Fußball

A-Junioren OberligaJFG Drei Wappen       0:5 (0:2)       FC Amberg
Tore: 0:1/0:2 (13./34.) Florian Holfelder, 0:3/0:4/0:5 (53./75./80.) Martin Popp - SR: Stefan Grau (SpVgg Schönseer Land) - Zuschauer: 50.

(lst) Drei Spiele, drei Siege - die Bilanz der U19-Bezirksoberliga-Elf des FC Amberg im bisherigen Saisonverlauf ist beeindruckend. Der Spitzenreiter traf dabei auf einen starken Gegner, der den Ambergern das Leben vor allem in der ersten Hälfte sehr schwer machte. Jedoch hätte das Spiel bei besserer Chancenverwertung bereits vorzeitig und auch mit wesentlich höherem Endergebnis entschieden sein können. Durch schnelles Kurzpassspiel wurde die Abwehr des Gegners immer wieder in Bedrängnis und von da an auch mehrmals in Verlegenheit gebracht. Das verdiente 1:0 (13.) durch Florian Holfelder, der nach einem Abpraller am schnellsten reagierte, war die Initialzündung. Das Team um Coach Holger Fleck übernahm das Kommando. Die Mannschaft hatte sich auf die unbequeme Spielweise der Drei Wappener souverän eingestellt. Das 2:0 durch erneut Holfelder (34.), der sich nach einer Flanke von Michael Großer durchsetzte, war der Lohn.

Nach dem schnell herausgespielten 3:0 (53.) durch Martin Popp war das Spiel entschieden. Ein großer Aufreger dann in der 61. Minute, als das Spiel für rund 20 Minuten unterbrochen werden musste, als ein Akteur des gastgebenden JFG Drei Wappen ohne Fremdeinwirkung zusammenbrach und ohnmächtig wurde. Der JFG-Spieler musste notärztlich versorgt werden, ein Krankenwagen war vor Ort. Dass danach der Fußball logischerweise in den Hintergrund rückte, war klar. In der Endphase erhöhte Martin Popp (75./80.) zum 5:0-Endstand.

B-Junioren OberligaFC Amberg       0:0       Jahn Regensburg
SR: Felix Hahn (TSV Theuern) - Zuschauer: 50.

(lst) Die U 17 des FC Amberg bleibt in der Bezirksoberliga weiterhin ungeschlagen. Nach dem 2:2 vor einer Woche bei der SpVgg SV Weiden holte sich die Mannschaft am Sonntag in einem hochklassigen Spiel mit dem 0:0 gegen den SSV Jahn Regensburg ein weiteres Unentschieden. Einerseits hatten die Besucher ein hochklassiges Jugendspiel erlebt, andererseits wusste keiner so recht, ob man nun einen Punkt gewonnen oder zwei Zähler verloren hatte. Die erste große Chance hatten die Gäste aus der Bezirkshauptstadt, als sie einen Amberger Fehlpass zu einem schnellen Konter nutzen, aber ihr Stürmer das Duell mit dem glänzend aufgelegten Amberger Schlussmann Philipp Maier verlor (12.). Die FC-Akteure hatten ihre erste Gelegenheit in der 25. Minute, Daniel Meier konnte diese aber nicht verwerten. In der 32. Minute dann der Höhepunkt der Partie. Sven Florek scheiterte mit einem wunderschönen Freistoß am Querbalken des Regensburger Gehäuses.

Auch in der zweiten Hälfte gab keine der beiden Mannschaften Boden preis. Amberg dominierte zu diesem Zeitpunkt zwar das Spiel, die daraus resultierenden guten Chancen wurden jedoch allesamt vergeben. Der SSV Jahn blieb ebenfalls stets gefährlich und setzte mit schnell vorgetragenen Kontern Nadelstiche. Einer dieser brachte den Amberger Kapitän Moritz Hammer kurz vor Schluss eine Zeitstrafe ein, als er den Schnellangriff mit einem taktischen Foul unterbinden musste.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.