Fußball DFB-Pokal und Champions-League

Vilseck/Hirschau. Der FC-Bayern-Fanclub "Die Kaisertreuen 1995" fährt am Mittwoch, 4. März, zum DFB-Pokal-Spiel der Münchner gegen Eintracht Braunschweig und am Mittwoch, 11. März, zur Champions-League-Partie gegen Schachtjor Donezk in die Allianz-Arena. Die Tickets für die angemeldeten Mitfahrer liegen zur Abholung bereit, es gibt noch Resttickets, andere Karteninhaber können im Bus mitfahren. Weitere Informationen bei Josef Finster, Telefon 0173/88 83 395.

VorbereitungsspielFC Amberg II       SVL Traßlberg
(lst) Die ersten schweißtreibenden Trainingseinheiten sind absolviert, jetzt steht für den Fußball-Bezirksligisten FC Amberg II die erste Formüberprüfung auf dem Programm. Am Samstag, 21. Februar, um 15 Uhr testet die Elf von Trainer Tobias Pinzenöhler auf dem heimischen Trainingsplatz am Schanzl gegen den Kreisligisten SVL Traßlberg. Dazu kann der Trainer personell nahezu aus dem Vollen schöpfen, auch wenn sein Team zuletzt mit der Grippewelle zu kämpfen hatte. Lediglich auf die lange verletzten Johannes Eberhardt und Manuel Knauer muss Pinzenöhler noch verzichten.

Gegner gesucht• SV Kauerhof

Der Kreisklassist sucht für das Wochenende, 21./22. März, einen Vorbereitungsgegner für die erste und zweite Herrenmannschaft. Kontakt: Spartenleiter Michael Speckner, Telefon 0170/89 75797.

Kegeln

Ohne viel Hoffnung nach Liedolsheim

Amberg. (pam) Nach dem spielfreien Faschingswochenende beginnt für die Bundesliga-Keglerinnen von FEB Amberg am Sonntag, 22. Februar, der Saisonendspurt: Die Reise geht zum KV Liedolsheim (Spielbeginn 12 Uhr). Die Gäste aus der Oberpfalz sind in dieser Begegnung der klare Außenseiter. Liedolsheim belegt mit 18:10 Punkten den vierten Tabellenplatz und hat mit Saskia Seitz die Spielerin mit dem besten Heimschnitt (614 Holz) der 1. Liga in ihren Reihen.

Aber auch Melina Zimmermann, Sabine Sellner, Yvonne Schneider, Jessica Dreher und Tanja Michalske kegeln starke Zahlen zwischen 545 und 578 auf eigener Bahn. Für die noch immer sieglosen Ambergerinnen wird es also sehr schwer, überhaupt den einen oder anderen Mannschaftspunkt zu holen. Trotzdem müssen sie versuchen, den zuletzt im Heimspiel gegen Pirmasens gezeigten Aufwärtstrend fortzusetzen. Hier gelang eine geschlossene Mannschaftsleistung, mit der in dieser Saison doch das eine oder andere Mal ein Sieg möglich gewesen wäre. Auch wenn es wohl eine klare Angelegenheit für die Gastgeberinnen wird, wäre ein Gesamtergebnis wie im letzten Heimspiel für die Amberg-erinnen erstrebenswert. In welcher Besetzung FEB in Liedolsheim antritt, entscheidet sich erst kurzfristig.

Service

So erreichen Sie uns:

Sport-Redaktion Amberg:

Christian Frühwirth (09621) 306-260

Reiner Fröhlich (09621) 306-261

E-Mail: az.sport@zeitung.org

Fax: (09621) 306-250
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.