Fußball am Wochenende

Zwischen dem FC Wernberg und der DJK Gleiritsch gab es in den vergangenen Jahren immer hart umkämpfte Partien. Ist dies auch diesmal der Fall? Bild: ham
Kreisliga West

(sj) Chance vertan! Mit der dritten Heimniederlage vergab der 1. FC Schwarzenfeld (1./52) die Möglichkeit, den Abstand zum TSV Detag (2./50) zu vergrößern. Eine Überraschung, mit der man sicher auch in Wernberg nicht gerechnet hatte. Nun liegt der Ball in der Hälfte der Heimler-Elf, die den spielfreien Schwarz-Weißen am Samstag mit einem Sieg beim bereits fest stehenden Absteiger FC Schwandorf (15./1) die Führung entreißen würde. Dass der einzige Punkt des Traditionsvereins aus dem Hinspiel herrührt, daran möchte man sicher nicht erinnert werden.

Die Aussicht auf die beiden Spitzenränge hat der FC Wernberg (4./41) binnen acht Tagen verloren. Wie sieht es mit der Motivation vor dem Derby gegen die DJK Gleiritsch (14./13) aus? Ob gewollt oder nicht, die DJK Dürnsricht (6./37) leistete dem FC Schmidgaden (9./30) nachbarliche Schützenhilfe. Wie viel Wert legen die Fensterbacher auf den Fortbestand ihrer Auswärtsserie beim ebenfalls gefährdeten FC OVI-Teunz (10./27)? Schmidgadens Trainer Wolfgang Richthammer war nach dem Derby schon beim nächsten Heimspiel gegen den Tabellendritten SpVgg Neukirchen-Balbini (43), der mit Revanchegelüsten anreist. Nach dem Sensationssieg im Schwarzenfelder Sportpark gehen die SF Weidenthal-Guteneck (11./27) gestärkt in das Schicksalsspiel gegen den TSV Nittenau (12./25). Das Restprogramm des TSV Winklarn (13./23) ist happig. Nach dem Auswärtsspiel beim ASV Burglengenfeld II (7./34) kommt er den beiden Titelfavoriten ins Schussfeld.

Samstag, 16 Uhr: FC Schwandorf - TSV Detag Wernberg (0:0). Sonntag, 14 Uhr: ASV Burglengenfeld II - TSV Winklarn (2:3). 15.15 Uhr: FC Wernberg - DJK Gleiritsch (4:1), FC Schmidgaden - SpVgg Neukirchen (2:1), FC OVI-Teunz - DJK Dürnsricht (1:3), (0:6), SF Weidenthal - TSV Nittenau (2:0). 16 Uhr: TSV Tännesberg - FC Rötz; spielfrei: FC Schwarzenfeld.

Kreisliga Ost

Sonntag, 15.15 Uhr: SG Chambtal - FC Chammünster (0:1), SV Obertrübenbach - SV Neubäu (1:3), SV Lohberg - SV Schönthal (2:3), TB Roding - SSV Schorndorf (4:4), FC Ränkam - FC Wald (5:0), ASV Cham II - SpVgg Eschlkam (4:2), FC Stamsried - FC Furth i.W. (1:1); spielfrei: FC Miltach.

Kreisklasse West

(sj) So oft geklingelt wie noch nie hat es am 20. Spieltag in der Kreisklasse Mitte. 35 Treffer in sieben Spielen - einer mehr als am 6. Spieltag - ergibt einen sauberen Schnitt. Das 8:4 in Klardorf avancierte zum torreichsten Spiel dieser Saison. Mit dem 9:0 am Stullner Vogelherd zog der TSV mit dem SC Ettmannsdorf II in der Rubrik höchster Heimsieg gleich.

Spannung pur verheißt der Endkampf um die Meisterschaft, in dem sich der SV Kemnath a.B. (1./38) zurückgemeldet hat. Allerdings tragen seine Konkurrenten SpVgg Schönseer Land (2./38) und SC Ettmannsdorf II (3./37) noch ein Spiel mehr aus. Dazu kommt die Tatsache, dass Gerald Lösch und seine Mannen diesen Sonntag ein schwieriges Los gezogen haben. Die Schönseer gewinnen ihr Heimspiel gegen den SV Fischbach (10./23), keine Frage. Die SC-Reservisten haben die drei Punkte sowieso schon unter Dach und Fach, da der kaum mehr kreisklassentaugliche Tabellenletzte Teublitz (14./18) wegen Spielermangels bereits unter der Woche die Partie abgesagt hat. Ob die Buchbergler jedoch in Nabburg ungeschoren davonkommen, ist zweifelhaft. Der TV 1880 (5./31) drückte seine Serie selbst in Ettmannsdorf durch und schrammte dort hauchdünn am sechsten Auswärtssieg vorbei.

An seiner alten Wirkungsstätte, nämlich beim SC Kleinwinklarn (4./32), wird Georg Winkler mit seinen Stullnern (6./29) vorstellig. Die FT Eintracht (7./26) notierte ihren letzten Heimsieg am 15. August. In den beiden anstehenden Heimauftritten gegen Klardorf (12./23) und Bruck (13./19) sollte der Klassenerhalt abgesichert werden. Die Brucker haben es zunächst mit dem TSV Trausnitz (8./25), der Nummer eins der Rückrunde, zu tun. Am Schwandorfer Weinberg ist man guter Dinge, dass sich der SC (9./24) vom SV Altenschwand (11./23) absetzen kann.

Sonntag, 14.30 Uhr: FTE Schwandorf - TSV Klardorf (2:2). 15 Uhr: SC Teublitz - SC Ettmannsdorf II (2:7), SC Kleinwinklarn - TSV Stulln (1:1), SpVgg Bruck - TSV Trausnitz (3:3), SC Weinberg - SV Altenschwand (3:0), SpVgg Schönseer Land - SV Fischbach (2:0), TV 1880 Nabburg - SV Kemnath a.B. (2:4).

Kreisklasse Ost

Sonntag, 15 Uhr: TV Waldmünchen - TSV Blaibach (1:3), SV Wilting - SV Stachesried (2:2), SC Michelsneukirchen - TSV Pemfling (5:4), FSV Pösing - SV Michelsdorf (3:4), SG Regental - DJK Beucherling (0:3), DJK Rettenbach - FC Katzbach (1:0), FC Untertraubenbach - TSV Falkenstein (1:1).

A-Klasse West

Sonntag, 15 Uhr: FC Saltendorf - SpVgg Pfreimd II (0:14), TSV Schwandorf - FC Maxhütte (1:0), SV Trisching - DJK Steinberg (1:1), SV Haselbach - TV Wackersdorf (3:3), SC Sinospor 57 - DJK Weihern (1:0), SC Kreith - ASV Fronberg (1:4), TuS Dachelhofen - FC Wernberg II (3:1).

A-Klasse Mitte

Sonntag, 15 Uhr: SV Pullenried - FC Neunburg v.W. (0:2), SG Silbersee - FC Niedermurach (2:2), TSV Nittenau II - SV Seebarn (1:2), FC Pertolzhofen - SV Altendorf (5:0), TSV Dieterskirchen - SC Altfalter (0:1), FC Schwarzenfeld II - SV Diendorf (1:2), SV Erzhäuser - SV Bernried (4:1).

A-Klasse Ost

Samstag, 16 Uhr: SV Rittsteig - FC Raindorf (3:2). Sonntag, 13.15 Uhr: DJK Arnschwang II - SG Schloßberg (0:5); 15 Uhr: SV Gleißenberg - SpVgg Mitterdorf (4:6), DJK Arrach - SpVgg Willmering (3:3), VfB Wetterfeld - FC Chamerau (2:7), SV Atzenzell - SV Geigant (4:2), TSV Sattelpeilnstein - SV Mitterkreith (2:1).
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.