Fußball

Bezirksliga Nord

19. SpieltagWeiden II - Sorghof Sa. 14 UhrKulmain - Raigering So. 14 UhrPfreimd - FC Amberg II So. 14 UhrEnsdorf - Gebenbach So. 14 UhrPirkensee - Schwarzhofen So. 14 UhrHahnbach - Vohenstrauß So. 14 UhrGrafenwöhr - Katzdorf So. 14 UhrLuhe-Wildenau - Plößberg abgesagt1. DJK Gebenbach 18 52:19 362. SpVgg Pfreimd 17 31:26 313. SV Hahnbach 18 36:26 304. SV Schwarzhofen 17 35:21 285. SC Katzdorf 18 31:28 286. Pirkensee-Ponholz 18 21:18 277. SC Luhe-Wildenau 18 21:22 268. SpVgg SV Weiden II 17 28:31 259. SV Grafenwöhr 18 35:36 2410. SV Sorghof 18 30:32 2411. SV Kulmain 18 31:35 2412. FC Amberg II 18 30:42 2013. DJK Ensdorf 17 21:29 1914. SpVgg Vohenstrauß 18 21:25 1715. SV Plößberg 18 27:37 1616. SV Raigering 18 11:34 12

Sorghof mit einem Punkt zufrieden

Sorghof. (er) In den zwei Spielen vor der Winterpause möchte der SV Sorghof seinen guten Lauf noch nutzen, um weitere Punkte einzufahren. Im Gastspiel bei der SpVgg SV Weiden II am Samstag, 22. November (Anstoß 14 Uhr), ist die Elf von Trainer Thorsten Baierlein aber Außenseiter. Mit einem Unentschieden wäre man im Sorghofer Lager hochzufrieden.

Die Baierlein-Truppe belohnte sich in den vergangenen Spielen endlich für ihre harte Arbeit und polierte das Punktekonto (24) ordentlich auf. Dadurch konnten sich die "Indianer" ein klein wenig von den Abstiegsplätzen absetzen und damit ein erstes Etappenziel erreichen.

"Nun dürfen wir nicht nachlassen, denn in dieser Liga ist einfach alles möglich", mahnt Baierlein. Im Hinspiel stellte sich die Bayernligareserve als spielstarker Gegner vor, der verdient mit 2:1 in Sorghof gewann. Trainer der Weidener ist Alfons Brittinger, der in seinem Team eigene Talente wie Maximilian Schreyer (bereits neun Saisontore) und Routiniers wie Benny Scheidler und den Ex-Sorghofer Andreas Weihermüller hat, die eine spielstarke Formation bilden.

Die SpVgg SV Weiden II verlor nur eines ihrer acht Heimspiele und dürfte wohl auch gegen Sorghof den Dreier fest eingeplant haben. SV-Trainer Baierlein hofft darauf, dass sein Team an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen kann. "Dann haben wir auch in Weiden eine Chance", so der SV-Chefansager. An Motivation dürfte es seinen Spielern ohnehin nicht fehlen. Personell gibt es keine Änderungen.

Service

So erreichen Sie uns:

Sport-Redaktion Amberg:

Christian Frühwirth (09621) 306-260

Reiner Fröhlich (09621) 306-261

E-Mail: az.sport@zeitung.org

Fax: (09621) 306-250
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.