnimbus los. Jetzt hat nur mehr eine Serie Bestand, und zwar die des FC Wald/Süßenbach (2./32), der vor der Partie gegen die Wackersdorfer zu Hause unbesiegt ist, hier 20 von 24 möglichen Punkten behielt.

Die SG Regental (6./23) hielt sich von Beginn an im Oberhaus. Da bleibt sie auch über den Winter, wenn gegen den SC Michelsneukirchen (8./19) der zweite Heimsieg innerhalb von acht Tagen folgt. Der DJK Rettenbach (12./14) gelang letzten Sonntag der erste spektakuläre Coup, ein Heimsieg gegen den Spitzenreiter. Der SC Kleinwinklarn (7./23) wird es mit Respekt vernommen haben, denn er ist nächster Gast in Rettenbach. Die letzten beiden Aufgaben des SV Altenschwand (10./17) sind heikel. Am Sonntag tritt er beim Dritten Schorndorf (29) an, acht Tage später kommt der Zweite Wald/Süßenbach.

Nur ein Direktabsteiger muss in dieser Saison ermittelt werden. Er scheint mit der SpVgg Bruck (14./3) bereits festzustehen. Beim FSV Pösing (9./19) ist die fünfzehnte Niederlage fällig. Für den SV Fischbach (11./17) hat die zweite Saisonhälfte optimal begonnen. Nun bietet sich die Chance, den Abstand zum Tabellenvorletzten Erzhäuser (13.11) im direkten Duell weiter zu vergrößern.

Sonntag, 14.15 Uhr: SG Regental - SC Michelsneukirchen (3:1), SSV Schorndorf - SV Altenschwand (3:1), FC Wald - TV Wackersdorf (1:2), SV Fischbach - SV Erzhäuser (2:2), FSV Pösing - SpVgg Bruck (7:1), SV Atzenzell - SV Obertrübenbach (2:1), DJK Rettenbach - SC Kleinwinklarn (2:3)

Kreisklasse Ost

Sonntag, 14.15 Uhr: SV Grafenwiesen - SG Schloßberg 09 (0:4), SV Michelsdorf - SV Gleißenberg (9:4), TSV Blaibach - TSV Pemfling (1:2), FC Ottenzell - TV Waldmünchen (1:3), FC Katzbach - SG Silbersee (1:1), SV Hohenwarth - SV Rittsteig (0:3), FC Untertraubenbach - FC Bad Kötzting II (0:0)

A-Klasse West

Sonntag, 12.15 Uhr: SC Katzdorf II - TSV Schwandorf (2:0); 14.15 Uhr: DJK Weihern - SV Altendorf (2:1), FC Saltendorf - FC Maxhütte (2:3), SC Sinopspor - FC Wernberg II (4:4), SpVgg Pfreimd II - SC Altfalter (2:0), SC Teublitz - DJK Steinberg (1:1), SV Leonberg - ASV Fronberg (1:3)

A-Klasse Mitte

Sonntag, 12.30 Uhr: SpVgg Neukirchen II - SpVgg Willmering (0:9); 14.15 Uhr: VfB Wetterfeld - TV Bodenwöhr (2:0), SV Bernried - SV Geigant (3:2), TSV Dieterskirchen - TSV Nittenau II (3:0), SpVgg Mitterdorf - SV Pullenried (1:3), SV Seebarn - FC Neunburg v.W. (3:3); spielfrei: VfR Premeischl

A-Klasse Ost

Sonntag, 14.15 Uhr: FC Altrandsberg - SV Thenried (2:1), SV Rimbach - TSV Sattelpeilnstein (0:2), FC Chamerau - DJK Arnschwang II (2:1), FC Raindorf - SV Neukirchen Hl. Bl. II (1:0), SV Steinbühl - SpVgg Lam II (1:7), SC Arrach-Haibühl - SV Wilting (7:4), FC Lederdorn - DJK Arrach (5:3)
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.