Gartenbauverein nutzt die Zeit für eine Ehrung
Natur macht Pause

Für blühende Landschaften in Weigendorf und den umliegenden Orten tut der Gartenbauverein viel. Diese Arbeit leisten treue Mitglieder, die bei der Adventsfeier ein Dankeschön ernteten.

Zur gemütlichen Adventsrunde hatte Vorsitzender Fritz Rothgang in den "Fritzenhof" eingeladen. Bürgermeister Reiner Pickel sprach die zur Ruhe gekommene Natur an, die auch den Gartlern in dieser Zeit eine Pause gewährt. Er würdigte ihren Einsatz im abgelaufenen Jahr.

Nach einem musikalischen Zwischenspiel der Brüder Gerhard und Werner Pickel und einer heiteren Einlage von Inge Schmidt lagen Urkunden bereit, um für 20-jährige Mitgliedschaft verteilt zu werden. Sie gingen an Marion Pickel, Anna Haas, Else Haas und Sigrid Rothgang. Nachgereicht werden sie an Sieglinde Reichert, Anna Raab, Gerd Ertel, Christa Utz, Erika Bayer, Renate Brand, Anneliese Niebler, Helga Süß, Anna Schwemmer, Helga Berschneider und Rete Schenkl.

Bei Punsch und Gebäck genossen die Gartler Musik- und Gesangstücke der Pickels. Dazwischen las die Heimatdichterin Rosa Pickel das Gedicht vom fehlenden Schnee für den Weihnachtsmann, der um Pannenhilfe bat, aber letztlich ans Fliegen erinnert wurde. Nach dem gemeinsam gesungenen "Stille Nacht" blieben die Gäste noch bei gemütlicher Unterhaltung beisammen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Deinsdorf (85)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.