Fußball

Bezirksliga Nord

18. SpieltagRaigering - Grafenwöhr Sa. 14.30 UhrVohenstrauß - Pirkensee So. 14 UhrPlößberg - Pfreimd So. 14 UhrFC Amberg II - Weiden II So. 14 UhrSorghof - Kulmain So. 14 UhrKatzdorf - Hahnbach So. 14 UhrSchwarzhofen - Ensdorf So. 14 UhrGebenbach - Luhe-Wildenau So. 14 Uhr1. DJK Gebenbach 17 51:18 352. SpVgg Pfreimd 16 29:21 313. SV Hahnbach 17 35:23 304. SV Schwarzhofen 16 34:20 275. SC Katzdorf 17 28:27 256. SC Luhe-Wildenau 17 20:21 257. Pirkensee-Ponholz 17 20:18 248. SV Grafenwöhr 17 34:34 249. SV Kulmain 17 30:32 2410. SpVgg SV Weiden II 16 27:31 2211. SV Sorghof 17 27:31 2112. FC Amberg II 17 30:41 2013. DJK Ensdorf 16 20:28 1814. SpVgg Vohenstrauß 17 21:24 1715. SV Plößberg 17 22:35 1316. SV Raigering 17 9:33 9

Schlechte Aussichten

für DJK Ensdorf

Ensdorf. (tra) Auch beim ATSV Pirkensee-Ponholz gelang es der DJK Ensdorf nicht, die Negativserie zu beenden. Am Ende stand eine 1:2-Niederlage, obwohl die Elf von Coach Christof Schwendner eigentlich das bessere Team war. Die letzte Konsequenz im Abschluss sowie Pech bei einem Lattenknaller von Fabian Westiner verhinderten zumindest den Gewinn eines Punktes. Zudem stellten sich die zahlreich mitgereisten DJK-Fans nach dem Spiel die Frage, ob es richtig ist, dass in einer im Kampf um den Klassenerhalt so bedeutenden Partie ein Schiedsrichter von einem unmittelbaren Konkurrenten (SpVgg Vohenstrauß) eingeteilt wird.

Ensdorf droht nun, den Anschluss ans Mittelfeld zu verlieren, da es die nächsten Partien in sich haben. Am Sonntag, 16. November, um 14 Uhr geht es zum SV Schwarzhofen, eine Woche danach kommt der Spitzenreiter DJK Gebenbach nach Ensdorf. Die Chancen auf eine Aufstockung des Punktekontos stehen denkbar schlecht. Schwarzhofen fertigte zuletzt den SC Luhe-Wildenau auf dessen Gelände mit 6:0 ab und will logischerweise gegen die Vilstaler nachlegen, um weiter ganz vorne dabei zu sein.

Die Mannschaft von Trainer Adi Götz will sich auch für die Hinspielniederlage (1:2) revanchieren und geht als haushoher Favorit in die Begegnung.

Mut, zumindest einen Punkt aus Schwarzhofen zu entführen, macht, dass die Leistung der Mannen um DJK-Kapitän Stefan Trager in Pirkensee über 90 Minuten stimmte. Bei der Aufstellung wird sich gegenüber den letzten Partien nichts Wesentliches verändern.

Service

So erreichen Sie uns:

Sport-Redaktion Amberg:

Christian Frühwirth (09621) 306-260

Reiner Fröhlich (09621) 306-261

E-Mail: az.sport@zeitung.org

Fax: (09621) 306-250
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.