Futsal-Bezirksliga: Wieder eine Flut an Toren
Kondrau mit vorne

Christopher Fürst (dunkles Trikot) von der SG Fuchsmühl entwischt den Kondrauern Sebastian Zintl und Muhammat Gürbüz. Am Ende siegten die Kondrauer aber mit 11:6. Bild: Cyris
Selb. (cy) Am vergangenen Samstag ging in der Selber Realschulturnhalle die zweite Runde der Futsal-Bezirksliga Oberfranken über die Bühne. Den wenigen Zuschauern wurden nach 56 Treffern zum Auftakt, diesmal stolze 79 Tore geboten. Insgesamt wurde bereits 135 Mal ins Schwarze getroffen, und das bei kleineren Gehäusen.

In der Gruppe 1 überrollte Gastgeber TV Selb-Plößberg den SV Leutendorf mit 22:4. Wesentlich spannender ging es im zweiten Gruppenmatch zwischen TuS Schauenstein und der SpVgg Oberkotzau zu. Der Kreisligist aus dem Frankenwald hielt gut mit, gewann mit 10:8 und übernahm damit die Tabellenspitze. Die Entscheidung über den Gruppensieg ist aber noch nicht gefallen.

In Gruppe 2 sah es zwischen SF Kondrau und der SG Fuchsmühl bei Halbzeit nach einer saftigen Überraschung aus, denn die Höfer-Truppe lag mit 6:1 in Front. In den zweiten 20 Minuten fand das SF-Team um Spielertrainer Schmidkonz seine Linie, stand hinten stabiler und drehte Partie noch mit 11:6. Selb-Plößberg und Kondrau führen die Spielklasse mit jeweils sechs Punkten an. Beide Mannschaften prallen am dritten Spieltag (Sonntag, 1. Februar) in Wunsiedel aufeinander.

Gruppe 1

TuS Schauenstein - SpVgg Oberkotzau 10:8ASV Waldsassen - FSV Viktoria Hof 14:4

1. TuS Schauenstein 22:15 6 2. SpVgg Oberkotzau 15:13 3 3. ASV Waldsassen 17:11 3 4. FSV Viktoria Hof 11:26 0

Gruppe 2

TV Selb-Plößberg - SV Leutendorf 22:4SF Kondrau - SG Fuchsmühl 11:6

1. TV Selb-Plößberg 37:7 6 2. SF Kondrau 19:7 6 3. SG Fuchsmühl 9:26 0 4. SV Leutendorf 5:30 0
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.