FV Vilseck kann sich nur blamieren
Bezirksliga Nord

Vilseck. (mc) Sie kommen mit der Roten Laterne: Am Sonntag um 14 Uhr empfängt der FV Vilseck das Bezirksliga-Schlusslicht aus Luhe-Wildenau. Wenn auch deutlich abgeschlagen, so muss man den Oberwildenauern trotzdem Lob zollen, die sich Woche für Woche aufraffen können und ihre Ligaspiele durchziehen. Für SC-Trainer Roland Rittner und die Verantwortlichen des Vereins ist es gewiss nicht einfach, jeden Spieltag die Mannschaft neu auf den entsprechenden Gegner einzustellen und zu motivieren. Da sind die kleinen Erfolgserlebnisse wie das 0:0 gegen den SVSW Kemnath vor Wochenfrist wie Balsam auf der geschundenen Sportclub-Seele.

Der FV Vilseck konnte am letzten Spieltag in Pfreimd wichtige drei Punkte einfahren und machte dadurch zwei Tabellenplätze gut. Allerdings musste der FV den Sieg, durch den überzogenen Platzverweis an Frederic Pröls teuer bezahlen, der nun, ebenso wie Bastian Engelhardt und Michael Weizer (verletzt) fehlen wird. Mit von der Partie ist aller Voraussicht nach wieder Marco Jank, der für zusätzliche Impulse im Vilsecker Mittelfeld sorgen kann.

Dass der kommende Gegner mit Mann und Maus sein Gehäuse verteidigen wird, ist ohnehin klar. Von daher muss die Heimelf wie im Hinspiel von Beginn an darauf bedacht sein, die sich bietenden Möglichkeiten konsequent zu nutzen. Je länger die Oberwildenauer es verstehen, ihr Tor sauber zu halten, um so schwieriger wird es für die Daschner-Elf.

Aber auch in punkto Leichtfertigkeit haben die FV-Mannen um Kapitän Christoph Dietrich im Laufe der Saison dazu gelernt und werden die Begegnung sicher mit der entsprechenden Einstellung und dem nötigen Ernst angehen.

Tabelle

17. SpieltagHahnbach - D. Wernberg So. 14.00 Uhr

FC Amberg II - Grafenw. So. 14.00 Uhr

Ensdorf - Vohenstrauß So. 14.00 Uhr

Freudenb. - Schwarzenf. So. 14.00 Uhr

Kemnath - Katzdorf So. 14.00 Uhr

Vilseck - Luhe-Wildenau So. 14.00 Uhr

Sorghof - Pfreimd So. 14.00 Uhr

Schwarzhofen - Kulmain So. 14.00 Uhr

1. FC Amberg II 16 46:15 382. Sorghof 16 42:14 383. Schwarzhofen 16 48:15 334. Vilseck 16 39:25 305. Ensdorf 16 57:18 296. Schwarzenfeld 16 38:27 287. Pfreimd 16 29:18 288. Detag Wernberg 16 24:20 229. Vohenstrauß 16 23:30 2110. Katzdorf 16 24:41 2011. Hahnbach 16 24:33 1712. Freudenberg 16 33:49 1713. Grafenwöhr 16 20:29 1314. Kemnath 16 16:42 1315. Kulmain 16 22:36 1016. Luhe-Wildenau 16 2:75 2

Schiedsrichter

Termine

(lz) Für die Referees der Gruppe Amberg findet am Freitag, 13. November, die nächste Pflichtsitzung statt, bei der die Hallenregeln auf dem Programm stehen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Sportheim der SG Siemens Amberg. Nur Schiris, die einen der beiden Lehrabende (zweiter Termin 19. November um 19 Uhr) besuchen, dürfen Spiele in der Halle leiten, so Obmann Tobi Bauer. Die adventliche Feier der Unparteiischen beginnt am Freitag, 11. Dezember, um 18 Uhr mit einem Gottesdienst für verstorbene Unparteiischen in der Pfarrkirche in Michaelpoppenricht. Anschließend sind die Referees mit Partnerinnen in den Gasthof Kopf in Altmannshof eingeladen. Anmeldungen an den Obmann. Schließlich lädt die Gruppe Amberg für 20. Dezember zum Hallenturnier in die Trimax-Halle.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.