Fußball

Regionalliga Bayern

Nachholspiel

SpVgg Greuther Fürth II -FC Bayern München II Heute 18.30 Uhr

A-Klasse WestSC Eschenbach II       0:1 (0:0)       SV 08 Auerbach II
Tor: 0:1 (60.) Daniel Wagner - SR: Viktor Braun (SV Kulmain) - Zuschauer: 60.

(sht) Trotz der deutlich unterschiedlichen Tabellenpositionen war über weite Strecken der Partie kaum ein Unterschied zu erkennen. Die favorisierten Gäste taten sich mit der engagierten Eschenbacher Elf schwer und hatten Mitte der ersten Halbzeit ihre erste gute Möglichkeit. Ficker setzte sich links durch, passte scharf in den Strafraum, fand aber keinen Abnehmer. Eine Standardsituation brachte die Entscheidung zugunsten des Tabellendritten. Eine Ecke von Ficker nutzte der eingewechselte Wagner per Kopf zum entscheidenden 0:1 (60.).

Kegeln

Deutliche Klatsche

für FEB-Frauen

Amberg. (pam) Für die Bundesligakeglerinnen von FEB Amberg geht die Seuchensaison nahtlos weiter. Beim Tabellenführer SKC Victoria Bamberg II ging das Team um Jessica Kraus mit Pauken und Trompeten unter und musste mit 0:8 bei 3192:3486 eine deutliche Klatsche hinnehmen.

Beim Spiel über 6 Bahnen starteten für den FEB Tanja Immer, Anja Kowalczyk und Patricia Paukner gegen Christina Neundörfer, Vanessa Welker und Patricia Roos. Immer kegelte im Abräumen zu unsicher, so dass Neundörfer mit 586:537 klar die Oberhand behielt. Kowalczyk lieferte sich mit Welker einen hochklassigen Kampf um jedes Holz. Bei Satzpunktegleichstand hatte die Bambergerin aber das Glück auf ihrer Seite und gewann mit 594:586. Patricia Paukner hingegen verlor alle vier Läufe.

Die FEB-Damen lagen bereits wieder mit 150 Zählern im Rückstand und auch Andrea Paukner, Jessica Kraus und Mirjam Pauser sollte keine Ergebniskosmetik mehr gelingen. Paukner bekam es mit Agota Kovacsne-Grampsch zu tun, der besten Bambergerin. Diese spielte ihre ganze Routine aus und ließ der Ambergerin nicht den Hauch einer Chance. Mit 600 setzte sie die Tagesbestmarke, während Paukner mit nur 493 deutlich abgeschlagen zurück blieb.

Auch Kraus wurde zu Beginn von Laura Lamprecht gleich kalt erwischt. Die Amberger Mannschaftsführerin rappelte sich dann zwar ein wenig auf, lief aber ständig einem Rückstand hinterher und verlor klar.

Pauser erging es nicht recht viel besser als ihren Mannschaftskolleginnen. Auch sie gab in zwei Sätzen zu viele Zähler ab, um Melissa Stark noch gefährlich werden zu können. Diese holte mit 563:541 den letzten Mannschaftspunkt für Bamberg und machte somit das hervorragende Gesamtresultat perfekt. Für die Ambergerinnen hingegen wird's kritisch, da sie noch immer ohne Sieg dastehen und langsam auch den Anschluss an die anderen Mannschaften im Tabellenkeller verlieren.

Victoria Bamberg II - FEB Amberg 8:0

Neundörfer - Immer 586:537/2:2/1:0

Welker - Kowalczyk 594:586/2:2/2:0

Roos - P. Paukner 580:493/4:0/3:0

Kovacsne-Grampsch -A. Paukner 600:493/4:0/4:0

Lamprecht - Kraus 563:542/2:2/5:0

Stark - Pauser 563:541/2,5:1,5/6:0

Gesamt: 3486:3192/8:0
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6867)SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.