Fußballer gewinnen das Vergleichsschießen der Reservistenkameradschaft
Nicht nur gute Kicker

Den Wanderpokal holten sich die Fußballer. Doch es gab beim Vergleichsschießen der Reservistenkameradschaft und der Bundeswehr noch weitere Trophäen zu gewinnen. Die Preise überreichten Bürgermeister Richard Tischler (Zweiter von rechts ) sowie der Vorsitzende der Reservisten, Erwin Strehl (Dritter von rechts). Bild: slh
Pfreimd. (slh) Der Wanderpokal des Vergleichsschießens, das die Pfreimder Reservistenkameradschaft zusammen mit den Panzerbataillon 104 alljährlich organisiert, ist jetzt im Besitz der Pfreimder SpVgg-Fußballer, die diesen Volltreffer nach 2008 und 2013 auch in diesem Jahr landeten.

Zur Siegerehrung in der Standortschießanlage hieß Vorsitzender Erwin Strehl besonders Bürgermeister Richard Tischer und Oberleutnant Matthias Forster willkommen. Tischler würdigte die Verbundenheit der Vereine mit der Bundeswehr. Das habe sich erst kürzlich bei der Kirchweih gezeigt.

42 Teams am Start

Insgesamt traten 42 Teams an, bestehend jeweils aus drei Startern. Gewertet wurden die Treffer mit dem G 36. Nachdem die fast 450 Geschosse ihr Ziel gefunden hatten, wurde gespannt auf die Preisverteilung gewartet. Neben dem Wanderpokal, den der frühere Bundestagsabgeordnete Georg Pfannenstein gestiftet hatte, gab es Glaspokale und Medaillen zu gewinnen. Die besten Einzelschützen waren mit 49 von 50 möglichen Ringen Alexander Nelles von der Kraftwerkgruppe, gefolgt von Markus Zwack (48 Ringe), der für die Pfreimder Feuerwehr schoss. Auf Platz drei kam Opelfreund Michael Stangl mit 47 Ringen.

Stadtschützen vorne

In der Gruppe zwei (aktive Schützen) stachen die Pfreimder Stadtschützen eins mit 129 Ringen heraus. Rudi Schreyer erzielte 47, Josef Schreyer 45 und Michael Irlbacher 37 Ringe. Ihnen folgten Tobias Hanauer (38), Josef Hanauer (45) und Mathias Kühner (45 Ringe), die für die Gutenecker Schützen drei starteten und es insgesamt auf 128 Ringe brachten. Die Fronberger Schützen (122 Ringe) lagen knapp dahinter. Hier waren Alexander Göth (45), Christoph Göth (33) und Willi Zitzler (44 Ringe) am Start.

In der Gruppe eins (passive Schützen) gewannen die Fußballer der SpVgg Pfreimd eins mit 133 Ringen. Den Sieg holten sich Kurt Duscher (46), Thomas Duscher (45) und Richard Stich (42 Ringe). Auf den Plätzen folgten das Team Haas mit 127 Ringen (Rosi Haas 45, Tina Haas 39, Anja Schmid 43 Ringe) sowie der Modellsportclub eins mit 126 Ringen (Dimitri Badyukov 46, Werner Dechant 41 und Thomas Janz 39 Ringe).

Voller Freude nahmen Kurt Duscher, Thomas Duscher und Richard Stich den Wanderpokal in Empfang. Die Fußballer versprachen einen neuen Wanderpokal zu organisieren, so dass das 24. Vergleichsschießen im nächsten Jahr gesichert ist. Alle teilnehmenden Teams erhielten zur Erinnerung eine Glasmedaille.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.