Fußball

Bezirksliga Nord

16. SpieltagKulmain - Sorghof Sa. 14 UhrLuhe-Wildenau - Kemnath Sa. 14 UhrKatzdorf - Freudenberg Sa. 14 UhrSchwarzenfeld - Ensdorf Sa. 14 UhrVohenstrauß - FC Amberg II Sa. 14 UhrGrafenwöhr - Hahnbach Sa. 14 UhrWernberg - Schwarzhofen Sa. 14 UhrPfreimd - Vilseck Sa. 14 Uhr1. FC Amberg II 15 42:15 352. SV Sorghof 15 39:13 353. SV Schwarzhofen 15 48:13 334. DJK Ensdorf 15 56:16 295. SpVgg Pfreimd 15 29:17 286. FV Vilseck 15 38:25 277. 1. FC Schwarzenfeld 15 36:26 258. SpVgg Vohenstrauß 15 23:26 219. TSV Detag Wernberg 15 22:20 1910. SC Katzdorf 15 23:40 1911. SV Freudenberg 15 32:48 1612. SV Hahnbach 15 21:32 1413. SV Grafenwöhr 15 19:26 1314. SVSW Kemnath 15 16:42 1215. SV Kulmain 15 21:33 1016. SC Luhe-Wildenau 15 2:75 1

Zurück im ganz normalen Alltag

Vilseck. (mc) Die Derbyzeit ist für den FV Vilseck vorbei und mit Beginn der Rückrunde kehrt am Samstag, 31. Oktober, um 14 Uhr in Pfreimd der ganz normale Bezirksliga-Alltag wieder ein. Allerdings ist die SpVgg ein ziemlich harter Brocken, gegen den die Truppe von Trainer Thomas Daschner zu bestehen hat. Durch einen Sieg am grünen Tisch verdrängten die Pfreimder den FV vom fünften Platz. Am vergangenen Wochenende bezwangen sie den SVSW Kemnath durch drei Tore der Lobinger-Brüder mit 3:1. Diese beiden und Spielertrainer Christian Zechmann müssen die Vilsecker in den Griff bekommen.

In der Hinrunde trennte man sich leistungsgerecht 1:1, wobei das Team um FV-Spielführer Christoph Dietrich den Gegner 45 Minuten lang sicher im Griff hatte und auch rechtzeitig den Sack hätte zumachen können. Doch durch einen Lapsus in der zweiten Hälfte kippte die Begegnung, so dass die Vilsecker am Ende mit der Punkteteilung zufrieden sein mussten. Ähnlich wird es auch diesmal wieder aussehen und die entsprechende Tagesform wird den Ausschlag geben.

Schön wäre es natürlich, wenn die Mannen von Thomas Daschner ihre Leistung aus dem Sorghof-Spiel in Pfreimd wiederholen könnten, denn dann wäre auch die Heimmannschaft entsprechend gefordert und für die Fans gäbe es wieder einen Fußball-Leckerbissen. Jedenfalls ist nach ein paar Durchhängern bei Vilseck wieder eine gewisse Kontinuität eingekehrt, die auch in Pfreimd nicht abreißen soll. Von der Aufstellung her wird sich beim FV gegenüber der Vorwoche kaum etwas ändern. Zum Kader hinzu kommt wieder Franz Behmer, der zuletzt aus privaten Gründen nicht mitwirken konnte.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.