Fußball Kreis Pegnitzgrund

Kreisliga 2SV Ermreuth       0:0       SV 08 Auerbach
SR: Christian Klein (SpVgg Heroldsbach/Thurn) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (90.+1) Lindner (SV 08 Auerbach), wiederholtes Foul - Rot: (43.) Senftner (SV Ermreuth), Foul.

(sht) Ein Unentschieden der härteren Art. Beide Teams versuchten mit körperlichen Präsenz und entsprechender Aggressivität, die sich im Laufe des Spiels auch auf den einen oder anderen Zuschauer übertrug, das Spiel zu gestalten. So hatten auch zumeist die Abwehrreihen die Ober-hand und gute Tormöglichkeiten gab es kaum. In der 23. Minute klärte der Ermreuther Torwart weit vor seinem Tor, doch der Ball landete bei Trenz, der sofort aus gut 40 Metern mit einem weiten Heber abschloss, aber der Keeper konnte im Rückwärtslaufen noch klären. Die Gastgeber wurden bei Freistößen gefährlich, da sie im Luftkampf ein leichtes Plus hatten. In der 38 Minute dann die größte Möglichkeit des gesamten Spiels. Bei einem schnellen Gegenangriff schickte Trenz Klempau in die Spitze, der mit seinem Abschluss aus 15 Metern am Pfosten scheiterte. Kurz vor der Pause dann nochmals Aufregung. Klempau wurde beim Versuch einen schnellen Gegenangriff einzuleiten, im Mittelfeld gelegt und der Schiedsrichter ahndete diese Attacke mit Rot für den Ermreuther Spieler. Nach der Pause war dementsprechend viel Aggressivität in der Partie und auf den Rängen. Die Gastgeber konnten die zahlenmäßige Unterlegenheit mit viel Laufarbeit wettmachen. Tormöglichkeiten blieben aber weiterhin Mangelware und wenn, entsprangen sie meist zufälligen Aktionen.

Kreisklasse 3 ASV Michelfeld       5:0 (1:0)       TSV Brand II
Tore: 1:0 Maier (20./Foulelfmeter), 2:0 Maier (53.), 3:0 Kohl (57.), 4:0/5:0 F. Beyer (59./84.) - SR: Dieter Brückner (TSV Velden) - Zuschauer: 80.

(obl) Bei Brand stand der 50-Jährige Jens Nützel im Tor. Auf dem nicht einfach zu bespielenden A-Platz entwickelte sich ein Kampf, wobei die Gastgeber von Beginn an den besseren Eindruck hinterließen und tonangebend waren. Nach einem Foul von Patrick Deuerlein an Sven Lungershausen im Strafraum pfiff der Schiedsrichter Elfmeter, den Dominik Maier sicher zum 1:0 verwandelte (20.). In der Folgezeit ließen die Gastgeber defensiv nichts anbrennen, zumal die TSV-Reserve an diesem Tag nie richtig ins Spiel fand und in der Offensive zu harmlos war. Nur eine Bogenlampe von Patrick Deuerlein, die aus etwa 30 Metern an der Latte landete, war eine ernsthafte Torannäherung (40.).

Nach dem Seitenwechsel wollten die Gastgeber schnell das beruhigende 2:0 nachlegen. Knappik legte auf Kohl auf, doch dieser zielte per Direktschuss am langen Eck vorbei (50.). Nach einem Eckball von links wehrte ein Brander Abwehrspieler am vorderen Torpfosten den Ball zu kurz ab und Dominik Maier staubte mit seinem sechsten Saisontor zum 2:0 ab (54.). Nun war der Widerstand der vor dem Spiel mit dem ASV punktgleichen TSV Brand II gebrochen. Denn bei den Gästen lief wenig bis gar nichts zusammen.

Die gut eingestellte Adelhardt-Truppe hingegen erhöhte das Ergebnis noch um drei Treffer. Thomas Kohl vollstreckte mit einem Schuss ins lange Eck zum 3:0 (57.) und schon zwei Minuten später stand es 4:0: Lukas Knappik flankte von der rechten Torauslinie, die Brander wähnten den Ball im Toraus und in der Mitte köpfte Florian Beyer zu seinem ersten Saisontor ein.

Nur ein beherzter Vorstoß der Gäste war in der zweiten Halbzeit gefährlich: Timo Schroft tankte sich mit einem Solo durch das Mittelfeld und sprintete in den Strafraum. Doch dort fischte sich der aufmerksame ASV-Keeper Stefan Sattler das Leder (76.). Sechs Minuten vor Schluss legte Kohl noch einmal auf Florian Beyer auf, der gezielt ins lange Eck zum 5:0-Endstand traf. Der Wiederaufsteiger ASV Michelfeld schließt das Jahr 2014 auf einem Nichtabstiegsplatz (12) ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.