FV Vilseck dominiert und verliert beim SC Katzdorf
Klassisch ausgekontert

Es gibt Mannschaften, gegen die der FV Vilseck nicht gewinnen kann, und zu diesen gehört der SC Katzdorf, der den Vilseckern erneut drei Punkte abnahm. In den ersten 45 Minuten der Bezirksliga-Partie neutralisierten sich beide Mannschaften und hatten jeweils eine Möglichkeit, die aber von den jeweiligen Torhütern zunichte gemacht wurde. So prüften der Katzdorfer Niedermeier Gästetorwart Michael Ruppert mit einem Schuss wie auf der Gegenseite Marco Hörl den Keeper der Hausherren, der sich nicht überwinden ließen. Die Heimelf hatte in Halbzeit eins mehr Anteile zu verzeichnen, doch Zwingendes brachte auch sie nicht zustande.

Doch in der zweiten Spielhälfte übernahm die Gastmannschaft das Kommando. Die Hausherren hatten Glück, als zuerst SC-Schlussmann Manuel Baumann gegen Götz auf dem Posten war, der abgewehrte Ball zu Christoph Reiser kam, der ebenso wie Tobias Stubenvoll mit dem Nachschuss an den Abwehrspielern des SC scheiterten (61.). Dann brachte Andreas Lehnerer gerade noch die Fußspitze vor dem einschussbereiten Joachim Götz an eine flache Hereingabe von Tobias Stubenvoll (63.). Kurz darauf holte Torhüter Baumann ein Geschoß von Joachim Götz aus dem Dreieck.

Als dann Vilseck so richtig am Drücker war, kam die Ernüchterung. Ein Freistoß der Gäste wurde von der SC-Mauer abgewehrt und sofort der Konter eingeleitet, den Bayerl erfolgreich mit dem 1:0 abschloss. Vilseck warf alles nach vorne und wurde kurz vor dem Schusspfiff eine zweites Mal - diesmal durch Florian Mulzer - ausgekontert (89.).
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.