Fußball am Wochenende

Kreisliga West

(sj) Es ist angerichtet zum Gipfeltreffen zwischen dem FC Rötz (2./19/plus 14 Tore) und dem FC Wernberg (1./19/plus 24 Tore). Die Generalproben ließen letztes Wochenende auf beiden Seiten zu wünschen übrig. Die Wernberger enttäuschten zur Kirwa mit der Nullnummer gegen Kemnath a.B., die Rötzer büßten in Nittenau ihre weiße Weste und damit die Tabellenführung ein. Es sieht nach einer ganz engen Kiste aus. So wie letzte Saison, als die Wanninger-Elf zunächst in Wernberg einen Punkt mitnahm, wofür sich Erwin Zimmermanns Elf mit einem 1:0 in Rötz revanchierte.

Reizvolle Nachbarduelle sind in Dürnsricht und Schmidgaden angesagt. Bei der leidgeprüften DJK (14./5) ist der SV Kemnath a.B. (10./8) zu Gast, der sich mit vier Punkten aus den letzten beiden Spielen aus dem Keller herausgearbeitet hat. Der FC (4./14) empfängt die SF Weidenthal-Guteneck (7./11), die sich bei ihrem ehemaligen Coach besonders ins Zeug legen werden. Mit dem Sieg in Weidenthal hat sich der FC OVI-Teunz (12) wieder auf Rang sechs etabliert. Um weiter nach oben vorzustoßen, ist der zweite Heimsieg gegen den ASV Burglengenfeld II (3./15) absolutes Muss. Sieben Punkte haben die SpVgg Schönseer Land (8./11) und der TSV Tännesberg (5./14) in den letzten drei Spielen in die Scheuer gebracht. Man darf gespannt sein, welche Serie in dieser Partie hält. Auch im zweiten Jahr muss der TSV Winklarn (13./6) schwer gegen den Abstieg kämpfen. Siebzehn Gegentreffer in den letzten drei Spielen lassen an der Klassentauglichkeit zweifeln und wenig Hoffnung für den Auftritt bei der SpVgg Neukirchen-Balbini (9./10).

Samstag, 16 Uhr: DJK Dürnsricht - SV Kemnath a.B.; Sonntag, 15.15 Uhr: FC Rötz - FC Wernberg, SpVgg Schönseer Land - TSV Tännesberg, FC Schmidgaden - SF Weidenthal, FC OVI-Teunz - ASV Burglengenfeld II; 16 Uhr: SpVgg Neukirchen-Balbini - TSV Winklarn; 17 Uhr: SC Ettmannsdorf II - TSV Nittenau.

Kreisliga Ost

Sonntag, 15.15 Uhr: SV Lohberg - SV Stachesried, TSV Falkenstein - FC Ränkam, DJK Beucherling - FC Chammünster, SV Schönthal - TB Roding, SG Chambtal - FC Furth i.W., ASV Cham II - SpVgg Eschlkam, FC Stamsried - FC Miltach

Kreisklasse West

(sj) Mit sechs Punkten Abstand zum Verfolgerfeld gehen die DJK Gleiritsch (1./21) und der TSV Stulln (2./21) in die neunte Runde. Die anstehenden Aufgaben sind nicht von Pappe. Der Spitzenreiter erwartet den TV 1880 Nabburg (5./12), der in den letzten beiden Spielen mächtig aufdrehte. 5:1 beim 1. FC Schwandorf, dann ein 8:1 gegen den SC Weinberg - die Elf von Alex Götz muss sich auf einen ebenbürtigen Gegner einstellen. Der Stullner Trainer Georg Winkler konnte mit den Leistungen seiner Truppe im letzten Heimspiel nicht zufrieden sein. In dieser Verfassung wird in der Samstagspartie beim 1. FC Schwandorf (6./12) nichts zu holen sein.

Auch der SV Trisching (3./15) kam letzten Sonntag nicht richtig in die Gänge und kassierte bei der FT Eintracht fünf Gegentreffer. Im Heimspiel gegen den sechs Mal in Folge sieglosen TSV Trausnitz (12./7) lässt sich das wieder richten. Gleich acht Mal schlug es im Kasten des SC Weinberg (8./10) ein. Ein herber Rückschlag, der sich im Nachbarduell gegen den SC Kreith (4./14) nicht wiederholen soll. Die SG Pertolzhofen/Niedermurach (9./9) hatte am Stullner Vogelherd zwar die größeren Spielanteile, aber in der Offensive zu wenig Durchschlagskraft, um die erste Auswärtsniederlage zu verhindern. Gegen den TSV Klardorf (7./10) soll der zweite Heimsieg her. Bei der FT Eintracht (10./8) scheint der Knoten aufgegangen zu sein. Gegen den angriffslahmen TuS Dachelhofen (13./6) zeichnet sich bereits am Freitag der dritte Sieg innerhalb von 14 Tagen ab. Um die Rote Laterne los zu werden, braucht der SV Diendorf (14./5) einen Befreiungsschlag in Gestalt eines Heimsieges gegen den SV Haselbach (11./8).

Freitag, 18 Uhr: FT Eintracht SAD - TuS Dachelhofen; Samstag, 16 Uhr: 1. FC Schwandorf - TSV Stulln; Sonntag, 15.15 Uhr: SV Trisching - TSV Trausnitz, SG Pertolzhofen/Niedermurach - TSV Klardorf, SV Diendorf - SV Haselbach, DJK Gleiritsch - TV 1880 Nabburg, SC Weinberg - SC Kreith

Kreisklasse Mitte

(sj) Nach dem spektakulären 6:2-Auswärtssieg in Erzhäuser taucht der TV Wackersdorf (17) zum dritten Mal in der laufenden Saison auf Rang zwei auf. Am neunten Spieltag muss der Aufsteiger seine Qualitäten erneut in der Fremde beweisen, diesmal beim SC Michelsneukirchen (9./9). Der letztjährige Fünfte der Kreisklasse Ost hat bisher erst einen Heimsieg gelandet.

Von seinen 11 Punkten hat der SV Altenschwand nur zwei auf eigenem Platz eingespielt. Im Landkreisduell gegen den SV Erzhäuser (12./7) erwartet Hubert Scheinost den ersten Heimdreier. Im zweiten Regionaltreffen stehen sich der SC Kleinwinklarn (11./8) und der SV Fischbach (10./8) gegenüber. Vor einem Jahr war der Sportclub klarer 6:2-Sieger. Aber diese Qualitätsunterschiede scheinen nicht mehr vorhanden zu sein. Als Vorletzter hat die SpVgg Bruck (14./3) im Mai überlebt. Kassiert sie im Kellerduell bei der DJK Rettenbach (13./5) die achte Niederlage, bleibt sie am Tabellenende festgenagelt.

Sonntag, 15.15 Uhr: SC Michelsneukirchen - TV Wackersdorf, SV Altenschwand - SV Erzhäuser, SSV Schorndorf - FC Wald, SC Kleinwinklarn - SV Fischbach, SV Atzenzell - FSV Pösing, SV Obertrübenbach - SG Regental, DJK Rettenbach - SpVgg Bruck

Kreisklasse Ost

Samstag, 16.15 Uhr: SV Rittsteig - SV Grafenwiesen; 17 Uhr: FC Bad Kötzting II - SG Silbersee; Sonntag, 15.15 Uhr: SG Schloßberg 09 - TSV Pemfling, SV Gleißenberg - TV Waldmünchen, SV Michelsdorf - TSV Blaibach, FC Untertraubenbach - FC Ottenzell, SV Hohenwarth - FC Katzbach

A-Klasse West

Sonntag, 15.15 Uhr: SV Altendorf - FC Maxhütte, TSV Schwandorf - FC Wernberg II, SC Katzdorf II - FC Saltendorf, SV Leonberg - SC Sinospor 57, SC Teublitz - SpVgg Pfreimd II, DJK Steinberg - DJK Weihern, ASV Fronberg - SC Altfalter

A-Klasse Mitte

Sonntag, 15.15 Uhr: TV Bodenwöhr - VfR Premeischl, SpVgg Willmering - SV Geigant, SV Seebarn - SV Bernried, SpVgg Mitterdorf - TSV Dieterskirchen, SV Pullenried - VfB Wetterfeld, FC Neunburg v.W. - TSV Nittenau II; spielfrei: SpVgg Neukirchen II

A-Klasse Ost

Sonntag, 15.15 Uhr: SV Thenried - DJK Arnschwang II, TSV Sattelpeilnstein - SV Neukirchen Hl. Bl. II, SV Rimbach - FC Chamerau, FC Lederdorn - FC Raindorf, SC Arrach-Haibühl - SV Steinbühl, SV Wilting - FC Altrandsberg, DJK Arrach - SpVgg Lam II
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.