Fußgänger von Rad erfasst - tot
Polizeibericht

Wackersdorf. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag gegen 1.20 Uhr in Wackersdorf. An dessen Folgen starb ein 55-jähriger Mann.

Ein 19-Jähriger radelte auf einem Fuß- und Radweg, der zwischen der Industrie- und Friedhofstraße verläuft. Auf Höhe einer sich dort befindlichen Gärtnerei kam es zu dem verhängnisvollen Zusammenstoß mit einem Fußgänger. Der 55-Jährige erlitt dabei schwerste Verletzungen; nach notärztlicher Erstversorgung musste er mit einem Rettungshubschrauber in eine Regensburger Klinik eingeliefert werden, wo er in den Abendstunden des Samstags seinen Verletzungen erlag. Der Fahrradfahrer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt.

Wer sachdienliche Angaben zum Unfallhergang auf dem unbeleuchteten Fuß- und Radweg machen kann, soll nun sich mit der Polizeiinspektion Schwandorf in Verbindung setzten (Telefon 09431/43010).

Zu rasant zum Tuning-Treffen

Regensburg/Schwandorf. Bereits am Sonntag, 5. April, fand im südlichen Stadtgebiet von Regensburg ein Tuning-Treffen unter dem Motto "Street Culture" statt. Am Nachmittag des gleichen Tages kam es auf der A 93 in Fahrtrichtung Regensburg im Bereich zwischen den Anschlussstellen Schwandorf-Süd und Ponholz zu offensichtlich nicht verkehrsgemäßem Verhalten von einigen Fahrern aufgemotzter Fahrzeuge. Sie befanden sich allem Anschein nach auf der Anfahrt zu der Tuning-Veranstaltung. Verkehrsteilnehmer, die an jenem Nachmittag im besagten Streckenabschnitt erheblich behindert oder gar gefährdet wurden, sollen sich jetzt noch mit der Autobahnpolizeistation in Schwandorf (Telefon 09431/43010) in Verbindung setzen.

Tipps und Termine "Räuber Kneißl" auf der Bühne

Nabburg. Aufgrund der großen Nachfrage wird "Der Räuber Kneißl" zusätzlich am Freitag, 8. Mai, um 19 Uhr im Bauernmuseum Perschen (Edelmannshof) zu sehen sein. Dramatisch und mitreißend wird die wahre Geschichte des "bayerischen Robin Hood" des späten 19. Jahrhunderts erzählt, mit Liedern von Georg Ringsgwandl und in oberpfälzischer Mundart, nah an den historischen Ereignissen und trotzdem aktuell. Karten gibt es noch an den bekannten Kartenvorverkaufsstellen, unter www. landestheater-oberpfalz.de und www.nt-ticket.de
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.