Fußballer belegen Platz zwei im Nachwuchsturnier - Niederlage gegen Favoriten
E-Junioren sorgen für Furore

Über ihren Erfolg freuen sich (stehend von links) Betreuer Florian Schaumberger, Lukas Greger, Simon Günthner, David Müller, Fabian Schultes, Trainer Markus Pappenberger, (hockend von links) Clemens Mehler, Christopher Schimmer, Timo Höfer, Michael Götz und Benedikt Reinold. Bild: hfz
Bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft der U11-Junioren sorgten die Kicker der Spielgemeinschaft SV Schönhaid für Furore. Nachdem die Fußballer unglücklich gegen den späteren Finalisten, den SpVgg Oberkotzau, das erste Gruppenspiel mit 0:1 verloren hatten, ließen sie sich nicht entmutigen. Spiel Nummer zwei endete mit 2:0 gegen des TuS Förbau erfolgreich, ebenso das dritte Spiel gegen den ATSV Tirschenreuth.

Im Halbfinale mussten die Schönhaider dann gegen die hoch favorisierte Mannschaft der SpVgg Bayern Hof antreten. Nach zwei Minuten lag man mit 0:1 hinten. Ein Pfostenschuss und einige unglückliche Entscheidungen des Schiedsrichtergespannes verhinderten ein Weiterkommen. Im Spiel um Platz drei gewann man dann knapp, aber sicher mit 1:0 gegen den FC Döbraberg.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.