Fußballabteilung freut sich über Unterstützung
Gelebte Integration

Die Vertreter der Spielvereinigung und Bürgermeister Hans Frankl (rechts) freuen sich über die Unterstützung für die Sportkameraden. Bild: hbr
Die Fußballabteilung der Spielvereinigung Bruck setzt sich seit geraumer Zeit für die Integration von Flüchtlingen ein. Von der "U9" bis hin zu den Senioren sind in fast allen Teams Spieler mit Migrationshintergrund aktiv. Natürlich fehlt es den Kickern fast immer an der nötigen Grundausstattung, um den Sport auszuüben.

Trotz engagierter Unterstützung stieß die Abteilung schnell an die finanziellen Grenzen und so kam eine Aktion der Egidius Braun-Stiftung zur rechten Zeit. Hier werden Fußballvereine mit einer Soforthilfe von 500 Euro bedacht, um den Asylsuchenden mit den notwendigsten Sportutensilien zu helfen. Unter der Federführung von Jugendleiter Andi Spindler wurde die Organisation kontaktiert und bald erhielt man einen positiven Bescheid, dass man mit einer Zuwendung rechnen könne. In der vergangenen Woche übergab nun Spielgruppenleiter Josef Wocheslander den entsprechenden Scheck an Andreas Spindler und Abteilungsleiter Norbert Lindner.

Der anwesende Bürgermeister Hans Frankl fand ebenfalls lobenden Worte für das große Engagement der Fußballer bei der Integration von Flüchtlingen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bruck (4672)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.