Fußball am Wochenende

Kreisliga West

(sj) Acht Tage noch, dann ist die Winterpause vorbei und die Kreisliga West setzt die Meisterschaftsrunde mit dem 21. Spieltag fort. Das Rennen um die Meisterschaft machen der 1. FC Schwarzenfeld (1./45) und der TSV Detag Wernberg (2./44) unter sich aus.

Zu weit liegen der FC Wernberg (3./35) und die SpVgg Neunkirchen-Balbini (4./34) zurück, als dass sie den beiden Ex-Bezirksligisten noch gefährlich werden könnten.

Im unteren Tabellendrittel haben die SF Weidenthal-Guteneck (11./21) auf dem letzten sicheren Tabellenplatz überwintert. Ein Fünf-Punkte-Polster schützt sie aber noch nicht endgültig vor der Gefahrenzone, in der der TSV Winklarn (12./16), der TSV Nittenau (13./16), die DJK Gleiritsch (14./11) und der 1. FC Schwandorf (15./1) ums Überleben zittern.

Die zwei an diesem Wochenende angesetzten Nachholspiele sind in diesem Milieu angesiedelt. Der FC Schmidgaden (9./25), der in den letzten sieben Spielen vor der Winterpause das Siegen verlernte und deshalb vom vierten auf den neunten Rang abrutschte, wird alles daran setzen, am Samstagnachmittag mit einem Sieg beim Schlusslicht in Schwandorf seine Position im Mittelfeld zu festigen.

Hoch her geht es mit Sicherheit am Sonntag im Derby in Winklarn. Der seit dem zehnten Spieltag sieglose Aufsteiger muss die Partie gegen den Nachbarn FC OVI-Teunz (10./23) um jeden Preis gewinnen. Die 0:8-Pleite aus dem Hinspiel dürfte für zusätzliche Motivation im Team von André Schille sorgen.

Samstag, 15 Uhr: FC Schwandorf - FC Schmidgaden (1:2); Sonntag, 15.15 Uhr: TSV Winklarn - FC OVI-Teunz (0:8).

Kreisliga Ost

Sonntag, 14.15 Uhr: SV Obertrübenbach - ASV Cham II (0:2); 15.15 Uhr: SV Schönthal - FC Furth i.W. (-:-), FC Stamsried - TB Roding (-:-), SSV Schorndorf - FC Chammünster (0:1).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.