Fußball

Kreisklasse Süd

NachholspielSV Hahnbach II       2:3 (2:1)       1. FC Schlicht
Tore: 0:1 (19.) Marek Vit, 1:1 (37.) Simon Dehling, 2:1 (40.) Florian Rauch, 2:2 (78.) Markus Bäumler, 2:3 (83.) Marco Shookla -SR: Josef Winter - Zuschauer: 120.

Zum ersten Mal seit Mitte August steht der 1. FC Schlicht wieder auf einem Nichtabstiegsplatz. Mit einem 18-Meter-Freistoß brachte Spielertrainer Vit die Gäste in Führung, doch binnen drei Minuten drehten Dehling mit einem abgefälschten Weitschuss und Rauch nach einem Gestochere im Fünfmeterraum noch vor der Pause die Partie. Schlicht war in einem hitzigen Spiel die bessere Mannschaft, hatte aber Glück, dass Rauch die Riesenchance zum 3:1 allein vor Torhüter Lehner vergab (55.). Bäumler per Kopfball nach einer Ecke und wenig später Shookla mit einem 18-Meter-Schuss sorgten schließlich für den Gästesieg.

Kreisklasse West

20. SpieltagKrummennaab - Reuth Sa. 16 UhrTremmersdorf - Freihung So. 15 UhrImmenreuth - Kohlberg So. 15 UhrSchwarzenbach - Riglasreuth So. 15 UhrHütten - Kulmain II So. 15 UhrW'eschenbach - Mantel So. 15 UhrTSV Kastl - Vorbach So. 15 Uhr1. VfB Mantel 19 55:27 482. SV Kohlberg 19 58:25 433. FC Vorbach 19 56:28 404. TSV Reuth 19 64:32 395. FC Tremmersdorf 19 46:27 306. SV Immenreuth 19 42:42 297. TSV Krummennaab 19 45:57 298. SC Schwarzenbach 19 35:36 289. TSV Kastl 19 28:44 2210. SV Riglasreuth 19 27:38 1711. SV Kulmain II 19 23:28 1512. SpVgg W'eschenbach 19 30:65 1513. FC Freihung 19 26:58 1214. Concordia Hütten 19 29:57 8FC Tremmersdorf       FC Freihung
(rth) Nach dem Heimsieg gegen Schwarzenbach, der das Fünkchen Hoffnung weiter glimmen lässt, müssen die Freihunger bei einer Mannschaft antreten, gegen die sie die letzten Spiele durchwegs verloren. Der FC Tremmersdorf kam mit zwei 1:0-Siegen gut aus der Winterpause. Die Elf baut also auf eine sehr solide Abwehr und im Sturm auf Dittner und Fahrnbauer, die ein Spiel alleine entscheiden können. Wenn es den Gästen gelingt, diese beiden auszuschalten, und offensiv zum Abschluss zu kommen, ist eine Überraschung möglich (Vorspiel Reserven).

Kreisklasse Ost

20. SpieltagVohenstrauß II - Pirk Sa. 15.30 UhrWeiden-Ost II - Störnstein Sa. 16 UhrFloß - Neukirchen So. 15 UhrAltenstadt/Voh. - DJK Weiden So. 15 UhrPfrentsch - Püchersreuth So. 15 UhrHirschau - Etzenricht II So. 15 UhrEslarn - Waldthurn So. 16 Uhr1. TuS/WE Hirschau 19 38:10 452. SpVgg Vohenstrauß II 19 47:20 383. SV Floß 19 36:25 364. DJK Weiden 19 45:25 315. FC Weiden-Ost II 18 34:27 316. DJK Neukirchen 19 32:26 307. SV Störnstein 19 38:33 308. FSV Waldthurn 18 35:30 269. SV Altenstadt/Voh. 19 45:43 2610. TSV Eslarn 19 32:28 2311. SV Pfrentsch 19 25:51 2012. SpVgg Pirk 19 24:51 1913. TSV Püchersreuth 19 18:45 914. SV Etzenricht II 19 21:56 8TuS/WE Hirschau       SV Etzenricht II
(cgh) Zum elften Mal in dieser Saison blieb der TuS/WE am vergangenen Sonntag in Störnstein ohne Gegentor - unter dem Strich stand der dritte 1:0-Auswärtssieg in Serie. Da der ärgste Verfolger Vohenstrauß in Püchersreuth nur unentschieden spielte, bauten die Kaoliner den Vorsprung an der Tabellenspitze auf sieben Punkte aus. Zu Gast auf der Ehenfelder Löschenhöhe ist diesmal das Schlusslicht aus Etzenricht, gegen das im Hinspiel ein klarer Auswärtssieg gelang. Die Truppe von Trainer Michael Lorenz hat schon einen beträchtlichen Rückstand von zwölf Zählern auf den rettenden elften Platz, steht also mit dem Rücken zur Wand und wird in Ehenfeld alles daran setzen, seine vielleicht letzte Chance zu nutzen. Dem will natürlich Jörg Gottfried mit seiner Truppe entgegenwirken. Wichtig wird es sein, die Landesliga-Reserve nicht zu unterschätzen und die sich bietenden Chancen konzentriert zu nutzen. Personell plagen den Hirschauer Trainer einige Sorgen: Neben den verletzten Christian Bunk und Alexander Held fehlen auch Johannes Pfab und Martin Winkler. Ebenfalls ein Fragezeichen steht hinter den Einsätzen von Dominik Berndt, Florian Stegmann und Simon Falk, dagegen kehrt Benni Sehr wieder in den Kader zurück.

Kreisklasse West Schwandorf

21. SpieltagE. Schwandorf - Klardorf So. 14.30 UhrTeublitz - Ettmannsdorf II So. 15 UhrKleinwinklarn - Stulln So. 15 UhrBruck - Trausnitz So. 15 UhrWeinberg - Alten-/Neuenschw. So. 15 UhrSchönsee - Fischbach So. 15 UhrNabburg - Kemnath So. 15 Uhr1. SV Kemnath 20 53:23 382. Schönseer Land 19 39:26 383. SC Ettmannsdorf II 19 60:33 374. SC Kleinwinklarn 20 48:31 325. TV Nabburg 19 41:31 316. TSV Stulln 19 43:28 297. Eintracht Schwandorf 20 32:33 268. TSV Trausnitz 20 36:54 259. SC Weinberg 20 33:46 2410. SV Fischbach 20 36:45 2311. Alten-/Neuenschwand 20 27:39 2312. TSV Klardorf 20 42:57 2313. SpVgg Bruck 20 28:50 1914. SC Teublitz 20 21:43 18TV Nabburg       SV Kemnath
(seb) Mit dem Sieg über Spitzenreiter Schönsee hat sich der SV Kemnath zurückgemeldet bei der Vergabe der Aufstiegsplätze. Doch schon folgt mit der Begegnung in Nabburg die nächste schwere Herausforderung, denn der TV wittert auch noch eine Chance, an die vorderen Plätze heranzukommen. Der SV muss also beweisen, dass er die Form und das Selbstvertrauen der Spiele vor der Winterpause wieder erreicht hat. Gegen Schönsee konnte man diese Dominanz schon mehrfach beobachten. Die Nabburger werden dem SV alles abverlangen. Der erst in der Nachspielzeit verloren gegangene Sieg vergangenes Wochenende bei Ettmannsdorf II beweist, wie stark die Nabburger zur Zeit sind. SV-Trainer Gerald Lösch muss weiter auf Maximilian Gebert und Maximilian Birner wegen Verletzung verzichten. Auch fehlt Josef Ruidisch (Urlaub). Die Kemnather Fans erwarten natürlich die Wiederholung des Hinspielsieges.

A-Junioren Baywa-PokalSV Raigering       1:2 (1:1)       FC Weiden-Ost
Tore: 1:0 (14.) Benno Schißlbauer, 1:1 (45.) Michael Werner, 1:2 (73.) Michael Kraus - SR: Adrian Kohn - Zuschauer: 20.

Der Bezirksoberliga-Vierte aus Weiden dominierte das Kreisfinale zwar von Beginn an, dennoch gelang dem Bezirksoberliga-Zwölften aus Raigering das erste Tor. Benno Schießlbauer traf in der 14. Minute zur 1:0-Führung für die Gastgeber. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang Michael Werner der 1:1-Ausgleich für die Gäste, die durch Michael Kraus in der 73. Minute in Führung gingen. Die Weidener vergaben in der Folgezeit zahlreiche gute Torchancen und darüber hinaus zehn Minuten vor Spielende sogar noch einen Foulelfmeter. Bei der Siegerehrung durch Bezirksjugendleiter Karl Fenzl, Kreisjugendleiter Wolfgang Schötz und Pokalspielleiter Christian Wolfram erhielt der FC Weiden-Ost einen Ball sowie 50 Euro Siegprämie. Der FC Weiden-Ost trifft im Halbfinale auf Bezirksebene auf den SV Burgweinting.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.