Fußball

Kreis Pegnitzgrund

Kreisliga 2TSV Neunkirchen       3:2 (1:1)       SV 08 Auerbach
Tore: 0:1 (34.) Keil, 1:1 (36.) St. Köhler, 1:2 (71.) Trenz, 2:2 (76.) Kramer, 3:2 (85.) D. Schulte - SR: Tobias Müller (TV 1848 Erlangen) - Zuschauer: 100.

(sht) Nach einer halben Stunde hatten die Gäste eine hochkarätige Möglichkeit. Trenz passte aus dem Mittelfeld den Ball in die Spitze und Klempau schloss aus 16 m ab, doch der Torhüter konnte mit einer Fußparade klären. Erneut Trenz brachte einen Freistoß aus dem Mittelfeld scharf auf den zweiten Pfosten und der Kopfball von Keil fand über Umwege den Weg zum 0:1 ins Tor (34.). Angestachelt von diesem Rückstand forcierten die Gastgeber ihre Bemühungen. Eine Ecke brachte Mahr scharf an die Strafraumgrenze, wo zunächst zwei Neunkirchner der Ball passieren ließen und Köhler zum 1:1 ins lange Eck traf. Ein weiter Abschlag vom Auerbacher Torhüter wurde von Meyer per Kopf verlängert und Trenz konnte alleine auf den Keeper zugehen und verwandelte sicher zum 1:2 ins kurze Eck (71.). Die Gastgeber öffneten jetzt die Defensive, um den Druck zu erhöhen. Prompt hatten die Auerbacher den Raum zum Kontern und nach einem Querpass von Klempau verpasste Keil, den Nachschuss klärte ein Verteidiger per Kopf auf der Linie. Im direkten Gegenzug lenkte Hutzler den Ball an die Latte, der eingewechselte Kramer kam aus 10 Metern zum Nachschuss und traf zum 2:2. Jetzt witterten die Gastgeber ihre Möglichkeit die Partie noch zu ihren Gunsten zu entscheiden. Eine Ecke auf den zweiten Pfosten wurde zur Mitte hin geklärt und Schulte kam aus dem Rückraum und traf aus 15 m zum 3:2-Sieg für die Hausherren.

Kreisklasse 3ASV Herpersdorf       0:2 (0:1)       ASV Michelfeld
Tore: 0:1 Lungershausen (19.), 0:2 Böhm (75.) - SR: Alfons Mönius (SC Hertha Aisch) - Zuschauer: 80.

(obl) Von der ersten Minute an zeigten die ASV-Kicker mit einem beherzten Auftritt, dass sie etwas Zählbares mitnehmen wollten. Florian Beyer (13.) und Sven Lungershausen (15.) setzten mit Schüssen schon erste Duftmarken, eher in Minute 19 das 0:1 fiel: Lungershausen wurde halblinks im Strafraum angespielt und traf flach ins kurze Eck. Die gut kämpfenden und spielenden Michelfelder verpassten in der Viertelstunde nach dem Seitenwechsel, die Partie frühzeitig zu entscheiden. Aber 15 Minuten vor Schluss war es mit dem 0:2 soweit. Der eingewechselte Julian Budek flankte von rechts auf Sebastian Böhm, der per Kopf einnetzte. Für Michelfeld war es der erste Auswärtssieg seit dem 24. August (2:3-Erfolg beim TSV Brand II).

Kreisklasse 4SG Weigendorf       0:0       FC Reichenschwand
SR: Hans Pillhofer - Zuschauer: 100.

(hfz) Nachdem die SG Weigendorf/SV Hartmannshof in der Vorwoche den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze hergestellt hatte, sollte nun der nächste Schritt folgen. Es entwickelte sich von Anfang an eine sehr zerfahrene Partie mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Die erste Chance des Spiels hatte der FCR (8.), aber SG-Torwart Frank Saupe zeichnete sich dabei zum ersten Mal aus. In der 17. Minute dann die Riesenchance für die Hausherren, als Markus Rösel den Ball auf Strobl verlängerte, der aus abseitsverdächtiger Position alleine auf den Torwart zumarschierte. Der Reichenschwander Keeper konnte den Schuss aber entschärfen und hielt auch den Nachschuss. In der zweiten Hälfte bekamen die Zuschauer das gleiche Bild zu sehen. Erst gegen Ende parierte Saupe noch einmal ausgezeichnet. Die letzte Chance hatte Benjamin Luber, der seinen Gegner ins Leere laufen ließ und schoss. Der Gästekeeper konnte zur Ecke klären.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.