Fußballer des FC Rieden trauern verpasstem Aufstieg nicht hinterher und rufen Junior-Vorstand ...
Personelle Perspektiven auf allen Posten

Fast hätte der Aufstieg in die Fußball-Kreisliga geklappt. Als Zweiter der Kreisklasse blieb der FC Rieden aber in der Relegation hängen. Bei der Hauptversammlung, zu der 29 Mitglieder erschienen waren, ging Spartenleiter Hans Fischer auf diese Entscheidungsspiele ein, in denen Rieden nicht das bessere Ende für sich hatte. Neu ist ab sofort der Junior-Vorstand, der nach Fischers Vorschlag gewählt worden war.

Morgen vorstellen

Durch die sich in den vergangenen Jahren rasant veränderten Rahmenbedingungen sei es notwendig, die bisher bestehenden Vorstandsposten in zweiter Reihe mit jungen Leuten aufzufüllen, um die Zukunft des Vereins sicherzustellen. Auch soll damit die Arbeit auf mehrere Schultern verteilt werden. Die Idee wird morgen bei der Hauptversammlung des Gesamtvereins offiziell vorgestellt.

Vor Beginn der Neuwahlen teilte Hans Fischer mit, dass er eigentlich nach zehn Jahren als Abteilungsleiter sein Amt zur Verfügung stellen wollte. Nach den sich abzeichnenden personellen Perspektiven wolle er aber diese Entwicklung noch begleiten. Alle zu wählenden Posten konnten wieder besetzt werden. Die neuen Mitglieder des Juniorvorstandes stellten sich persönlich vor.

Als weiteres positives Zeichen stellte Fischer die künftige Kooperation mit Vilshofen im Jugendbereich und bei der 2. Mannschaft in Form einer Spielgemeinschaft ab der neuen Saison heraus. Außerdem seien die Verträge der Trainer Gebhard Hauer (1. Mannschaft) und Matthias Rauscher (Reserve) verlängert worden.

Auch neben dem Fußballplatz war die Abteilung laut Fischer äußerst aktiv. So wurde die Umstellung auf eine Hackschnitzelheizung vorangetrieben. Zudem soll die Beleuchtung auf LED umgestellt werden. Die Planungen seien in der Winterpause so weit abgeschlossen worden, dass die Bestellung aufgegeben werden konnte. Die Installation soll je nach Wetterlage im Juli erfolgen. Dies wäre bayernweit die erste Anlage, die nach den Vorgaben des BLSV erstellt und gefördert werden kann. Die Energieeinsparung liege bei fast 50 Prozent.

Nachwuchs integriert

Spielleiter Thomas Klein berichtete über die Senioren- und Frauenmannschaften. Erfreulich sei, dass sieben Nachwuchsspieler integriert worden seien. Das Team hat ein Durchschnittsalter von 22,7 Jahren. Trainer Gebhard Hauer bat um einen Vertrauensvorschuss für diese junge Mannschaft, auch wenn es heuer zum Relegationsplatz nicht mehr reichen sollte. Aktuell rangiert der FC Rieden auf dem fünften Rang.

Jugendleiter Reinhard Haas stellte die Jugendabteilung vor: 45 Kinder spielen in vier Mannschaften. Zudem gibt es ein Mädchen-Team. Ein Höhepunkt wird wohl wieder der Hauser-Gust-Gedächtnis-Cup sein, der am Pfingstmontag stattfindet. Über 50 Mannschaften haben bereits zugesagt, so Haas. Einen umfassenden Einblick in die Arbeit der JFG Vilstal gab 2. JFG-Vorsitzender Gerhard Schnabel. Insgesamt sind 67 Spieler in den A-, B-, C-, D1- und D2-Junioren eingesetzt. Schnabel trug den Wunsch vor, den JFG-Cup am 5. und 6. September wieder in Rieden austragen zu dürfen.

Neues von Alten Herren

Georg Haas berichtete als Vertreter der Alten Herren davon, dass Jürgen Färber künftig das Amt der Leiters übernimmt - unterstützt von Georg Haas. Auf Franz Fuchs folgt nach jahrzehntelanger Tätigkeit als Trainer und Organisator Wolfgang Haas.

Für den 53 Mitglieder starken Förderkreis stellte Vorsitzender Gotthard Färber die Beschlüsse der Mitgliederversammlung vor. So wird die Fußballabteilung mit insgesamt 4250 Euro gefördert. Vorgesehen sind jeweils 250 Euro für die Jugendarbeit und die Alten Herren, 500 Euro für 1. und 2. Mannschaft, 3000 Euro für das LED-Flutlicht und als besondere Anerkennung für die Leistung der Riedener Schiedsrichter nochmals 250 Euro in Form von Tankgutscheinen.

Bürgermeister Erwin Geitner stellte die Unterstützung der Gemeinde auch für die Zukunft in Aussicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rieden (3381)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.