Fußball

Der Würzburger Innenverteidiger Tim Kunter (rechts) zirkelte diesen direkten Freistoß in der 8. Spielminute über die Amberger Abwehrmauer mit Fabian Geitner, Anton Schreyer, Dennis Weidner und Martin Popp (von links) in den rechten Winkel des Tores von FC-Keeper Markus Forster zum 1:2 Anschlusstreffer. Bild: Ziegler
A-Junioren LandesligaFC Amberg       3:1 (2:1)       Würzburger FV
Tore: 1:0/2:0 (2./4.) Martin Popp, 2:1 (8.) Tim Kunter, 3:1 (86.) Anton Schreyer - SR: Lukas Lang (SV Höhenberg/Neumarkt) - Zuschauer: 100.

(lst) Ein Auftakt nach Maß ist den A-Junioren des FC Amberg am Samstag im ersten Landesliga-Spiel dieser Saison gelungen. Mit einem 3:1-Heimsieg schickte die Mannschaft von Trainer Stephan Braun den Mitaufsteiger Würzburger FV nach Hause.

Auch im Spiel fackelten die Amberger nicht lange. Martin Popp köpfte in der zweiten Minute einen traumhaften Freistoß von Michael Rössler überlegt zur 1:0-Führung in die Maschen. Und nur zwei Minuten später hämmerte Martin Popp einen weiten Flugball von Kapitän Jakob Hüttner per Direktabnahme zum 2:0 ins Gästetor.

Im Zwei-Minuten-Takt ging es weiter. Schön freigespielt blieb Martin Popp in der sechsten Minute frei vor dem Torhüter an diesem hängen. Und in der achten erzielte Tim Kunter mit einem Freistoß den 2:1-Anschlusstreffer für Würzburg.

Diesem Tempo mussten beide Mannschaften im weiteren Verlauf etwas Tribut zollen und so blieb der FC zwar weiter überlegen, konnte diese Überlegenheit aber nicht in Zählbares ummünzen. Nach der Pause war es lange Zeit ein ausgeglichenes Spiel mit vielen Zweikämpfen und Mittelfeldgeplänkel, aber wenig Torchancen. Erst in der 78. Minute hatten die Unterfranken die große Chance zum Ausgleich. Nach einem sehenswerten Solo versagten aber Kerim Semiz die Nerven und er schob den Ball am Amberger Gehäuse vorbei.

Acht Minuten später machte Neuzugang Anton Schreyer dann alles klar für den FC Amberg. Nach einem weiten Abschlag von Markus Forster setzte er sich im Zweikampf mit seinem Gegenspieler stark durch und ließ auch dem Keeper beim 3:1 keine Abwehrmöglichkeit.

Damit war die Partie entschieden, und die FCA-Junioren können Samstag mit einer breiten Brust das Auswärtsspiel beim FC Bayern Hof bestreiten.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.