Gartenbauverein blickt auf seine Aktivitäten zurück
Für gepflegtes Bild in den Dörfern

Jung und Alt beteiligten sich 2014 wieder am Hopfenzupfen, zu dem der Gartenbauverein Illschwang seine Mitglieder eingeladen hatte. Archivbild: no
Die Pflege der Hopfenanlage und des angrenzenden Kräuter- und Staudengartens, die Betreuung des Hopfenmuseums und nicht zuletzt das Zupfen in Verbindung mit dem Hopfenfest waren 2014 Schwerpunkte der Arbeit des Gartenbauvereins (GV) Illschwang. In der gut besuchten Hauptversammlung im Gasthaus Michl in Dietersberg erinnerte Vorsitzender Lorenz Geitner an die Aktivitäten.

Als Belohnung

Bei der Preisverteilung zum Blumenschmuckwettbewerb wurden drei Mitglieder für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Als Belohnung für ihre Bemühungen um die Verschönerung der Landschaft bekam jeder Teilnehmer einen Kräuterstock oder eine Begonie.

Zum Bemalen der Eier

Im Vorfeld des Osterbrunnenschmückens trafen sich beim Vorsitzenden einige Künstler zum Bemalen der ausgeblasenen Eier. Geitner führte eine Gruppe des Königsteiner Frauenbunds und des Gartenbauvereins Ammerthal durch die Hopfenanlage.

Bei großer Hitze ging es im Juli per Bus mit 60 Teilnehmern zur Landesgartenschau nach Deggendorf. Die Führungsspitze gratulierte der Ehrenvorsitzenden Frieda Dehling zum 80. Geburtstag. Bei herrlichem Wetter wurde das Hopfenfest gefeiert. Schriftführerin Agnes Dehling erinnerte detailliert an das Geschehene.

Bürgermeister Dieter Dehling bedankte sich bei den Mitgliedern für die Pflege und Betreuung der Hopfenanlage. Wichtig sei für die Gemeinde, dass alle Dörfer ein gepflegtes Erscheinungsbild abgeben. "Die Gartler leisten dabei einen besonderen Beitrag", lobte Dehling.

Teilnahme am Festzug

Lorenz Geitner warf noch einen Blick voraus: Mit einem Blumenwagen wird sich der GV beim gemeinsamen Jubiläum von Feuerwehr und Sportverein am 10. Mai am Festzug beteiligen. Termin für das Hopfenfest ist am 27. September.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dietersberg (86)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.